Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
SOFI: BÄCKEREI IN MITTE VERWANDELT URGETREIDESORTEN IN SAUERTEIGBROTE UND SÜSSE LECKEREIEN

SOFI: BÄCKEREI IN MITTE VERWANDELT URGETREIDESORTEN IN SAUERTEIGBROTE UND SÜSSE LECKEREIEN

Das Erfolgsrezept von Sofi ist einfach: gute Dinge zusammenbringen. Seit der Eröffnung Ende 2020 hat die Bäckerei in der Sophienstraße ein Team aus Brot begeisterten Bäckern zusammengestellt, das alte Getreidesorten mit progressiven Herstellungsmethoden kombiniert. Als Teil des Berliner Projekts Slow, dessen Ziel es ist, Hotellerie und Gastronomie neu zu denken, haben der dänische Chefkoch Frederick Bille Brahe (von den Kopenhagener Institutionen Atelier September und Apollo Bar), Bäckerei Manager Sören Zuppke und die Bäckerin Marisa Williams (Tartine in San Francisco) eine „low-intervention“ Backmethode entwickelt, die auf alt bekannte Getreidesorten zurückgreift – wie Waldstaudenroggen oder die Weizensorte Emmer, die bereits 17,000 v. Chr. verwendet wurden. Freuen kannst Du Dich unter anderem auf das hauseigene Sauerteigbrot, dänisches Roggenbrot, köstliche Focaccia und doppelt gebackene Croissants mit Mandeln und Brombeeren. Zu den Leckereien passt perfekt ein Populus-Filterkaffee, der auch im Shop erhältlich ist. Die Bäckerei vereint übrigens ganz gekonnt die dänisch anmutende Inneneinrichtung mit historischen Elementen – genau wie es die Backkunst tut. Aktuell ist der Ort nur für Take-away geöffnet. Grund genug, sich so richtig auf die Zeit nach dem Lockdown zu freuen, um hier ausgiebig Sofis Interieur und Backhandwerk zu genießen. Wir können es kaum erwarten! (Text: Scarlett Peeters / Fotos: Sophie Doering)

Sofi, Sophienstr.21, 10178 Berlin–Mitte; Stadtplan
Mi–Fr 7h30–18h30, Sa & So 8h30–17h30 (ab 18.01.2021 täglich geöffnet)

@sofithebakery

cee_cee_logo
ERCHY’S: PFLANZEN–SHOP, DELIKATESSEN FÜR ZUHAUSE, SNACKS TO GO UND KAFFEEKULTUR MIT TÜRKISCHEM FLAIR

ERCHY’S: PFLANZEN–SHOP, DELIKATESSEN FÜR ZUHAUSE, SNACKS TO GO UND KAFFEEKULTUR MIT TÜRKISCHEM FLAIR

Kaffee und Pflanzen gehören zu unseren liebsten Dingen – also schon einmal zwei gute Gründe, warum uns Erchy’s beigeistert. Inspiration für das gemütliche Interieur waren für Besitzerin Marie Ercemen ihre türkisch-deutschen Wurzeln. Das Ladenlokal in den Circus Apartments in Mitte ist an das Wohnzimmer ihrer Großeltern angelehnt und dementsprechend fühlst Du Dich unmittelbar heimisch: Kilims auf blau-weiß gemusterten Fliesen und bodentiefe Fenster, die für reichlich Tageslicht auf Tischen und Pflanzen sorgen. Letztere hat Marie mit Bedacht gewählt. Zum Großteil findest Du hier mittelgroßes und pflegeleichtes tropisches Grün, wie Calathea Makoyana (Pfauen-Korbmarante), Monstera und robuste Sukkulenten. Auf dem Lockdown-Speiseplan stehen gegrillte Sandwiches mit roter Miso-Chilipaste oder karamellisierten Zwiebeln und Senf, dazu gibt’s Kaffee von Concierge zum Mitnehmen. Außerdem sind diverse Shakshuka-Variationen, Avocado-Toast und hausgemachtes Müsli für ganz bald geplant. Wenn Du schon mal da bist, probiere auch gleich die in Berlin produzierten Leckereien von Up & Coming, wie Caponata, Quittenmarmelade und Kürbis-Chutney. Vielleicht triffst Du dabei sogar Hündin Maya, die für das verspielte Logo Modell saß. (Text: Scarlett Peeters / Fotos: Savannah van der Niet)

Erchy’s, Choriner Str.84, 10119 Berlin–Mitte; Stadtplan
Mo & Mi–Fr 7h30–14h, Sa & So 9h30–16h

@erchy.s

cee_cee_logo
BROT AUS NATURSAUERTEIG, BUCHTELN UND MEHR — BÄCKEREI & CAFÉ GRAGGER AUF DER POTSDAMER STRASSE

BROT AUS NATURSAUERTEIG, BUCHTELN UND MEHR — BÄCKEREI & CAFÉ GRAGGER AUF DER POTSDAMER STRASSE

Wie Du auch bei düsteren Wetteraussichten optimal in den Tag kommst? Mit dem Duft von frisch gebackenem Brot. Bei Gragger wirst Du fündig: Im Mai 2020 in Tiergarten eröffnet, ist Gragger Bäckerei und Café in einem. Hier gibt’s Brot auf Sauerteigbasis aus ausschließlich natürlichen und ökologischen Zutaten. Als „urtümlichstes Lebensmittel unserer Kultur“ will Helmut Gragger Brot zu seinem Ursprung zurückbringen. Der österreichische Bäckermeister erlernt das Handwerk Mitte der 1980er Jahre in seinem Heimatort, später führt es ihn nach Frankreich. Von der deutschen Lebensmittelindustrie zieht er sich enttäuscht zurück, kauft sich einen Holzofen und eine Mischmaschine – und legt mit seinem eigenen Konzept los. Die Bäckerei soll die Erste sein und überzeugt mit gemütlich-moderner Einrichtung und einem fröhlichen Team sowie bequemen Plätzen zum Verweilen. Hinter dem Raumkonzept steckt Produktdesigner Michael Sans, der auch schon für Nobelhart & Schmutzig gearbeitet hat. Neben verschiedenen Varianten des Gragger-Brots und kleineren Brötchen gibt es im Sortiment auch Gebäck und Süßes wie Buchteln, Franz- oder Schokobrötchen. Stullen mit Ei, Käse, Wurst oder veganem Belag kannst Du hier ebenfalls zum Mitnehmen kaufen. (Text: Olga Potschernina / Fotos: Bui Luu Quynh Nguyen)

Gragger, Potsdamer Str.107, 10785 Berlin–Tiergarten; Stadtplan
Mo–Fr 7–19h, Sa 8–16h
@graggerbrot

cee_cee_logo
JULES GEISBERG: EXZELLENTER KAFFEE UND KUCHEN IM HISTORISCHEN POSTAMT — EMPFOHLEN VON LUCIE EON

JULES GEISBERG: EXZELLENTER KAFFEE UND KUCHEN IM HISTORISCHEN POSTAMT — EMPFOHLEN VON LUCIE EON

Nachdem sich ihr Café am Gleisdreieck in Windeseile als Geheimtipp für Kaffeespezialitäten etablieren konnte, eröffnete Jules im September 2020 einen zweiten Standort. Das Jules Geisberg am malerischen Viktoria-Luise-Platz in Schöneberg war früher ein Postamt. Es scheint, als würde sich die lebensgroßen Statue über der Fassade immer noch fragen, wohin die Postboten verschwunden sind, die hier einst ein und aus gingen. Das Interior ist minimalistisch gehalten; elegante Details aus Marmor harmonieren mit der warmen und freundlichen Atmosphäre, die vor allem von der eingespielten Crew ausgeht. Die Baristas sind nämlich schon lange befreundet und entschlossen sich, gemeinsam im Jules Geisberg anzufangen. Was sie an diesen Ort gebracht hat? Die Arbeitsmentalität eines Unternehmens, das sich um sein Team kümmert und für das bei der Produktwahl Ethik an erster Stelle steht. Der Kaffee kommt beispielsweise von den Röstereien North Star und Vote. Wenn Du gerade in der Gegend bist, schnapp Dir ein Stück köstliches Bananenbrot oder Käsekuchen (oder gleich beides) und zieh Dich mit einer Tasse des herrlichen Filterkaffees auf meinen Lieblingsplatz zurück: die gemütliche Eckbank. (Text: Lucie Eon / Fotos: Bui Luu Quynh Nguyen)

Lucie Eon ist Kaffee-Nerd und Ex-Barista. Eigentlich hat sie Gartenbau studiert, momentan konzentriert sie sich aber vor allem auf ihr Fotografieprojekt.

Jules Geisberg, Geisbergstr.9, 10777, Berlin–Schöneberg; Stadtplan
Mo–Fr 7h30–18h, Sa–So 10–18h
@jules_cafe_berlin

cee_cee_logo
NULL PROZENT POP–UP: ALKOHOLFREIER SPÄTI & BRUNCH IM HALLESCHEN HAUS

NULL PROZENT POP–UP: ALKOHOLFREIER SPÄTI & BRUNCH IM HALLESCHEN HAUS

Sekt zum Brunch, Mittagessen mit einem Glas Weißwein und kein Feierabend ohne ein kühles Bier? Alkohol ist fester Bestandteil unserer Gesellschaft und wird selten hinterfragt – Alternativen sind daher immer noch rar. Bis jetzt: Passend zum „Sober October“ haben Isabella Steiner, Katja Kauf und Valérie Chartrain den Null Prozent Späti ins Leben gerufen. Neben Klassikern wie Rotkäppchen-Sekt, erwarten Dich hier den Oktober über eine ganze Reihe ziemlich innovativer Getränke – allesamt ohne Alkohol, versteht sich. Über 100 Getränke finden sich im Sortiment, darunter viele aus der Hauptstadt. Die alkoholfreien Destillate von Easip aus natürlichen und pflanzlichen Rohstoffen kommen beispielsweise ganz ohne künstliche Aromen, Süßstoffe oder zugesetzten Zucker aus. Das passende Plätzchen zum Drink Deiner Wahl findest Du im idyllischen Hinterhof des Halleschen Hauses oder direkt am Landwehrkanal. Beim neuen Brunch (Mi-So) kannst Du darüber hinaus herausfinden, was Sober Drinks so besonders macht. Das Pop-up zeigt, dass alkoholfreie Getränke längst keine langweiligen Ersatzprodukte mehr sind, sondern eine echte Alternative. Mach Dich gefasst auf eine Reise mit überraschenden Kombinationen und außergewöhnlichen Aromen. (Text: Bui Luu Quynh Nguyen / Fotos: Bui Luu Quynh Nguyen & Null Prozent)

Null Prozent Späti im Halleschen Haus vom 01.10. bis zum 25.10.2020.
Tempelhofer Ufer 1, 10961 Berlin–Kreuzberg; Stadtplan
Mi–So 10–20h, Brunch 10–16h

@nullprozent.berlin
@hallescheshaus

cee_cee_logo