LA LUCHA — MEXIKANISCHE KÜCHE, MEZCAL UND MARGARITAS

LA LUCHA — MEXIKANISCHE KÜCHE, MEZCAL UND MARGARITAS

In Berlin gibt es zahlreiche mexikanische Restaurants, aber nur wenige bieten eine so zeitgenössische Interpretation der mittel- und südamerikanischen Küche, wie das La Lucha – der Neuzugang des Jahres 2017 an der Gastromeile am vorderen Ende des Paul-Lincke-Ufers. Seit der Eröffnung ist das Restaurant beinahe jede Nacht ausgebucht und beim Betreten des hellen und geschäftigen Lokals mit großer Sonnenterrasse wird schnell klar, warum: “La Lucha” bedeutet auf Deutsch “Kampf”. Und man kämpft – beim Bestellen, denn man hat quasi die Qual der Wahl. Ein Gericht klingt verlockender als das andere. Da wären die “Taquitas Dorados”, gebratene Tortillas mit würzigen Kartoffeln und Chorizo gekrönt mit Frischkäse und Salsa, der vegane “Camote Burrito” gefüllt mit Süßkartoffeln, Brokkoli, eingelegten Karotten und Knoblauch-Koriander-Salsa oder das peruanische Nationalgericht “Ceviche Verde”. Alle Optionen sind köstlich! Aber keine Sorge, die Gerichte sind dafür gedacht, sie mit Freunden zu teilen – das wirkt Futterneid entgegen! Auch nicht einfacher ist die Wahl des Getränks – Margarita oder Mezcal? Beides in einem oder nach einander? Das “La Lucha” hat diesen Sommer einen festen Platz unter meinen Restaurant-Lieblingen. Damit zumindest um die Sitzplätze kein Kampf ausbricht, hier noch einmal zur Erinnerung: unbedingt vorher reservieren! (Text: Jessica David / Fotos: La Lucha)

La Lucha, Paul-Lincke-Ufer 39/41, 10999 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Mi-So 18-00h

cee_cee_logo