AVANTGARDISTISCHE BLUMENKUNST: ANATOMIEFLEUR

AVANTGARDISTISCHE BLUMENKUNST: ANATOMIEFLEUR

Es gibt Blumen, die erfreuen und dann jene, die Dich einfach umhauen, deren Schönheit Dich verzaubert und Deine Vorstellung von Romantik noch mal überdenken lässt. Zu letzteren gehören die Kreationen von Anatomiefleur — einer Kooperation zwischen Amandine Cheveau und Jean-Christian Pullin. Von speziell angefertigten Sträußen für Privatkunden bis hin zu Modestrecken fördert das Duo einen “poetischen Austausch zwischen Blumen, Kunst und Raum”. Florale Arrangements verwandeln sich so in Skulpturen und Symbole. Wahrscheinlich bist Du Anatomiefleur auch selbst schon begegnet: Amandine und Jean-Christian arbeiten mit Ernst, haben Installationen für das Gallery Weekend in der Sammlung Boros und König Galerie geschaffen und auch mit Bendik Giske im Rahmen einer Performance in den KW kooperiert. Mit ihrem lichtdurchfluteten, minimalistischen Showroom im geschichtsträchtigen Haus des Kindes am Strausberger Platz entwickelt Anatomiefleur sich prächtig weiter. Bald kannst Du noch mehr von ihrem subversiven, blumigen Romantizismus erleben — und zwar bei Gruppe und Nuda Paper. Und solltest Du mal einen ganz besonderen Blumenstrauß benötigen, weißt Du ja, bei wem Du Dich melden kannst. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: Anatomiefleur, Alex de Brabant)

Anatomiefleur, Strausberger Platz 19, 10243 Berlin-Friedrichshain; Stadtplan
Nur nach Vereinbarung: contact@anatomiefleur.com
WebsiteInstagramFacebook

cee_cee_logo