Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
GRETA RUMMEL EMPFIEHLT: BODY ACTIVATION

GRETA RUMMEL EMPFIEHLT: BODY ACTIVATION

Gerade als Du glaubtest, dass die einzige Möglichkeit Deinem Stretching- und Krafttraining-Pensum abseits des Fitnessstudios nachzukommen, Yoga und Pilates sei, kommt das hochwirksame, heilende Fitness-Programm Body Activation daher. Erstellt von der erfahrenen New Yorker Profitänzerin Michele Kadison, erobert das Programm Berlin derzeit im Sturm und verspricht mit Hilfe natürlicher Spiralbewegungen eine kraftvolle Körpermitte, mehr Flexibilität in der Wirbelsäule und Hüfte und das Lösen von Spannungen. Geeignet für Männer wie Frauen, die zu lange sitzen, ihre Hälse über ihre Smartphones recken und denen die natürliche Bewegungsfähigkeit ihres Körpers fremd geworden ist – Body Activation sorgt für sofortige Besserung. Frag einfach die vielen Schüler von Trainerin Michele, deren Alter, Gewicht und körperliche Fähigkeiten weit auseinandergehen! Ob beim Kurs in einem Fitnessstudio Deiner Wahl, einem privaten Standort oder bei Corporate Workshops – Body Activation liefert die perfekte Technik, mit der wir unsere zeitgenössische Lebensweise ausbalancieren können. (Text: Greta Rummel)

Body Activation von Michele Kadison, Finde Kurse hier.

Greta Rummel ist Spezialistin für Marketing. Sie ist seit 2007 Teilzeit-Berlinerin.

cee_cee_logo
HAPPY LAB: EINE NEUE DIY KREATIVWERKSTÄTTE

HAPPY LAB: EINE NEUE DIY KREATIVWERKSTÄTTE

Die DIY-Bewegung mag bereits vor geraumer Zeit über Berlin gefegt sein, darf seit Kurzem aber trotzdem nochmal Zuwachs in Form einer offenen Werkstatt verzeichnen. Egal, ob Du Experte, Student, Künstler, Bastler oder Start-up-Entwickler bist, das Happy Lab ist ein kreativer Spot für alle, die Lust haben zu experimentieren, entwickeln und innovative Ideen zu realisieren. Mit viel Platz, um sich auszutoben und einer großen Auswahl an Werkzeugen und Maschinen (wie einem 3D-Drucker, CNC-Cutter und Laserschneider) sind die Möglichkeiten endlos. Einmal in der Woche kannst Du an einer kostenlosen Einführung teilnehmen, bei der Du die Räumlichkeiten kennen- und den richtigen Umgang mit den Maschinen erlernst. Auf der Website findest Du außerdem Infos zu aktuellen Workshops und darüber, wie Du Mitglied wirst! (Text: Nicolene van der Walt)

Happy Lab, Demminerstr.3, 13355 Berlin-Wedding; Stadtplan
Öffnungszeiten hängen von der jeweiligen Mitgliedschaft ab
Führungen: jeden Mi 19h / Workshops: jeden Mi 20h

cee_cee_logo
YOUR SPACE — YOGA, MEDITATION UND MEHR

YOUR SPACE — YOGA, MEDITATION UND MEHR

Es gibt sie noch — diese scheinbar verlassenen Orte, die einen direkt in das Berlin der 1990er Jahre versetzen. Auch die Fabriketage in einem Hinterhof von Your Space ist so ein Ort. Hier ist es angenehm ruhig und riecht nach Staub, Beton und etwas Farbe – die Zeit scheint stehengeblieben und das ist auch gut so. Your Space ist – wie der Name schon sagt – DEIN Raum. Mehr als um feste Klassen geht es um den Freiraum, der hier zur Verfügung steht. Für Inspiration, Kreativität und Wissensaustausch unter Gleichgesinnten. Auf grauem Beton, umgeben von Backsteinwänden, großen Fenstern und 30 Kakteen können die Besucher aktuell an Yoga-, Mediations- und Kundalini Klassen teilnehmen. Bespielt wird der Raum nun mit wechselndem Programm rund um „mindfulness creativity“ – ein Boost für Körper und Seele. Berliner Luft und New Yorker Spirit – Your Space ist spirituell, aber nicht esoterisch – und macht vor allem einfach Spaß. (Text: Olga Schlosser)

Your Space, Prenzlauer Allee 26 (2.Hinterhof, 3.Etage), 10405 Berlin-Prenzlauer Berg; Stadtplan

cee_cee_logo
TIM KRAEHNKE EMPFIEHLT: DISCGOLF IM BERLINER UMLAND

TIM KRAEHNKE EMPFIEHLT: DISCGOLF IM BERLINER UMLAND

Discgolf, eine amerikanische Sportart, die es schon seit fast 50 Jahren gibt, ist in den letzten Jahren auch bei uns immer bekannter geworden. Wie der Name schon verrät wirft man mit einer Frisbee, ähnlich wie beim Golf, von einem festgelegten Abwurfpunkt (Tee) auf Körbe. Da die Plätze meistens in Parks sind, muss man um Bäume, über Seen, Hügel und andere Hindernisse spielen. Um Berlin gibt es schöne Parcours in Potsdam und Eberswalde in öffentlichen Parks, sodass man sogar im Herbst öfter an die frische Luft kommt, während man gegen seine Freunde antritt. Die Scheiben sind anders als die üblichen Frisbees: kleiner, fester und schwerer. Sie ermöglichen es, große Distanzen von bis zu 150 Metern zu werfen. So gibt es für jedes Flugverhalten spezielle Scheiben: Driver (Distance), Midrange und Putter. An den meisten Discgolf-Plätzen gibt es Informationen, die Discs verleihen. Durch die immer anderen Materialien und Muster macht das Kaufen und Sammeln allerdings fast so viel Spaß wie das Spielen. Kurse bietet unter anderem der Hyzernauts e.V. Wer dann wirklich Blut geleckt hat, kann die Scheiben bei Galadriel auch käuflich erwerben. (Text: Tim Kraehnke / Fotos: Julia Michaelsen)

Volkspark Potsdam, Georg-Hermann-Allee 101, 14469 Brandenburg-Potsdam; Stadtplan
Mo-So 5-23h
Disc-Verleih am Info-Pavillon am Haupteingang
Mai-September Mo-Fr 12-18h, Sa-So 11-17h
April & Oktober Mo-Fr 12-17h, Sa-So 11-17h
März Sa-So 11-17h
Kurse buchbar bei Gregor Marter, Vorabanmeldung erforderlich

Familiengarten Eberswalde, Am Alten Walzwerk 1, 16227 Brandenburg-Eberswalde; Stadtplan
April-Oktober 10-18h
Disc-Verleih am Info-Pavillon am Haupteingang, Di-Mitt, 10-16h
Kurse buchbar bei Joerg Eberts, Anmeldung erforderlich

Tim Kraehnke lebt und arbeitet seit 2013 in Berlin. Er ist Fotograf, Produktdesigner und Mitbegründer des Designbüros Studio Toto. Er ist ständig auf der Suche nach Abenteuern und neuen Hobbys.

cee_cee_logo
JOHANNES CHRISTIAN SCHÖN EMPFIEHLT: BAUHAUS DENKMAL

JOHANNES CHRISTIAN SCHÖN EMPFIEHLT: BAUHAUS DENKMAL

Freitzeiteskapismus und Landflucht der Stadtbevölkerung in das Berliner Umland haben bereits derangierten Sanatorien und verfallenen Kasernen zu einem Comeback verholfen. Weitgehend unbeachtet von diesem auf Instagram gut dokumentierten Wiederentdeckertum ist jedoch das Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau. Von der Architekturikone Hannes Meyer und seinem Partner Hans Wittwer am Bauhaus in Dessau entworfen und als Schulgebäude für Gewerkschaftsmitglieder konzipiert, sollte hier ab 1930 inmitten eines Waldstücks in Bernau der vom Bauhaus propagierte “neue Mensch” entstehen. Erstmalig wird in diesem Jahr hier die International Summer School stattfinden. Zu den Dozenten gehört auch das junge, niederländische Design Talent Marjan van Aubel - Gewinnerin des Wallpaper Design Award 2016. Tipp für alle Interessierten: Stipendien sind noch verfügbar und decken einen Großteil der Teilnahmekosten ab. In den kommenden Wochen lässt sich das Gebäude an einer Handvoll von Terminen besichtigen. Schwimmsachen nicht vergessen! Das Freibad befindet sich gleich hinter dem Gebäude. (Text: Johannes Christian Schön / Fotos: Baudenkmal Bundesschule Bernau e.V.)

Baudenkmal Bundesschule Bernau e.V., Hannes-Meyer-Campus 9, 16321 Bernau bei Berlin; Stadtplan

Führungen und Besichtigungstermine siehe Website, Termine können auch telefonisch oder via E-Mail vereinbart werden.

Johannes Christian Schön lebt seit 2006 in Berlin, seit 2016 in Charlottenburg-Wilmersdorf. Er leitet die Kommunikation der kanadischen Designfirma Bocci.

cee_cee_logo