FIND — SCHAUBÜHNE PRÄSENTIERT DRAMEN AUS ALLER WELT

FIND — SCHAUBÜHNE PRÄSENTIERT DRAMEN AUS ALLER WELT

Seit dem Jahr 1999/2000 fester Bestandteil des Spielplans der Schaubühne Berlin, hat sich das Festival Internationale Neue Dramatik (FIND) von der Präsentation dramatischer Texte junger Autoren aus einem bestimmten Kulturraum zu dem entwickelt, was es heute ist: ein groß bedeutendes Festival für internationale Inszenierungen, das Theatermacher, Regisseure, Autoren und Schauspieler zusammenbringt. In diesem Jahr befasst es sich unter dem Motto “Demokratie und Tragödie” mit der Unbeständigkeit der globalen Politik und hinterfragt Konzepte wie Familie, Gemeinschaft und Staatsbürgerschaft — auch, um Vorschläge für ein zukünftiges Zusammenleben zu unterbreiten. Das abwechslungsreiche Programm beinhaltet Uraufführungen, Monologe, eine interaktive Dinner-Party, Podiumsdiskussionen und Workshops. Wir freuen uns besonders auf “Tristesses“, eine Zusammenarbeit zwischen Anne-Cécile Vandalem und Das Fräulein Kompanie, die mit ihrer dunklen, politischen Komödie die Verbindung zwischen Macht und Emotionen untersucht. Auch auf unserem Radar ist Richard Nelsons “The Gabriels: Election Year in the Life of one Family“, eine dreiteilige Produktion, die anhand von Momentaufnahmen in Echtzeit die US-Wahl 2016 und die Hoffnungen und Ängste der amerikanischen Mittelklasse thematisiert. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos (im Uhrzeigersinn): Gianmarco Bresadola / Christophe Engels / Rachel Lang)

Schaubühne, Kurfürstendamm 153, 10709 Berlin-Wilmersdorf; Stadtplan
Festival Internationale Neue Dramatik (FIND) 2017, 30.3-9.4.17, alle Zeiten und Details finden sich im Programm.

cee_cee_logo