Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
MILES: CARSHARING MADE IN BERLIN — MIT ABRECHNUNG NACH KILOMETERN, NICHT NACH DER FAHRZEIT

MILES: CARSHARING MADE IN BERLIN — MIT ABRECHNUNG NACH KILOMETERN, NICHT NACH DER FAHRZEIT

Auch wenn Carsharing superpraktisch ist, können die Kosten schnell steigen – vor allem wenn Du während der Rushhour durch Berlin fährst. Zum Glück gibt es Miles, ein Carsharing–Modell bei dem Du für die zurückgelegte Entfernung bezahlst und nicht für die Zeit, die Du im Verkehr verbracht hast. Du möchtest spontan etwas am anderen Ende der Stadt erledigen? Dann lade einfach die App herunter, finde ein Auto von Miles in Deiner Nähe und fahre ganz entspannt los. Sonntagsausflug aufs Land? Mit der “Milesroadie” Option sparst Du bis zu einer Entfernung von 100 Kilometern. Du brauchst ein Fahrzeug für einen Umzug oder möchtest Deine Möbel bei Ikea abholen? Dann buche einfach einen Miles Transporter und bringe Deine Sachen sicher von A nach B. Für jeden gefahrenen Kilometer spendet Miles einen Cent an eine soziale Einrichtung in Berlin, wie beispielsweise Fadi Saad, die Berliner Tafel oder das SchutzengelWerk. Und falls Du noch einen weiteren Grund brauchst das Carsharing einmal auszuprobieren: Da wir von Cee Cee Creative für das Design von Miles zuständig sind, schenken wir unseren LeserInnen Milescredits im Wert von 15€ auf ihre erste Fahrt. Einfach den Code “MILESxCeeCee” im Promotioncodefeld der App angeben. Wir wünschen eine stressfreie Fahrt! (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: Pamina Aichhorn)

Miles: Webseite, Instagram, Facebook

cee_cee_logo
ODEON KINO: VINTAGE-CHARME MIT KULTCHARAKTER

ODEON KINO: VINTAGE-CHARME MIT KULTCHARAKTER

Den Eingang des Odeon Kinos ziert ein neongrün strahlendes Schild — das Nachbarschaftskino mit Kultstatus ist daher kaum zu verfehlen. Du trittst ein, im Foyer empfängt Dich der Geruch von salzigem American Cinema Style Popcorn, der die Vorfreude auf Filme im Original weiter steigen lässt. Um das Schöneberger Kino hat sich genau aus diesem Grund eine regelrechte Kultanhängerschaft entwickelt: Das Odeon gilt als “Pionier der Originalversionen.” Es war eines der ersten Lichtspielhäuser, in dem Filme in englischer Originalsprache liefen. Ursprünglich in den 1950er Jahren als “Sylvie” eröffnet, wurde Odeon von der Yorck Kinogruppe — Berlins größtem Kinobetreiber — in den 80ern übernommen und hat seither seinen ausgezeichneten Ruf bewahrt. In dem einzigen Kinosaal befinden sich rund 400 bequeme, rote Sessel. Nimm in einem von ihnen Platz und die Zeitreise in die Vergangenheit kann beginnen. Wenn Du das nächste Mal einen Film im englischen Original sehen möchtest, sei am besten rechtzeitig vor Ort, um einen guten Sitz zu ergattern — im Odeon ist die Platzwahl frei.(Text: Laura Box / Fotos: Yorck Kinogruppe & Daniel Horn)

Odeon Kino, Hauptstr.116, 10827 Berlin-Schöneberg; Stadtplan
Mo-So, Hier geht’s zum Programm.

cee_cee_logo
LA LA SPORTS — INSPIRATION UND TIPPS FÜR NEUE AKTIVITÄTEN

LA LA SPORTS — INSPIRATION UND TIPPS FÜR NEUE AKTIVITÄTEN

Zugegeben: Das Verhältnis zwischen sportlichen Aktivitäten, die man im Alltag so unterbringen will, und Motivation, die man dafür gut gebrauchen kann, mag nicht immer ausgeglichen sein. Die gute Nachricht ist, dass sich das schlagartig ändern kann, wenn man erstmal eine Sportart gefunden hat, die zu einem passt. Hilfe bei der Suche gibt’s ab sofort von La La Sports – einer Webseite, die dazu inspirieren will, mal etwas Neues, vielleicht sogar etwas Ungewöhnliches, auszuprobieren. Jam Skating wie in den 80ern, professionelles Trampolining oder Bogenschießen zum Beispiel. Die Idee kommt von einem internationalen Dreiergespann sportbegeisterter Frauen, darunter eine Taucherin und eine begnadete Fechterin. Ihre Mission? Freizeitbeschäftigungen wie diese für Berliner nicht nur populärer, sondern auch zugänglicher zu machen. Neben Einzelterminen und Anfängerkursen mit Trainern und in Sportvereinen werden sogar die Teilnahme an Wettbewerben oder Sportreisen angeboten. Und wenn Du Dich bei der vielseitigen Auswahl, die nach und nach größer werden soll, am Ende erst recht nicht entscheiden kannst? Einfach auf den “Überrasch mich”-Button klicken. (Text: Jasmin Tomschi / Fotos: Sasha Kharchenko, Illustration: Evgenia Barinova)

La La Sports: WebseiteFacebook & Instagram

cee_cee_logo
NATURTRIP.ORG — NEUE ZIELE FÜR SPONTANE ENTDECKUNGSTOUREN

NATURTRIP.ORG — NEUE ZIELE FÜR SPONTANE ENTDECKUNGSTOUREN

Wo kein Auto, da kein Ausflug? Ja, Berlin mag groß sein, aber nein, das ist keine gute Ausrede, um am Wochenende mal wieder nur im Kiez hängen zu bleiben. Immerhin ist das Schöne an der Stadt, dass sie so viele bislang noch unerkundete Ecken zu bieten hat, die Du meistens auch ganz einfach mit Bus, Bahn oder Rad erreichen kannst. Neugierig geworden? Dann lass dir, wenn Zeit ist, aber die eigenen Ideen ausbleiben, von Naturtrip.org ein paar neue Seiten Berlins zeigen. Ein konkretes Ziel brauchst Du nicht, diese ÖPNV-Karte dreht die Suche nämlich um. Gefiltert wird dann nach Deinem Startpunkt, der maximalen Zeit, die Du unterwegs sein willst und was Du erleben möchtest. Eine Aktivität im Freien zum Beispiel. Mal wird ein Skatepark in Kreuzberg empfohlen, mal ein Abstecher an die Spree oder eine Wanderung durch die Döberitzer Heide. Gute Gründe, um endlich die Liste der persönlichen Lieblingsorte aufzufrischen. Oder selbst ein paar Tipps, die von Bahnhöfen und Bushaltestellen gut zu Fuß erreichbar sind, mit der Community zu teilen. (Text: Jasmin Tomschi / Fotos im Uhrzeigersinn: Naturtrip, Yvonne Bleeck co TMB–Fotoarchiv, Johannes Hulsch)

Naturtrip.org: WebseiteInstagramFacebook

cee_cee_logo
EUGENIA GÜETO GÓMEZ EMPFIEHLT: NORN

EUGENIA GÜETO GÓMEZ EMPFIEHLT: NORN

Kennst Du das Gefühl, das sich nach einem wirklich guten Gespräch einstellt? Wenn innerhalb von Sekunden feststeht, dass Du und Dein Gegenüber auf einer Wellenlänge seid, fallen die Worte nicht schwer und etwas Magisches liegt im Raum. Genau das ist mir im Laufe eines Abends bei Norn passiert. Hier triffst Du regelmäßig bei Salons und Conversation Dinners interessante Gleichgesinnte in vertrauter Umgebung. Im September war ich bei dem “Conversation Dinner: On Gender Expression” dabei — mit Jared Weiss von Touchpoint und anderen Norn-Mitgliedern. Das Treffen fand im Norn-Apartment in Kreuzberg statt, wo es ein wundervolles Abendessen gab — während wir darüber diskutierten, wie wir im Alltag unsere eigenen und andere Gender psychologisch zum Ausdruck bringen. An dem Abend führte ich sehr vertraute Gespräche mit Unbekannten, die derart inspirierend waren, dass ich mich als eine Art Stammesmitglied fühlte, das seine Neugier und Lebensträume mit den anderen in der Gruppe teilte. Norn hat meiner Ansicht nach einen für alle offenen Raum geschaffen, an dem sich Menschen treffen, die wissbegierig und aufgeschlossen auf der Suche nach Neuem sind. Bei diesen Begegnungen ist ausreichend Zeit vorhanden, um über die Schönheit in all ihren Facetten zu sprechen. Außerdem stehen sonst eher selten diskutierte Themen im Fokus. Das Geheimnis für die Offenheit und Diversität dieses Ortes ist die mit Vertrauen erfüllte Atmosphäre. Und nicht vergessen: Kultur formt nicht Menschen. Menschen formen Kultur. (Text: Eugenia Güeto Gómez / Fotos: Doro Zinn, Norn Berlin)

Norn Berlin: WebseiteInstagram

Eugenia Güeto Gómez kommt aus Spanien, lebt derzeit in Berlin und arbeitet als Art-Direktorin. Sie ist leidenschaftlich gerne unterwegs – weltweit. Japan ist das nächste Ziel.

cee_cee_logo