ZWEI TIPPS ZUR BERLIN ART WEEK: AUF DER SUCHE NACH DEM JETZT

ZWEI TIPPS ZUR BERLIN ART WEEK: AUF DER SUCHE NACH DEM JETZT

Es ist Berlin Art Week – das weißt Du spätestens seit dem letztwöchigen Newsletter #323, der vollgepackt war mit unseren Highlights. Jetzt, wo die Kunstwoche in vollem Gange ist, können wir einfach nicht anders, als dem noch etwas hinzuzufügen: Heute (13.9.17) eröffnet die zweite Ausgabe des Festival of Future Nows 2017 → ∞ – eine Zusammenarbeit zwischen Olafur Eliasson, seinem Institut für Raumexperimente e.V. und der Nationalgalerie. Noch bis 17.09.17 erobern über 100 Künstler den Hamburger Bahnhof mit einem abwechslungsreichen Programm aus Performances, Tanz und Musik auf den Spuren von James A. Baldwins Aufruf: „Die Herausforderung ist der Moment, die Zeit ist immer jetzt.“ Das KW Institute for Contemporary Art lockt mit Willem de Rooijs Show “Whiteout“, die mit Arbeiten der letzten 20 Jahre einen faszinierenden Einblick in seinen Umgang mit gesammelten, zeitgenössischen Artefakten gewährt. Du brauchst einen Moment, um diese Eindrücke zu verarbeiten? Die Pauly Saal Bar (ab 18h) auf der gegenüberliegenden Straßenseite vom KW ist immer noch einer unserer Lieblingsorte während der Art Week, um das Gesehene mit Kunst-Freunden bei einem gepflegten Drink zu besprechen. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: (im Uhrzeigersinn): Fabian Knecht / Willem de Rooij c/o Sammlung Stedelijk Museum, Amsterdam / Jeroen de Rijke / Willem de Rooij c/o Galerie Buchholz)

Berlin Art Week
13.9-17.9.17, verschiedene Standorte und Zeiten in der ganzen Stadt. Mehr Details findest Du im Programm.

Hamburger Bahnhof — Museum für GegenwartInvalidenstr.50-51, 10557 Berlin-Moabit; Stadtplan
Festival of Future Nows 2017 → ∞, 14-17.9.17
Eröffnung 14.9.17, 19-23h, Facebook Event

KW Institute for Contemporary ArtAuguststr.69, 10117 Berlin-MitteStadtplan
Willem de Rooij “Whiteout”, 14.9-17.12.17

cee_cee_logo