Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
DIE MUSIKALISCHE BEGEGNUNG DER BESONDEREN ART — EIN PERSÖNLICHES KONZERTERLEBNIS MIT 1:1 CONCERTS

DIE MUSIKALISCHE BEGEGNUNG DER BESONDEREN ART — EIN PERSÖNLICHES KONZERTERLEBNIS MIT 1:1 CONCERTS

Wenn Musiker und Zuhörer aufeinandertreffen, kann ein besonderer Moment entstehen – je intimer die Atmosphäre, desto besser. Genau darum geht es beim Projekt 1:1 Concerts. Wie der Name schon verrät, trifft hier ein Musiker auf jeweils einen Zuhörer. Inspiriert von Marina Abramovićs Performance „The Artist Is Present“ findet die Kommunikation zwischen Musiker und Zuschauer in der Stille statt: Ein wortloser Blickkontakt leitet das ganz persönliche Musikerlebnis ein. Wer der Musiker ist, bleibt für den Zuhörer eine Überraschung. In ungewöhnlichem Terrain – ob mitten in der Natur, in einer Kunstgalerie oder privaten Wohnung – wird das zehnminütige Konzert zum außergewöhnlichen Abendprogramm für Musikliebhaber. Initiiert wurde es schon 2019 von Stephanie Winker, Franziska Ritter und Christian Siegmund für das Kammermusikfestival im thüringischen Volkenroda – Unterstützung kommt seitdem vom Staatsorchester Stuttgart und SWR Symphonieorchester. Freitag (12.06.2020) findet das Ganze in Berlin statt – genauer gesagt in Moabit: In einer ehemaligen Fabrikhalle sind die Berlin Decks, eine Veranstaltungs-Location, direkt am Spreekanal. (Text: Ramona Razaghmanesh / Fotos: Astis Krause, Lotte Dibbern & Maks Richter)

1:1 Concerts; Konzert am 12.06.2020 um 18h30
Berlin Decks, Friedrich–Krause–Ufer 16–21, 13353 Berlin–Moabit; Stadtplan
Weitere Termine auch in anderen Städten findest Du auf der Website. Die Konzerte sind kostenlos, aber Du kannst die Musiker während der Corona-Krise gerne mit Spenden an Nothilfefonds unterstützen.
@1to1concerts
@berlindecks

cee_cee_logo
BERLIN TRAVEL NIGHT: AUF VIRTUELLER REISE DURCHS HEUTIGE CHINA

BERLIN TRAVEL NIGHT: AUF VIRTUELLER REISE DURCHS HEUTIGE CHINA

Wir sind seit langem Fans der Berlin Travel Night-Serie – im vergangenen Jahr waren wir sogar Mitveranstalter. In der zehnten Ausgabe, die heute Abend (30.04.2020) stattfindet, dreht sich alles um China und Du musst nicht mal aus den eigenen vier Wänden heraus, um mit dabei zu sein. Auf Instagram wird die Moderatorin Katie Gallus, zusammen mit der Autorin Simone Harre, live über ihr neues Buch „China, wer bist du?“ sprechen und auf ihre zahlreichen Reisen durch die Volksrepublik zurückblicken. Harre erzählt die Geschichte eines facettenreichen Landes, das so faszinierend wie unbekannt ist. Ein Abenteuer, das uns einen kleinen Vorgeschmack auf das verschobene Berlin Travel Festival gibt, das im März hätte stattfinden sollen. (Text: Benji Haughton / Fotos: Simone Harre, Reisedepeschen & Luke Marshall Johnson)

Berlin Travel Night Zehn: Stay Home Edition, streaming live auf Instagram.
30.04.2020, 19h30–20h
@berlintravelfestival

cee_cee_logo
FEMINIST FOOD CLUB — GESPRÄCHE RUND UMS THEMA CORONA-KRISE UND VISIONEN FÜR DIE ZUKUNFT DER GASTRONOMIE

FEMINIST FOOD CLUB — GESPRÄCHE RUND UMS THEMA CORONA-KRISE UND VISIONEN FÜR DIE ZUKUNFT DER GASTRONOMIE

Berlins Gastroszene leidet akut unter der aktuellen Situation – das wissen wir und leiden mit. Zahlreiche Hilfsaktionen und gemeinnützige Ideen wurden in den letzten Wochen bereits initiiert, aber gibt es auch nachhaltige Lösungsansätze, die über eine Zeit Post-Corona hinausgehen? Genau dieser Frage geht der Feminist Food Club nach: 2017 von Stil in Berlin-Gründerin Mary Scherpe und Designerin Ruth Bartlett mit dem Ziel gestartet, Frauen und non-binären Menschen eine Plattform zu bieten, leistet das Projekt aktuell Krisenberatung im Interviewformat. Bei den Corona Crisis Talks spricht Mary auf Instagram mit Berliner Gastronomen – wie Anders Alkaersig von Albatross oder Sarah Durante von Humble Pie – über individuelle Lösungsansätze für die Krise und geht dabei zu Themen wie PR-Strategien, Onlinehandel oder Finanzierungsmöglichkeiten ins Detail. Das Tolle: Hier geht es um wichtige Fragen, die über die derzeitige Situation hinaus relevant für alle bleiben, die ihr eigenes Unternehmen zukunftsorientiert leiten wollen – spannend aber auch für jene, die Gastronomie nur als Gäste kennen und lieben. Falls Du den Einstieg verpasst hast: Die Videos und Mitschriften der bisherigen Talks gibt’s im Anschluss auf der Website des Feminist Food Clubs. (Text: Hanna Komornizyk / Fotos: Viviana Blihoghe & Margaret Flatley)

Feminist Food Club: Die Corona Crisis Talks gibt’s live auf Instagram.
Peter Duran (Isla Coffee), Do 16.04.2020 19h
Camden Hauge (Shanghai), So 19.04.2020 12h
Soleil Ho (San Francisco Chronicle), So 26.04.2020 19h
@feministfoodclub

cee_cee_logo
WISSEN FÜR DIE ZUKUNFT — ELEKTROMOBILITÄT LEICHT GEMACHT BEI START TO DRIVE ELECTRIC

WISSEN FÜR DIE ZUKUNFT — ELEKTROMOBILITÄT LEICHT GEMACHT BEI START TO DRIVE ELECTRIC

Lithium-Ionen-Zellen, AC-Schnellladung und regeneratives Bremsen sagen Dir gar nichts? Dann aufgepasst: Es geht um Elektromobilität – ein wichtiges Thema für uns alle. In Zukunft wird der Straßenverkehr nach und nach in den elektrischen Bereich übergehen. Je früher Du Dich also mit alternativen Fortbewegungsmöglichkeiten auseinandersetzt, desto besser. Du brauchst noch das passende Startsignal? Kein Problem: Die Ausstellung „Start to Drive Electric“ im Drive Volkswagen Group Forum bringt Dich diesbezüglich schnell ans Ziel. Ab dem 12.03.2020 werden hier in der Friedrichstraße auf unzähligen interaktiven Displays neueste Innovationen aus der Automobiltechnologie gezeigt – Wikipedia kann da sicher nicht mithalten, denn hier steht immersives Lernen an erster Stelle. Das Herzstück der Ausstellung bildet der Accelerator: Im begehbaren 360°-Kino werden Dir nicht nur Zahlen und Fakten rund um das Thema E-Mobilität näher gebracht, sondern es kommen auch Deine eigenen Empfindungen und Emotionen ins Spiel. „Start to Drive Electric“ informiert im Detail über die zugrundeliegende Technologie, es werden aber auch wichtige Fragen zu Fahrgefühl und Design diskutiert. Außerdem gibt es ganz praktische Tipps zu Ladevorgang und Reichweite der Fahrzeuge. Komm einfach zum Eröffnungsabend – das musikalische Begleitprogramm wird Dir sicher helfen, in die Gänge zu kommen. Willkommen im elektrischen Zeitalter! (Text: Benji Haughton / Fotos: VW Drive)

Drive Volkswagen Group Forum, Friedrichstr.84, Berlin–Mitte; Stadtplan
Eröffnung: „Start to Drive Electric“, 12.03.2020, 20h (Einlass ab 19h45)
Ausstellung: bis Frühjahr 2021
Hier kannst Du Dich registrieren.
@drive.berlin

cee_cee_logo
HALB HALB — LITERATUR & MUSIK IM EINKLANG BEI DER PARTYNACHT IM ARKAODA

HALB HALB — LITERATUR & MUSIK IM EINKLANG BEI DER PARTYNACHT IM ARKAODA

Es kommt eher selten vor, dass Literatur und Club Night an einem Ort aufeinander treffen. Dabei ist die Idee, diese beiden Kunstformen zusammenzubringen, eigentlich ziemlich genial. Das dachten sich auch das Berliner Label für junge Literaturvermittlung Kabeljau & Dorsch und das Partykollektiv um Cereals, die sich an diesem Freitag (06.03.2020) kurzerhand für ein spannendes Event im Arkaoda Club zusammengetan haben. Bei Halb Halb geht’s los mit Lesungen, die von Livemusik gefolgt werden und schließlich in eine gediegene Party übergehen. Autor Marius Goldhorn liest zum Auftakt aus seinen Erzählungen, die ein zunehmend unsicheres Europa thematisieren. Anschließend stellt Luise Hart eine Auswahl der 40.000 Twitter Ministories von Ianina Ilitcheva vor. Den ersten musikalischen Part übernimmt die Berliner Wave-Garage-Synth-Punk Band Das Das – direkt im Anschluss dreht sich die Discokugel zum sehr tanzbaren Set von André Pahl. Zum Abschluss der Nacht gibt es von den Cereal Mitbegründern Smidek und Balaban eine gelungene Mischung aus Elektro und Funk. Dir fehlen die Worte? Dann komm morgen vorbei und ertanz Dir neue! (Text: Benji Haughton / Fotos: Das Das, Arkaoda)

Arkaoda, Karl-Marx-Platz 16–18, 12043 Berlin–Neukölln; Stadtplan
Halb Halb, 06.03.2020, 22h–6h
@kabeljauunddorsch
@arkaodaberlin

cee_cee_logo