GAZZO: SAUERTEIG-PIZZA & DAZU EIN GLAS PROSECCO VOM FASS

GAZZO: SAUERTEIG-PIZZA & DAZU EIN GLAS PROSECCO VOM FASS

Das nach Gazzo, dem Kredithai aus dem Filmreihe “Rocky”, benannte Neuköllner Restaurant war bereits am ersten Tag nach der Eröffnung im September 2018 gut besucht. Liegt es am pinkfarbenen Neonschild über dem Eingang der auffallenden, kürbisfarbenen Häuserfassade, vor der oft eine Vespa parkt und dank der man problemlos her findet? Oder an der gemütlichen Atmosphäre im Inneren? Am Prosecco, der vom Fass kommt, und der reichhaltigen Auswahl klassischer italienischer Spritz-Variationen auf jeden Fall. Der neapolitanischer Ofen, vor dem der Pizzateig kunstvoll durch die Luft geschleudert und in die richtige Form gebracht wird, tut sein übriges. Und, nicht zuletzt, wären da noch die Büffelmilchprodukte und der wunderbar knusprige Pizzaboden aus Bio-Sauerteig. Der Teig unterscheidet sich von der neapolitanischen Variante übrigens darin, dass er bei geringerer Temperatur gebacken wird. Als Vorspeise empfiehlt sich also der Büffelmozzarella und dann eine der neun Pizzen: Mit Püree aus gebratenen Auberginen, karamellisiertem Knoblauch und Zwiebeln, Mozzarella und Pecorino zum Beispiel. Die wechselnden Specials, wie jetzt im Herbst als Variation mit pikant geschmortem Grünkohl, geräuchtertem Provolone, karamellisierten Zwiebeln, Bio-Bergparmesan und einem Spritzer Zitrone, erschweren die Auswahl allerdings. Platz fürs Dessert musst Du aber in jedem Fall lassen: Für das himmlische Softeis aus Brandenburger Büffelmilch mit Olivenöl und Meersalz. Was will man mehr: Ein inspirierendes Geschmackserlebnis in einem Ambiente zum Wohlfühlen – hierher kommt man gerne wieder. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: Augusta Leigh)

Gazzo, Hobrechtstr.57, 12047 Berlin-Neukölln; Stadtplan
Di-So 17-22h

cee_cee_logo