Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
ASANAS UND BEATS — TECHNO YOGA IN DER HASENHEIDE MIT HI YOGA UND SEBASTIAAN

ASANAS UND BEATS — TECHNO YOGA IN DER HASENHEIDE MIT HI YOGA UND SEBASTIAAN

Die Hasenheide ist längst kein Geheimtipp mehr in Sachen sommerlicher (illegaler) Raves, aber die Techno-Yoga-Kurse von Hi Yoga dürften vielen Parkbesucher:innen noch recht neu sein. Das Kreuzberger Studio gibt es seit 2018 und seit diesem Sommer kannst Du Dich auch eine Stunde lang zu Musik unter freiem Himmel bewegen und stretchen. Acht Kurse stehen wöchentlich im Neuköllner Grün zur Auswahl, darunter Unterricht bei Gründerin Sophie Senoner und beim Musikproduzenten Sebastiaan Brinkman. Seine Stunde besuchten wir an einem Samstagabend und sind ziemlich beeindruckt, dass er sein Leben mit dem Unterrichten von Asanas und dem Produzieren elektronischer Beats in Balance hält. Sebastiaan kombiniert einen locker-energetischen Yoga-Flow mit seinen eigenen Mixes, die perfekt mit dem Tempo seines Kurses harmonieren.

Du wirst die Hasenheide aus einer vollkommen neuen Perspektive wahrnehmen, wenn Du Dich inmitten des Grüns und vorbeifahrenden Radler:innen bückst, dehnst und Deinen Körper ausbalancierst. Am Ende dann ein wohltuendes und extralanges Shavasana im Abendlicht, während Sebastiaan eine beruhigende Geschichte zur Entspannung vorliest. Einfach wunderbar. Neben den Kursen in der Hasenheide bietet Hi Yoga übrigens auch Outdoor-Techno-Kurse auf der Lessinghöhe in Neukölln und im Volkspark Rehberge im Wedding an. Sebastiaan kannst Du außerdem in der Hasenheide bei seinen kosmischen Vinyasa-Kursen bei Vollmond Yoga erleben. Wem das alles zu spät, zu dunkel oder zu laut ist, der schaut am besten zur Early Bird Session (Dienstag, 8h30) vorbei – hier gibt’s eine Runde Gelassenheit für den Start in den Tag.

Text: Benji Haughton / Fotos: Yasemin Vollmond & Hi Yoga

Techno-Kurse von Hi Yoga kannst Du online oder bei USC und Classpass buchen. Sebastiaans Stundenplan findest Du auf Instagram. Matte und Handtuch nicht vergessen und am besten auf der Website nach Wetter-Updates schauen.

@hi_yoga_berlin
@sebastiaanlefuce

cee_cee_logo
DESIGN-DESTINATION IN ZINNOWITZ: DAS PANORAMAHAUS USEDOM FÜR DEN STILVOLLEN STRANDURLAUB

DESIGN-DESTINATION IN ZINNOWITZ: DAS PANORAMAHAUS USEDOM FÜR DEN STILVOLLEN STRANDURLAUB

Herrlich! – möchte man laut rufen, wenn man in diesem lichtdurchfluteten Refugium angekommen ist. Einmal in das moderne holzverkleidete Haus eingetreten, muss man erstmal aufgeregt alle Zimmer und Ecken erkunden. Das Panoramahaus Usedom besticht mit hellen Farben und geschmackvoll ausgesuchten Möbeln, Accessoires und Kunst – u.a. von Jorinde Voigt. Der nordische Look, entworfen von Salty Interiors, ist entspannt aber klar. Mal kurz aufs bequeme Bett fallen lassen – Auszeit! Freizeit! Ferien! Aber es gibt viel zu entdecken: zum Beispiel die Terrassen auf beiden Seiten des Hauses und natürlich die Sauna. Das Haus von Daniel Wolter und Familie lädt seit September 2020 zum Runterkommen ein. Geruht wird oben: Mit drei fast identischen Schlafzimmern mit Doppelbetten und zwei sehr großzügigen modernen Bädern ist es perfekt für Urlaub mit besten Freund:innen oder Familie. Die untere Etage mit offenem Wohn-Küchenbereich lädt zum geselligen Teil ein: Kochen, Essen, Grillen, Sonnen, Zusammensitzen. Drinnen und draußen gehen dank bodentiefer Fenster ineinander über. Der Garten erfrischt mit seinem satten Rasengrün. Die Möwen kreischen – Zeit zum Strand zu gehen, der hier in Zinnowitz endlos wirkt.

Wir laufen wahlweise durch den kleinen Ort, meistens aber durch den Wald, der herrlich nach Kiefern duftet. Wer’s mag kann sich weiter Richtung Ort im trubeligeren Bereich in einen der klassischen Strandkörbe setzen. Oder weiter hinten im Halbschatten auf dem Handtuch dem Meeresrauschen lauschen. Der erste Blick aufs Meer vom Waldweg aus ist unbezahlbar! Wer Spaziergänge liebt: In beide Richtungen kann man hier kilometerweit barfuß am Strand laufen. So muss Ostsee sein. Strand, Wald, Haus – viel mehr braucht man eigentlich auch nicht. Wer dennoch Unterhaltung sucht, kann per Rad oder Auto die Insel erkunden, bei der Inselkäserei Halt machen oder beim Café Knatter den Surfenden auf dem Achterwasser zusehen. Wir durften das Haus im Sommer testen und kommen mit Sicherheit nächstes Jahr wieder. Bis dahin freuen wir uns schon auf kältere Tage im Panoramahaus Usedom: Dann wird der Wohnzimmerbereich mit Gaskamin zum Mittelpunkt. Ab auf’s Sofa – Lesematerial ist vorhanden. Die „Vinothek des Vertrauens“, Plattenspieler und der Flatscreen lassen Regen und Sturm vergessen. Wer statt Auszeit ein Domizil für absolute Konzentration sucht: Internet und Verlängerungskabel machen es hier in jeder Ecke möglich zu arbeiten. Schade wär’s aber schon: Immerhin wartet im Panoramahaus Usedom eine sehr gut ausgestattete Küche auf ambitionierte Köch:innen und was gibt’s Schöneres, als mit guten Freund:innen zu essen und durch die Panoramascheiben zu genießen, wie die untergehende Sonne den Himmel orange färbt?

Text: Nina Trippel / Fotos: Salty Interiors

Panoramahaus Usedom, Schubertstr.4 B, 17454 Zinnowitz; Stadtplan
 
@panoramahaus_usedom

cee_cee_logo
ROUTEN UND IDEEN FÜR RADTOUREN AUF DEM BLOG UND INSTA-CHANNEL „UNTERWEGS IN BERLIN“ ENTDECKEN

ROUTEN UND IDEEN FÜR RADTOUREN AUF DEM BLOG UND INSTA-CHANNEL „UNTERWEGS IN BERLIN“ ENTDECKEN

Warst Du schon mal in Erkner? Und wie sieht es mit Hohenschönhausen aus? Für ihren Fahrrad-Blog und Insta-Channel ist die fahrradbegeisterte Tine regelmäßig Unterwegs in Berlin und erkundet die Ränder der Hauptstadt. Wenn Du also Kreuzberg, Neukölln und Co. bereits in- und auswendig kennst, wird es höchste Zeit für einen Trip zu den äußeren Bezirken. Tine ist dafür Deine fachkundige Begleiterin: Jeden Freitag gibt’s online eine neue Tour. Schon immer war sie gern auf dem Rad unterwegs, seit 2014 denkt sie sich für ihr Projekt immer neue interessante Touren aus – für alle erdenklichen Stimmungen, Lebenslagen und Teile Berlins. Der nächste heiße Sommertag steht an und Du brauchst Abkühlung? Auf der Strecke Urlaub zu Hause ist der Name Programm: Hier kannst Du zwischen fünf Radtouren wählen, die Dich durch Feld, Wald und Wiesen, an wunderschöne Badestellen und zu gemütlichen Picknickplätzen führen. Wenn bei Dir Kunst und Kultur in den letzten Monaten zu kurz gekommen sind, kannst Du auf der Route Architektur und Lost Places durch Schöneweide und Adlershof alles nachholen.

Was immer geht? Natürlich Tines persönliche Lieblingstour: Auf 17 kurvenreichen Kilometern geht’s von Friedrichsfelde nach Karlshorst und schließlich über die Spree nach Schöneweide. Für Deine nächste Tour kannst Du Tines Blog ganz einfach nach Bezirk, Länge und Interesse durchstöbern – oder Dich von ihren wöchentlich neuen Beiträgen inspirieren lassen. Obwohl Tine ihr ganzes Leben in Berlin verbracht hat, ist für sie klar: Es gibt immer etwas Neues zu entdecken. Also, worauf wartest Du noch? Rauf auf’s Rad und los ins nicht weit entfernte Abenteuer.

Text: Lottie Mac / Fotos: Christine (Tine) Volpert & Riciardus

Unterwegs in Berlin ist auf Instagram und Komoot, wo Du alle Touren einsehen kannst.

@unterwegsinberlin

cee_cee_logo
DEN SOMMER PFLÜCKEN: AB AUFS FELD, FRISCHE ERDBEEREN UND ANDERES OBST PFLÜCKEN BEI POMONA GARTENBAU

DEN SOMMER PFLÜCKEN: AB AUFS FELD, FRISCHE ERDBEEREN UND ANDERES OBST PFLÜCKEN BEI POMONA GARTENBAU

Du bist auf der Suche nach dem perfekten Sommertag? Dann musst Du mal eben raus aus der Stadt! Wie wär’s mit einer Radtour (oder Autofahrt) entlang endloser Weizen- und Maisfelder hin zu einem Hof, wo man Erdbeeren selbst pflücken kann? Wir sprechen von einem Trip zu Pomona Gartenbau in Elisenau, ca. 40 Fahrminuten von Berlins Zentrum entfernt. Bring am besten Dein eigenes Behältnis für die roten Früchte mit; ansonsten kannst Du einen Korb vor Ort erwerben. Und dann geht’s los durch die weitläufigen Felder: die ideale Umgebung, um Deinen Gedanken mal wieder freien Lauf zu lassen, zu spazieren und natürlich ein bisschen zu naschen. Und dann wieder entspannt zurück in die City – mit fruchtiger Beute im Gepäck, versteht sich. Aber gibt’s denn überhaupt noch Erdbeeren, fragst Du dich vielleicht… ja! Wir waren letzte Woche da und im Juli wachsen noch Erdbeeren; etwas später im Jahr kannst Du Kirschen, Johannis- oder Heidelbeeren, Him- oder Brombeeren und Pflaumen ernten. Endlos ist der Sommer allerdings leider nicht, also die schöne Zeit nicht verpassen. Und: am besten vorab via Hotline erfragen, welche Beeren aktuell gerade reif sind!

Text: Lottie Mac / Fotos: Daiga Ellaby, Roman Kraft & Timothy Meinberg

Pomona Gartenbau, Helenenauer Weg 2, 16356 Ahrensfelde, OT Elisenau; Stadtplan
Mo–So 8–19h.

Am besten vorher anrufen (03338 757133), um Enttäuschungen zu vermeiden.

cee_cee_logo
AUSFLUG INS GRÜNE: EIN WALDSPAZIERGANG DURCH DEN GRUMSIN

AUSFLUG INS GRÜNE: EIN WALDSPAZIERGANG DURCH DEN GRUMSIN

Sie sind ziemlich stolz auf dieses Fleckchen Erde – also die Brandenburger*innen. Genauer gesagt die Menschen, die uns das „Reiseland Brandenburg“ ans Herz legen wollen. Recht haben sie: Mit der Auszeichnung als UNESCO Weltnaturerbe kann es der Grumsin, ein alter und ca. 670 Hektar großer Buchenwald mitten im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, immerhin mit Orten wie dem Grand Canyon oder der Serengeti aufnehmen. Praktischerweise liegt das heimische Reiseziel mit dem Auto oder Zug nur anderthalb bis zwei Stunden von Berlin entfernt. Gerade jetzt, im Frühling und Frühsommer, ist es wirklich herrlich hier, denn das satte Grün erfrischt und beruhigt zugleich. Der Waldweg ist erstaunlich abwechslungsreich: ab und an ein bisschen hügelig, mit kleinen Weihern und Lichtungen, und neben eindrücklichen alten Bäumen auch junges Grün, das sich wie ein Tunnel über den Waldweg wölbt. Barrierefrei ist es allerdings nicht: Es gilt, einige Stämme zu über- und unterqueren.

Starten kannst Du in Altkünkendorf, wo es auch einen Informationspunkt gibt. Die Wege, vier an der Zahl, sind jedoch bestens ausgeschildert. Die längste der offiziellen Touren dauert ca. acht Stunden, die kürzeste – „das grüne Buchenblatt“ – rund zweieinhalb. Wer den Trip noch mit anderen Highlights in der Umgebung verbinden möchte und eher eine kleine Runde von nicht viel mehr als einer Stunde drehen will, beginnt nahe Altkünkendorf, orientiert sich Richtung „Louisenhof“ und macht damit einen kleinen Schlenker durch den Wald zurück ins Dorf. Wer nach soviel Natur schon wieder Sehnsucht nach der Stadt hat, kann sich ein Eis bei Hemme Milch gönnen. Der perfekte Tagesausflug!

Text & Fotos: Nina Trippel

Grumsin befindet sich im Biosphärenreservat Schorfheide-ChorinStadtplan

cee_cee_logo