Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
home temp
loop temp
MARIN ET MARINE: TASCHEN, DIE DICH IN DEN SOMMER BEGLEITEN

MARIN ET MARINE: TASCHEN, DIE DICH IN DEN SOMMER BEGLEITEN

Die Zwillingsschwestern Caroline und Valérie Hebel schwelgten in Erinnerungen an bretonische Sommer voller salziger Meeresluft, als sie 2013 ihren ersten “Sac Marin”-Canvasbeutel auf den Markt brachten. Ihr Label “Marin et Marine” führt inzwischen auch Umhängetaschen aus Leder und ist in einem gemütlichen Kreuzberger Studio zu Hause. Nur ein paar Schritte entfernt liegt die Manufaktur, in der die Taschen in Handarbeit hergestellt und mit ökologischer Farbe bearbeitet werden. Die beiden suchen ständig die neuesten Farben, Stoffe und Materialien und verpassen ihren Marin et Marine-Taschen dann und wann ein Update. Als kleines Bonbon liegt jeder Lieferung eine von Caroline entworfene Postkarten bei. Nur eines der Details, die ihr Unternehmen so besonders und persönlich machen. Du kannst Marin et Marine online besuchen oder direkt in ihrem Kreuzberger Geschäft — aber Vorsicht, denn du verlässt es vielleicht nicht nur mit einer neuen Tasche, sondern auch der Sehnsucht nach faulen, sonnenverwöhnten Tagen an Frankreichs Küsten. Als Trostpflaster eignen sich die Taschen aber auch hervorragend für ein Wochenende am See. (Text: Emilie Wade / Fotos: Silvia Conde, Marin et Marine)

Marin et Marine, Reichenberger Str.136, 10999 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan

Online ShopFacebookInstagram

cee_cee_logo
MIMI FERMENTS — HANDGEMACHTE JAPANISCHE ZUTATEN AUS BERLIN

MIMI FERMENTS — HANDGEMACHTE JAPANISCHE ZUTATEN AUS BERLIN

Falls Du in letzter Zeit bei Nobelhart & Schmutzig, Mrs Robinson’s oder Panama gespeist hast, dann hast Du vielleicht bemerkt, dass Japanisch-Fermentiertes im Trend liegt — so wie Shoyu, Ohio Koje und Miso-Paste. Hinter diesen köstlichen Aromen verbirgt sich Mimi Ferments. Anfang 2017 von Markus Shimizu gegründet, ist diese Marke einzigartig in Berlin. Inspiriert durch eine Rohkost-Diät, kam Shimizu – selbst Veganer – zur Fermentierung, indem er mit eigenem Tempeh und Natto experimentierte. Heute beliefert er nun einige der besten Restaurants der Stadt, arbeitet mit exzellenten Köchen und regionalen Produzenten zusammen und bietet der Stadt so eine Einführung in die Welt japanischer Zutaten. Sein neuer Laden — oder besser, sein Fermentierungslabor — dient nicht nur einer gesteigerten Produktion und der Erforschung neuer Anwendungsarten der Zutaten, sondern auch als Ort für Interessierte, die anhand von ausführlichen Erklärungen, Kostproben und Workshops, mehr über die Produkte erfahren möchten. Das nächste Mal am 29.4.2018 beim Miso-Workshop, bei dem die Teilnehmer ihre eigene traditionelle Miso-Paste kreieren und sie direkt in einem “Amazake-Smoothie” und für eine Schüssel umami-vollmundiger Miso-Suppe verwenden können. (Text: Devan Grimsrud / Photos: Luke Marshall Johnson)

Mimi Ferments, Stephanstr.24, 10559 Berlin-Moabit; Stadtplan
Di-Do 10-18h
Miso Making Workshop, 29.4.2018. Facebook-Veranstaltung, Anmeldung erforderlich.

cee_cee_logo
JUGGLEHUB — CO-WORKING SPACE MIT KINDERBETREUUNG

JUGGLEHUB — CO-WORKING SPACE MIT KINDERBETREUUNG

Dass Kinderbetreuung für Arbeitstätige eine ständige Herausforderung ist, sollte kein Geheimnis mehr sein. 2016 eröffneten Silvia Steude und Katja Thiede mit JuggleHub daher ein besonderes Co-Working-Büro in Prenzlauer Berg. Hier wird Berufstätigen mit Kindern angeboten, diese vor Ort von einer erfahrenen Betreuungsperson aus dem JuggleHub-Netzwerk in einer Gruppe von durchschnittlich zwei bis vier Kindern beaufsichtigen zu lassen, während die Eltern nur wenige Räume entfernt arbeiten können. In einem Raum darf ausgiebig getobt werden, ein weiterer dient zum Schlafen oder Stillen. Die Atmosphäre in den hellen Räumen ist konzentriert, sodass auch viele Nicht-Eltern hier gerne ihr Laptop und mobiles Büro aufschlagen. Am anderen Ende des Altbaus befinden sich drei Veranstaltungsräume mit flexiblem Mobiliar, die über die eigene Webseite oder Spacebase angemietet werden können. Mitglieder erhalten zwar Rabatt — dieser Hub ist aber für Externe offen. Regelmäßig gibt es Design- und Rechtsberatungen oder das Eat-&-Greet-Netzwerkfrühstück, um sich über Themen wie Gründung und Investmentfragen austauschen zu können. Termine findest Du auf der Facebook-Seite. (Text: Jennifer Prietzel / Fotos: Pamina Aichhorn)

JuggleHub, Christburger Str.23, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg; Stadtplan

cee_cee_logo
CHRISTINA HOMBURG EMPFIEHLT: GALERIE 36

CHRISTINA HOMBURG EMPFIEHLT: GALERIE 36

Mitten im Herzen Berlins gelegen erscheint die Galerie 36 auf den ersten Blick vielleicht unscheinbar, doch innerhalb weniger Sekunden nach Betreten dieser alten Berliner Wohnung wird klar, weshalb solch ein Wind um sie gemacht wird. Prachtvolle Farben an den Wänden und massive Holzstufen, die ein Stockwerk höher zum Hauptbereich der Ausstellung führen. 2015 gegründet, widmet sich die Galerie 36 der modernen und historischen Fotografie. In Zusammenarbeit mit Institutionen und Sammlern nutzt sie ihre atemberaubenden Räumlichkeiten, um internationalen Künstlern und jungen Fotografen einen Ort für Ausstellungen und Pop-Up Events zur Verfügung zu stellen. Für mich ist es einfach der perfekte Ort, um dem Alltagslärm zu entkommen und eindrucksvolle Fotografie zu genießen, untermalt mit im Hintergrund spielender, sanfter klassischer Musik. Diesen Samstag, am 14.4.2018, eröffnet die Galerie 36 mit “Shakes & Symbols” wieder nach einer Winterpause. Es ist die erste umfangreiche Ausstellung der Kampagnen des Amerikaners Bert Stern, der durch seine Arbeiten die Werbefotografie als Kunstart neu definierte. (Text: Christina Homburg / Photos: Galerie 36 und Bert Stern Trust)

Galerie 36, Chausseestr.36, 10115 Berlin-Mitte; Stadtplan
Fr-Sa 13-18h

Bert Stern: Shapes and Symbols — Early Advertising Works 1953-1970. Ausstellungslaufzeit: 14.4-21.7.2018

Christina Homburg ist Finanzmanagerin mit Leidenschaft fürs Schreiben, Fotografie und Reisen. Ihren Blog The Fake German begann sie 2016 nach ihrem Umzug nach Berlin und ist inzwischen in Kreuzberg zu Hause.

cee_cee_logo
PONY HÜTCHEN VINTAGE: MÖBEL UND OBJEKTE MIT SEELE

PONY HÜTCHEN VINTAGE: MÖBEL UND OBJEKTE MIT SEELE

Wenn du kürzlich im Kaffee 9 warst, ist dir bestimmt die rustikal-gemütliche Inneneinrichtung aufgefallen — sie stammt von Pony Hütchen Vintage. Den Vintage-Laden und die dazugehörige Beratung in Sachen Innenausstattung gibt es seit 2007. Hier versammeln sich seltene, sorgfältig ausgesuchte Vintagemöbel und einzigartige Wohnaccessoires. Die Gründerin Lilli Nielsen fährt mit viel Leidenschaft und geschultem Blick mit ihrem alten VW-Bus herum, um all diese Schätze zu bergen: antike Reisetruhen, elegante Mid-Century-Lampenschirme und filigrane Emailwaren. Sie sind in ihrem wunderbaren Laden erhältlich, der sich genau neben der Markthalle Neun in Kreuzberg befindet. Nielsen gestaltet auch Innenräume und verleiht Möbel für Veranstaltungen — beispielsweise für Pop-Up-Events (Conflictfood, Thomas Henry) und Filmdrehs (Ku’Damm 56). Ach, und was ist mit dem Melkschemel, auf dem du deinen Filterkaffee im Kaffee 9 getrunken hast? Den gibt es zu kaufen — genau wie alle anderen Gegenstände, mit denen Pony Hütchen das Café ausgestattet hat. Nach dem nächsten Kaffeegenuss gehst du vielleicht mit einer Kostbarkeit unterm Arm nach Hause. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: Pony Hütchen Vintage)

Pony Hütchen Vintage, Pücklerstr.33, 10997 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Mo-Fr 12-20h, Sa 11-20h

cee_cee_logo