Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
home temp
loop temp
SIMSIM — DAS LÄSSIGE ECKLOKAL FÜR LEVANTINISCHE KÜCHE UND KULTUR

SIMSIM — DAS LÄSSIGE ECKLOKAL FÜR LEVANTINISCHE KÜCHE UND KULTUR

Simsim klingt wie ein Zauberwort – und funktioniert auch so. Übersetzt heißt der Begriff nämlich Sesam und der öffnete sich Ende 2018 am Kollwitzplatz. Lange stand das Ecklokal an der Husemannstraße leer, bis zwei Brüder aus Palästina dort die legendäre Restauration 1900 ablösten. Altberliner Spezialitäten gibt’s jetzt keine mehr, traditionell bleibt es aber trotzdem: Bei Simsim hat die levantinische Küche ihren Imbiss-Charakter abgelegt, gekocht wird hier mit feinen Zutaten nach der kulinarischen Tradition Syriens, Palästinas und des Libanons. Man bestellt am besten mehrere kleine Gerichte und teilt sie in guter Gesellschaft. Mit dabei sind Klassiker wie Hummus, Tabbouleh und Lammköfte. Wir empfehlen dazu Walnussaufstrich mit rotem Pfeffer (Muhammara), ein paar frische Weinblätter (Wara’enab), mit Zitrone marinierten Blumenkohl (Arnabeet Mekle) und, wenn noch Platz ist, das Dessert Halawet jibn aus Mozzarella, Grieß und Pistazien. Ebenso viel Liebe, wie das Team aus Geflüchteten in der Küche aufbringt, spiegelt übrigens die gemütliche Einrichtung im Lokal wider. Im neuen Jahr dann auch zum Frühstück und Lunch. (Text: Jasmin Tomschi / Fotos: Pamina Aichhorn)

Simsim Levantine Eatery, Husemannstr.1, 10435 Berlin-Prenzlauer Berg; Stadtplan
Di-Do 17-23h, Fr-Sa 17-24h, So 17-23h

cee_cee_logo
SHOWTIME, SHOPPING, PARTY — DIE BERLIN FASHION WEEK HIGHLIGHTS

SHOWTIME, SHOPPING, PARTY — DIE BERLIN FASHION WEEK HIGHLIGHTS

Mit dem Start der Berlin Fashion Week FW19 kommt das neue Jahr in die Gänge. Vom 15.-18.1.2019 werden einige der interessantesten Locations der Stadt mit MBFW-Schauen von spannenden Modemachern und Marken bespielt wie Odeeh, Maisonnoée und Newcomer Danny Reinke. Daneben gibt es wie immer die Modemesse Seek, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, und Neonyt, eine globale Plattform für nachhaltige Modeinnovationen. Neben den exklusiven Veranstaltungen, auf die Du nur mit Einladung kommst, gibt es einige Events, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Auftakt des Wochenprogramms ist obligatorische Eröffnungsparty von Dandy Diary am 14.1.2019, die in diesem Jahr unter dem Motto “Kindergeburtstag” steht. Bei Charisschwarz erwartet Dich die ganze Woche lang (14.-20.1.2019, 11-21h) der Sample Sale der ProjektGalerie. Am 18.1.2019 findet mit “Knothingelse than Art“ im KUS Kultur-Späti ein künstlerischer Abend mit einer Installations-Performance statt: Die Bodypainterin und Künstlerin Robin Slonina trifft auf den Tänzer Dario Rigaglia und die Designerin Layla De Mue. Und im KaDeWe eröffnet das, in Berlin ansässige, Label Nobi Talai vom 11.1.-16.2.2019 einen Pop-up-Store, den wir uns ansehen werden. Hier geht’s zum kompletten Programm. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos (im Uhrzeigersinn): Odeeh, Danny Reinke, Knothingelse than Art)

Berlin Fashion Week FW, 15.-18.1.2019. Unterschiedliche Veranstaltungstage, -zeiten und -orte: ProgrammFacebook

cee_cee_logo
COMPLICATED NEEDS — EIN ONLINESHOP FÜR EXISTENTIALISTEN

COMPLICATED NEEDS — EIN ONLINESHOP FÜR EXISTENTIALISTEN

Wenn Du etwas Besonderes für “Existentialisten, Humanisten, Exzentriker und Lebensphilosophen” suchst, stehen Deine Chancen recht gut bei Complicated Needs fündig zu werden. Die Idee für den Concept Online-Store hatte der Berliner Designer Helge Simon — sein Sortiment umfasst zahlreiche Dinge, die mit einem Augenzwinkern jeden noch so eigenartigen Wunsch erfüllen. Da wäre beispielsweise das, auf persönlichen Erfahrungen der New Yorker Zeichnerin Roz Chast basierende, Comic “Can’t We Talk About Something More Pleasant?” oder die Friedrich Nietzsche Plüschpuppe. Im Shop kannst Du sogar die passenden Produkte für Deine jeweiligen Bedürfnisse herausfiltern: Gelassenheit, Eskapismus, Wachstum und Bestätigung. Übrigens erhalten Cee Cee Leser bei Complicated Needs einen Rabatt von 15% auf ihre Bestellung: Einfach CEECEENWSLTTR bei der Zahlung angeben. (Text: Michael Rice / Fotos: Complicated Needs)

Complicated Needs: OnlineshopInstagramFacebook

cee_cee_logo
SASCHA RIMKUS EMPFIEHLT: ALBATROSS

SASCHA RIMKUS EMPFIEHLT: ALBATROSS

Der Name Albatross fiel immer wieder, wenn es um das beste Croissant und das tollste Baguette ging. Der Haken war nur: man konnte sie nirgendwo kaufen. Bis vor kurzem fand man die famosen Sauerteig-Gebäcke deshalb nur auf den Karten ausgewählter Restaurants und Cafés. Seit Mitte 2018 gibt es nun im Graefekiez einen richtigen Laden mit festen Öffnungszeiten, größer werdendem Sortiment und kleinem Café-Bereich. Die Betreiber sind der Däne Anders Alkaersig, der Engländer Luke Smetham und der Australier Geoff Stewart. Ihre Rezepte aber sind französisch inspiriert – traditionell, aber mit eben jenem Twist, für den Albatross so geliebt wird. Und nachhaltig ist das Ganze natürlich auch: Mehle und Butter kommen aus der Region und ausgeliefert wird per Lastenrad an die immer größer werdende Kundenschar. Beim nächsten Besuch müssen wieder schwerste Fragen beantwortet werden: Lemon-Curd-Brioche, Quitten-Danish oder doch das grandiose Pain au Chocolat? Alle drei! (Text: Sascha Rimkus / Fotos: Pamina Aichhorn)

Albatross Bread & Goods, Graefestr.66/67, 10967 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Täglich 8-16.30h

Sascha Rimkus ist Lebensmittelhändler, Weinnase und Mitbegründer des Goldhahn & Sampson. Seit 2002 lebt er in Berlin, derzeit in Kreuzberg.

cee_cee_logo
RE-NT — EINE KAMPFANSAGE AN DIE KLEIDERVERSCHWENDUNG MIT ON DEMAND-GARDEROBE

RE-NT — EINE KAMPFANSAGE AN DIE KLEIDERVERSCHWENDUNG MIT ON DEMAND-GARDEROBE

Kennst Du das Gefühl “nichts zum Anziehen zu haben”, obwohl Dein Schrank voller Spontankäufe und Kleider ist, die Du Monate nicht mehr getragen hast? Endlich kannst Du diesem Paradox ein Ende setzen — dank Re-nt, einem neuen Stern am Himmel der Berliner Sharing-Economy. Das Unternehmen wurde im Oktober 2018 gegründet und möchte die Modebranche im Sinne von Zero Waste verändern (ein gleichermaßen wichtiges und ehrgeiziges Ziel). Mitglieder können bei dem stilsicheren Mietservice auf Abruf ausgewählte, gebrauchte Kleider ausleihen — für vier, acht oder dreißig Tage. Die Teile kommen dann in wiederverwertbarer Verpackung von RePack per Post zu Dir. Es gibt Stilberatungen, Pop-up-Events – und ab März ein neues Abo-Modell. Letzteres ermöglicht Dir, eine sich ständig verändernde Auswahl an Artikeln zu mieten; Du zahlst im Voraus und zwar immer nur das, was Du tatsächlich ausgeliehen hast. Wir freuen uns über Re-nt als Option, da das Unternehmen dazu beitragen kann unser aller Verhältnis zu Kleidungskonsum zu revolutionieren und wir so den schrecklichen Arbeitsbedingungen, Umweltschäden und dem Müll, der durch die Fast Fashion Industrie entsteht, etwas entgegen setzen können. Gut fürs Karma also und gut für regelmäßige Stil-Updates. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: Re-nt)

Re-nt: WebseiteInstagramFacebook

cee_cee_logo