Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
STILVOLL BADEN — IM SCHÖNEN POOL VOM HOTEL ODERBERGER

STILVOLL BADEN — IM SCHÖNEN POOL VOM HOTEL ODERBERGER

Direkt gegenüber vom bekannten Plattenladen Oye liegt das neu renovierte Hotel Oderberger, das erstmals im Jahr 1898 als öffentliche Badeanstalt eröffnete. Als Isländer wie ich es einer bin, zählt regelmäßiges Schwimmengehen zu meiner Routine. Es ist erfrischend für Körper und Geist und eine altbewährte isländische Heilmethode gegen den Blues inmitten des Winters. Als das Schwimmbad Ende 2016 in meiner Nachbarschaft eröffnete, war ich natürlich sofort dort, denn hier baden zu gehen ist etwas Besonderes: Das Tageslicht fällt durch die schönen Fenster und die Architektur erinnert an alte römische Bäder. Seit 1986 war es nicht mehr als Badeanstalt genutzt worden, aber jetzt ist die wunderschön restaurierte Halle wieder zu neuem Glanz erstrahlt und das Eintauchen in das (mit 1,35m relativ flache) Wasser ein wunderbares Erlebnis. Also, erst ins Schwimmbad und danach zum Plattenstöbern nach Gegenüber – perfekt. Wer mehr über die Geschichte des Hauses erfahren will, meldet sich zu einer der kostenlosen Touren an, die immer dienstags um 17 Uhr stattfinden; Treffpunkt ist die Hotelrezeption. (Text: Jónbjörn Finnbogason)

Hotel Stadtbad Oderberger, Oderberger Str.57, 10435 Berlin-Prenzlauer Berg; Stadtplan
Stadtbad Oderberger Öffnungszeiten: Mo-So 7-22h

cee_cee_logo
NEWHAUS — ZWEI WUNDERBARE FERIENDOMIZILE AN DER OSTSEE

NEWHAUS — ZWEI WUNDERBARE FERIENDOMIZILE AN DER OSTSEE

Zwischen Kiefern und Dünen liegt NewHaus. Hier, in Dierhagen-Neuhaus (rund 25Km von Rostock entfernt), ist auf einem Grundstück, von dem aus man in ein paar Schritten das Meer erreicht, dieses wunderschöne Ferienhaus-Ensemble entstanden. Die beiden Häuser “Sand” und “Pine” verfügen über je rund 120qm Wohnfläche und beherbergen bis zu acht Personen. Außen rustikal in dunklem Holz gehalten, erstrahlen sie innen in hellem, modernem Charme, ausgestattet mit Design-Klassikern, edlen Materialien und allem Komfort, den man sich bei einem Ferienhaus wünscht: von der Orangensaftpresse und der Espressomaschine über Kamin und Fernseher für kühle Tage. Die großen Bäder und Saunen mit Zugang zu einer der beiden Terrassen pro Haus machen den Aufenthalt zum Wellness-Trip. Im Sommer kann man mit dem Beach-Tennis-Set die Tage am Meer verbringen und bei Sonnenuntergang auf der Terrasse grillen. Falls Du also zwischen den Jahren Deine kommenden Urlaubstage planst: Den Aufenthalt in NewHaus legen wir Dir ans Herz – wir haben letzten Sommer hier verbracht und wollen bald wieder hin … (Text: Victoria Pease / Fotos: Daniel Farò)

NewHaus, 18347 Dierhagen-Neuhaus; Stadtplan

cee_cee_logo
RYOKO: DER ANTI-STRESS-TEMPEL

RYOKO: DER ANTI-STRESS-TEMPEL

Dies ist ein Beitrag aus unserem Buch Cee Cee Berlin No2. Das Buch gibt es hier online zu kaufen.

Gegen eine gute Massage ist nie etwas einzuwenden. Aber erst an einem kalten, nassen Morgen, an dem man sich völlig erschöpft und überarbeitet fühlt, erkennt man ihren wahren Wert. An solchen Tagen muss man Ryoko Hori anrufen. Schon auf der Schwelle zum Laden lässt man seinen Alltag hinter sich. Dafür sorgen die sanfte Musik und das beruhigende Licht, die im luftigen Vorzimmer auf den Besucher einwirken. Den entspannenden Gesamteindruck komplettiert die Schlichtheit des Massagezimmers, wo unter Ryokos kundigen Händen und dem Einsatz von süßen Ölen der stressgeplagte Körper Linderung erfährt. Auf die eigenen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt, stellt die gelernte Massagetherapeutin ein Treatment zusammen, das sich als rundum heilende Erfahrung erweist. (Text: Esmé Rocks / Fotos: Daniel Kula)

Ryoko, Friedelstr.11, 12047 Berlin-Neukölln; Stadtplan
Massage- und Gesichtsbehandlungen nur mit Anmeldung. Shop-Öffnungszeiten: Sa 12-18h oder nach Vereinbarung

cee_cee_logo
SCHÖN SCHÖN — WELLNESS & TREATMENTS MIT ALOE VERA

SCHÖN SCHÖN — WELLNESS & TREATMENTS MIT ALOE VERA

Viele vermeintliche Wunderheilmittel für die Haut versprechen dauerhafte Ergebnisse und erweisen sich doch als kurzlebige Wunder. Im neu eröffneten Salon Schön Schön gehen gesunde Haut und seelisches Wohlbefinden Hand in Hand – mit individuell abgestimmten Behandlungen, die so meditativ wie Dein Lieblings-Yogakurs sind. Inhaberin Andrea Schmidtke ist zertifizierte Kosmetikerin, die ausschließlich natürliche Produkte ohne Wasser und Alkohol verwendet. Im Mittelpunkt ihrer fünf Basen-Behandlungen steht die Aloe Vera-Pflanze – eine fleischige Sukkulente, die seit der Zeit der Pharaonen verwendet wird, um Sonnenbrand, Reizungen und Trockenheit zu behandeln. Um ihr geliges Extrakt zu gewinnen und in die Haut zu massieren, schneidet sie direkt von der Pflanze eine Scheibe ab. Ob bei einer 80-minütigen Entgiftungsmassage fürs Gesicht oder einer zweistündigen Behandlung, die Gesicht, Hände und Füße neu belebt, solltest Du auf jeden Fall ausreichend Zeit mitbringen, um etwas von Andreas stressbewältigenden Schönheitsprinzipien mit nach Hause zu nehmen. (Text: Victoria Pease / Fotos: Maj April Jørgensen)

Schön Schön, Dieffenbachstr.56, 10967 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Mo-So, Öffnungszeiten nach Terminvereinbarung

cee_cee_logo
AUSFLUG MIT AUSSICHT: AUF ZUM BAUMKRONENPFAD BEELITZ

AUSFLUG MIT AUSSICHT: AUF ZUM BAUMKRONENPFAD BEELITZ

Ein goldener Herbst kann malerischer sein als ein Sommertag. Dann nämlich ist die Sonne gelb, der Himmel blau und die Natur erstreckt sich entlang der gelb-grün-braunen Farbpalette. An jenen Tagen lohnt es sich Berlin zu verlassen, Richtung Westen zum Beispiel, an Potsdam vorbei, zu den Heilstätten Beelitz. Inmitten verfallener Ruinen thront dort seit 2015 ein Turm, von dessen 40 Meter hoher Aussichtsplattform man bis zum Berliner Fernsehturm blicken kann. Knapp 20 Meter tiefer schlängelt sich der neu erbaute Baumwipfelpfad über die Baumspitzen, vorbei an einst villaesquen Gebäuden, von deren oberer Etage inzwischen die Natur Besitz ergriffen hat. Schilder erklären was da wächst und die eigene Fantasie malt sich aus, wie hier einst der Alltag ablief. Der Ort ist stark geschichtsträchtig: erbaut 1898, im ersten und zweiten Weltkrieg zweckentfremdet als Lazarett, Adolf H. wurde hier noch als Unbekannter behandelt, Anfang der 90er begab sich der kranke Erich Honecker in die Obhut der Heilstätten. Eine Neunutzung des mit 200 Hektar größten Flächendenkmals Deutschlands stockt seit Jahren. Davon profitiert der Wochenendausflügler bei freiem Blick über goldenes Laub, während er unverbrauchte Luft atmet, die damals wie heute therapeutische Wirkung hat. (Text: Verena Schwarz)

Baum & Zeit – Baumwipfelpfade Beelitz-Heilstätten
Straße nach Fichtenwalde 13, 14547 Beelitz; Stadtplan
Nov-Feb nur an Wochenenden, 11-16h

cee_cee_logo