OKAY CAFÉ — SCHWEDISCHE KÖSTLICHKEITEN IM REUTERKIEZ

OKAY CAFÉ — SCHWEDISCHE KÖSTLICHKEITEN IM REUTERKIEZ

Egal, ob Du aus Schweden bist und Dich einfach nach ein bisschen Heimat sehnst oder als Berliner etwas Herzlichkeit und Süßes suchst – im Okay Café bist Du richtig! Besitzerin, Bäckermeisterin und Küchenchefin Marie-Louise Crona (kurz: Makki) hat in den vergangenen Jahren mit einer Vielzahl temporärer Projekte in der Berliner Gastroszene von sich Reden gemacht – vom mobilen Verkauf schwedischer Buns über einen eigenen Food-Blog bis zu einer Pop-up-Reihe rund um Schwedens vielseitige Küche. Dieses Mal ist sie gekommen, um zu bleiben – und zwar in Neukölln. Das hiesige Okay Café hat sich in nur einem Jahr bereits als beliebter Kiez-Treffpunkt und Zentrum für schwedische Feiertage etabliert. Das Angebot reicht von nicht-zu-süßen Zimtbrötchen über Avocado-Toast (mit dem Brot von The Bread Station) bis hin zu leckeren Omelettes. Am Wochenende lohnt der Besuch für die “Plättar”, kleine schwedische Pfannkuchen in süßen und herzhaften Varianten. Und weil nicht nur das Essen begeistert, sondern auch der Service, bleibt nur zu sagen: Wir haben soeben ein neues Lieblingscafé gefunden. (Text: Devan Grimsrud / Fotos: Luke Marshall Johnson)

Okay Café, Pflügerstr.68, 12047 Berlin-Neukölln; Stadtplan
Di-Fr 9-18h, Sa-So 10-19h

cee_cee_logo