BERLIN STORIES: DIE STADT UNGEFILTERT IN VIER BÄNDEN

BERLIN STORIES: DIE STADT UNGEFILTERT IN VIER BÄNDEN

Der Verlag Hatje Cantz zeigt mit seiner Fotobuch-Reihe “Berlin Stories” Momentaufnahmen so rau wie die Stadt, nach der sie benannt ist. Dennoch liegt genau hierin der Charme und die ganz eigene Schönheit Berlins. In “Hundekopf” (Band 1) nehmen uns Ama Split und Riky Kiwy mit entlang der Ringbahn: Die unmittelbare Umgebung der Stationen zeigen das alltägliche, dennoch diverse Stadtbild zwischen Bahnhofsgebäuden und Imbissbuden. Die Fotografien des Franzosen Ed Broners in “Vagabondage Diary” (Band 2) wagen einen intimen Blick durchs Schlüsselloch, auch auf das berüchtigte Kultur- und Nachtleben Berlins. Es ist durchaus eine autobiografische Sammlung des ehemaligen Türstehers des Clubs “90 Grad”. Diese ersten Bände sind im April 2018 erschienen, zwei weitere folgen im Herbst 2018. Auch sie werden Arbeiten von Künstlern zeigen, die in ihrem Werdegang durch die Stadt geprägt wurden — gemacht um Liebhaber des ungeschönten Berlins ins Schwelgen zu bringen. (Text: Jennifer Prietzel / Fotos: Pamina Aichhorn)

Berlin Stories 1+2, erschienen im Hatje Cantz VerlagOnline bestellbar.

cee_cee_logo