YOUNG PERSIAN ARTISTS — TEHERAN BESUCHT DAS STATTBAD

YOUNG PERSIAN ARTISTS — TEHERAN BESUCHT DAS STATTBAD

Seit seiner Wiedereröffnung hat sich das Stattbad in den letzten Jahren als interdisziplinärer Schmelztiegel sowie als provokanter und imposanter Veranstaltungsort für Ausstellungen verschiedenster Künstler und Kunstrichtungen etabliert. Ab heute (5.3.2015) wird das Bad temporäre Heimat der YPA, der Young Persian Artists, und ihrer ersten Pop-up-Ausstellung unter dem Motto “Hope Dreams Desire”. Die vier ausstellenden Künstler Adel Younesi, Romisa Sakaki, Zahra Shafie und Ali Esmaeillou gehören zu einer neuen Generation iranischer Künstler. Eine Generation, die kollektive Erinnerungen in lauter, starker und drängender Kunst visualisiert und dabei filigrane Stimmungen einfängt. Die private Sammlerin und Kunstfanatikerin Mahsa Mergenthaler-Shamsaei hat es sich zur Aufgabe gemacht, die jungen Teheraner zu unterstützen und ihre Kunst zu verbreiten, gleich den Vorreitern der YBA, der Young British Artists. Die Ausstellung im Stattbad ist hierbei erste Station. (Text: Anna-Lena Charbonnier / Fotos: Ali Esmaeillou (oben), Romisa Sakai (rechts))

Stattbad Wedding, Gerichtstr.65, 13347 Berlin-Wedding;Stadtplan

Eröffnungszeremonie und Vernissage: Do 5.3.2015, 19-22h
Ausstellung: Do 5.-15.3.2015, 13-19h oder auf Anfrage

cee_cee_logo