ETTINA BERRIOS-NEGRÓN ÜBER: GEORG KOLBE MUSEUM & CAFÉ K

ETTINA BERRIOS-NEGRÓN ÜBER: GEORG KOLBE MUSEUM & CAFÉ K

Mitten im tiefsten Charlottenburg steht das Atelierhaus-Ensemble des Bildhauers Georg Kolbe. In den 1920er Jahren ließ er es als Wohn- und Arbeitsplatz für sich und seine Familie erbauen; heutzutage öffnet es als Museum mit wechselnden Ausstellungen die Türen. Im ehemaligen Maleratelier ist das Café K eingezogen, dessen Interieur mit seinen zurückhaltenden Farbtönen beinahe unberührt wirkt. Von hier aus blickt man auf den schlicht gehaltenen Skulpturengarten mit Kiefern und Bronzefiguren des Künstlers. Um sich für einen Ausflug zum Teufelsberg stärken, empfiehlt sich ein Sonnenplatz auf der Terrasse. Die teilt man unter der Woche mit reizenden älteren Damen und Herren – vor allem jedoch mit Damen – die zum Kaffeetrinken oder Mittagessen vorbeigekommen sind. Das Kolbe Museum ist der perfekte Ort, um ein fast vergessenes Stück Berlin kennenzulernen und sich in das alte Charlottenburg einzufühlen.

Georg Kolbe Museum & Café K, Sensburger Allee 25-26, 14055 Berlin-Westend; Stadtplan
Di-So 10-18h

Ettina Berrios-Negrón ist Berlinerin, lebt in Friedrichshain und betreibt ihr eigenes Modelabel namens Thone Negrón

cee_cee_logo