Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
VOLKSPARK SCHÖNEBERG–WILMERSDORF — EINE WIEDERENTDECKUNG

VOLKSPARK SCHÖNEBERG–WILMERSDORF — EINE WIEDERENTDECKUNG

Es gibt Grünflächen in Berlin, die bekommen viel mehr Aufmerksamkeit, aber diese hier ist es definitiv wert (wieder)entdeckt zu werden: der Volkspark Schöneberg-Wilmersdorf. Die längliche Anlage – genau genommen setzt sie sich aus dem Volkspark Wilmersdorf und dem Rudolph-Wilde Park in Schöneberg zusammen und erstreckt sich, mit fast 20 Hektar, über die zwei Bezirke in drei Abschnitten – lässt keinen Naherholungswunsch offen. Joggen, Spazieren, Erholen, Rumhängen – das geht alles bestens hier: von Spielplätzen zu Springbrunnen, Tischtennisplatten zu Teichen ist für jeden etwas dabei. Highlight im Frühjahr und Sommer ist das wunderschöne lange Blumenbeet, das in Berlin wirklich eine Besonderheit ist. Aber auch im Herbst hat der Park seinen Charme. Als wir Anfang dieser Woche dort waren, blühten sogar noch einige Blumen, aber das Laub raschelte schon unter den Füßen… (Text: Katie Burton / Fotos: Johanna Rademacher Flesland & Sophie Döring)

Volkspark Schöneberg-Wilmersdorf, Fritz-Elsas-Str. 10825 Berlin–Schöneberg; Stadtplan

cee_cee_logo
DAHEIM MANUFAKTUR — EINE KÜCHE FÜR WORKSHOPS, EVENTS UND FREUNDE DES GUTEN ESSENS

DAHEIM MANUFAKTUR — EINE KÜCHE FÜR WORKSHOPS, EVENTS UND FREUNDE DES GUTEN ESSENS

Schonmal taiwanesisches Frühstück probiert? Allen Neugierigen, die gerne mal auf kulinarische Entdeckungsreise gehen, kann ich da die Daheim Manufaktur ans Herz legen. Daheim Manufaktur ist Produktionsküche und Eventspace zugleich – und es fühlt sich wirklich so an, als wärst du zu Hause angekommen. Betreiberin Julia Hammond, ursprünglich aus dem Bereich Design und Produktentwicklung, fiel auf, dass es in Berlin kaum kleine und erschwingliche Produktionsstätten für Food Start-ups gibt. Also eröffnete sie vor fast vier Jahren die Daheim Manufaktur: kleinere Lebensmittelhersteller oder Caterer können hier produzieren, während internationale Köche in Workshops die Möglichkeit haben, ihre traditionellen Gerichte und Familienrezepte vorzustellen. Mieten kannst du die Räumlichkeiten (mit Platz für bis zu 14 Leuten) für dein eigenes Event sogar auch. An einem Sonntag im August 2019 durfte ich in der Daheim Manufaktur Küche bei RitaKahn Chen von Rice Studio Berlin lernen, wie man Taiwanesische Pancakes zubereitet. Schwieriger als gedacht, das Ganze: Kneten, Falten, Rollen – Teigverarbeitung ist gar nicht so einfach. Am Ende entstand aber dann ein herzhafter, unglaublich leckerer Pfannkuchen, der an Blätterteig erinnert und beim gemeinsamen taiwanesischen Frühstück draußen in der Sonne sofort verspeist wurde. (Text: Katie Burton / Fotos: Johanna Rademacher-Flesland)

Daheim Manufaktur, Dieffenbachstr.68,10967 Berlin–Kreuzberg; Stadtplan
Der nächste Taiwanese Breakfast Workshop findet am 20.10.2019 statt. Weitere Workshops und Events findest du auf der Facebook Seite.
@daheimmanufaktur

cee_cee_logo
TRÖDELMARKT ARKONAPLATZ: EINE ART OUTDOOR CONCEPT STORE — EMPFOHLEN VON ANNIKA ROGGE

TRÖDELMARKT ARKONAPLATZ: EINE ART OUTDOOR CONCEPT STORE — EMPFOHLEN VON ANNIKA ROGGE

Der Trödelmarkt Arkonaplatz ist weder Wühlflohmarkt noch durchgestyltes Kreuzberg-Klischee. Im Gegenteil, in den letzten Jahren ist er zu einer immer hochwertigeren Fundgrube für Designklassiker jeglicher Art herangewachsen – ob Interior, Mode oder Handwerkskunst. Meine Liebe zu Flohmärkten ist dank meiner Oma entstanden, die mich als Kind auf zahlreiche Märkte mitnahm, meinen Blick für “das Alte und Besondere” schulte und mir die drei goldenen Regeln beibrachte: Flohmärkte immer in den Morgenstunden besuchen, Design Know-How kontinuierlich erweitern, um die Perlen erkennen zu können und immer einen guten Draht zu den Verkäufern pflegen – so verraten sie Dir manchmal sogar ihre Quellen. Der Markt am Arkonaplatz eignet sich wunderbar für einen entspannten Sonntagsspaziergang; vor meinem Besuch kaufe ich mir noch einen Kaffee und Croissant im Hermann Eicke auf der Brunnenstraße. Von da aus sind es nur noch drei Minuten bis zum Flohmarkt, den ich seit 2013 jeden Sonntag besuche. Ein Großteil meiner Einrichtung stammt vom “Arkona” und hat nach und nach die Ikea Einrichtung ersetzt. Auf Instagram nehme ich meine Follower virtuell mit und zeige ihnen meine “handverlesende” Funde. Nicht selten muss ich dem ein oder anderen auch Mal das Objekt der Begierde mitbringen. (Text: Annika Rogge / Fotos: Johanna Rademacher-Flesland)

Annika Rogge ist Social Media Managerin mit großer Liebe für Interiordesign, hier zeigt sie ihre Arkona-Fundstücke. Ihr bester Fund? Ein weißer Bertoia Side Chair.

Troedelmarkt Arkonaplatz, 10435 Berlin–Mitte; Stadtplan
So, 10–16h

cee_cee_logo
PRIMITIVKOLLEKTIV: ÜBER DIE VIELSEITIGKEIT UND HEILENDE WIRKUNG VON PFLANZEN

PRIMITIVKOLLEKTIV: ÜBER DIE VIELSEITIGKEIT UND HEILENDE WIRKUNG VON PFLANZEN

Hast Du schon mal Stoff mit Pflanzenextrakten gefärbt? Ich bin dem Ganzen mal nachgegangen – beim Workshop von Primitivkollektiv. Dahinter stecken Tash – Künstlerin, Herbalistin und Co-Founder von Avant Garden Life – und Siobhán – Designerin mit Know-How in Permakultur und Wildsammlung. Zusammen haben die beiden eine Workshop-Reihe unter dem Titel “Sustainability, Circularity & Herbalism” ins Leben gerufen, bei der es in kleiner Runde um traditionelles Wissen der Pflanzenkunde geht. Ich war beim “Healing Cloth”-Workshop mit dabei und habe nicht nur mehr über die heilende Wirkung von Pflanzen gelernt, sondern auch wie man sie zum Färben von Stoff verwenden kann – was wir dann im Anschluss auch gleich mit Kissenbezügen ausprobiert haben. Nächste Woche (17.09.2019, 19–21h) geht es weiter mit “Medicinal Microbrew”; dort lernst Du, wo Du Deine eigene Mikro-Kultur von Met (alkoholisches Honiggetränk) und Shrub (saurer, alkoholfreier Früchtesirup) selbst herstellen wirst. Im Oktober (22.10.2019, 19–21h) folgt der “Compost Colours”-Workshop, bei dem Pflanzenabfälle als Farbgeber im Vordergrund stehen. Auf meinem selbst gefärbtem Kissenbezug habe ich übrigens die erholsamste Nacht seit langem verbracht… (Text: Katie Burton / Fotos: Barbara Cilliers-Pistorius)

Sustainability, Circularity & Herbalism“ Workshop–Reihe findet im Isla Coffee Berlin statt.
Hermannstr.37, 12049 Berlin–Neukölln; Stadtplan
Medicinal Microbrew 17.09.2019, 19–21h
Compost Colours 22.10.2019, 19–21h
Die Workshops werden auf Englisch gehalten.
@primitivkollektiv

cee_cee_logo
ARCHITEKTUR ERKLÄRT VON ARCHITEKTEN — REISE IN DIE MODERNE MIT TICKET B

ARCHITEKTUR ERKLÄRT VON ARCHITEKTEN — REISE IN DIE MODERNE MIT TICKET B

Kleinstadt-Flair, idyllische Gärten und leuchtende Farben: nicht ohne Grund nennt man die Gartenstadt Falkenberg in Bohnsdorf auch Tuschkastensiedlung. Als eine von sechs Wohnsiedlungen der Berliner Moderne wurde sie Anfang des 20. Jahrhunderts von Architekt Bruno Taut mit der Idee konzipiert, Städtern bezahlbaren Wohnraum im Grünen zu ermöglichen. Die Häuser sind deshalb kompakt auf einer Fläche von jeweils 60 Quadratmetern gebaut – Garten inklusive! Das klassische Schuhkarton-Bauprinzip sucht man hier aber vergebens, denn die Straßen sind verschachtelt und umgeben von zahlreichen Pflanzen und Blumen gleicht kein Haus dem anderen. Die Farbpalette reicht von sonnigem Gelb über Pastellrosé bis hin zu Azurblau. Mir war gar nicht bewusst, wie malerisch Berlin sein kann. Nach einer Stunde auf Architektur-Naherkundungstour mit Ticket B weiß ich nicht nur weitaus mehr über Berlins Stadtgeschichte, sondern merke auch einmal mehr, wie viel wir im urbanen Raum heute immer noch von früheren Baukonzepten lernen können. Genau das hat sich Ticket B nämlich zur Aufgabe gemacht. Die Gartenstadt Falkenberg ist dabei natürlich nicht das einzige Ziel: ob Moderne, klassische Führungen durch das Regierungsviertel oder Bauhaus-Reisen – das Architekten-Team von Ticket B vermittelt nicht nur Architektur, sondern immer auch einen klugen Blick auf die Stadt. (Text: Hanna Komornitzyk / Fotos: Hanna Komornitzyk, Strelka Institut of Media and Design, Ticket B)

Ticket B – Architektur erleben
Alle Touren können online gebucht werden. Treffpunkt ist in der Regel direkt vor Ort.
@ticket.b.berlin

cee_cee_logo