ORLANDO — DIE DIVERSITÄT DER SIZILIANISCHEN KÜCHE IM SYMPATHISCHEN, FAMILIÄREN FLAIR

ORLANDO — DIE DIVERSITÄT DER SIZILIANISCHEN KÜCHE IM SYMPATHISCHEN, FAMILIÄREN FLAIR

Falls Du Fernweh hast, bei Orlando geht’s einmal quer durch Sizilien. Jedes Gericht ist nach den neun wichtigsten Städten des italienischen Eilands benannt und hinzu kommt die Insel Pantelleria. Das Menü im Orlando wechselt monatlich, weil es so unendlich viele Klassiker gibt, die man neu interpretieren kann. Die Speisekarte startet im April 2019 mit dem Pantella Island Salat, der nach sizilianischer Art mit perfekt eingelegten Kapern, Tomaten und Kartoffeln als eine Art Tatar angerichtet wird. Die kulinarische Reise geht mit dem Gericht Agrigento weiter: hausgemachte Ravioli treffen hier auf eine Bohnen- und Schafs-Ricotta-Creme. Unter Messina versteht man so etwas wie eine Putenroulade, die mit Rinderhackfleisch, Mortadella und Parmesan gefüllt ist und auf einer frischen Tomatensauce mit sizilianischem Mangold serviert wird. Die Gründerin Giulia Palillo bezieht ihre Zutaten ausschließlich aus Sizilien und Brandenburg und legt Wert auf den persönlichen Kontakt zu den Produzenten. Ein Blick ins Lokal zeigt Giulias Faible für das Traditionelle: das Küchenbuffet aus Giulias alter Wohnung, der Kronleuchter ihrer Großmutter, zartblaue Porzellanfliesen und Pinienzapfen aus Keramik – ein traditionelles Symbol. Der Flug in den Süden kann warten, mach’ Dich auf den Weg Richtung Prenzlauer Berg. (Text: Michael Rice / Fotos: Johanna Rademacher–Flesland)

Orlando, Rhinower Str.10, 10437 Berlin–Prenzlauer Berg; Stadtplan
Di 17–23h, Mi–Fr 12–23h, Sa 17–24h
Laperitivo (bottomless Buffet): jeden Donnerstag von 18–21h
Sizilianischer Sonntagsbrunch: einmal im Monat
@orlandofoodberlin

cee_cee_logo