Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
OMEGA BAR: KNEIPE IM KIEZ UND COCKTAILS MIT CORNFLAKES — EMPFOHLEN VON MARIE SPRINGER

OMEGA BAR: KNEIPE IM KIEZ UND COCKTAILS MIT CORNFLAKES — EMPFOHLEN VON MARIE SPRINGER

Wo soll’s heute Abend hingehen – Kneipe oder Cocktailbar? Du musst Dich gar nicht entscheiden, denn die Omega Bar im Richardkiez kann beides. Hier bekommst Du sowohl gutes Bier vom Fass, als auch exzellente Cocktails. Bereits 2013 eröffneten die Betreiber vom Krass Bösen Wolf die Omega Bar, in der typisch uriger Neuköllner Kneipencharme auf industrielle Stilelemente trifft. Beste Voraussetzungen, um zum Feierabend oder auch am Wochenende in gemütlicher Atmosphäre zu entspannen. Da das Publikum vorwiegend aus Nachbarn und Stammgästen besteht, wirst Du hier entsprechend vertraut und familiär begrüßt. Auf der Getränkekarte geht es verspielt zu: In den zehn Signature Cocktails, die Namen wie Kornelius oder Donald tragen, kommen unter anderem Popcorn, Cornflakes und Mango Ayran zum Einsatz – nicht unbedingt klassische Cocktailzutaten, die hier aber anspruchsvoll untergebracht werden. Mein Favorit: Vivien, ein Porn Star Martini mit Twist, der mit Wodka, Maracuja und Vanille zubereitet, durch Sojamilch gewaschen und von einem Shot Sekt begleitet wird. Apropos: Unbedingt die hausgemachten Shots probieren! (Text: Marie Springer / Fotos: Savannah van der Niet)

Marie Springer arbeitet seit 2015 als selbstständige Grafik- und Konzeptdesignerin, unter anderem für die Lamm Bar.

Omega Bar, Wipperstr.18, 12055 Berlin–Neukölln; Stadtplan
Mo–Sa ab 19h
@omegabar

cee_cee_logo
PLAIN: DEIN ABO FÜR NATURWEINE — EMPFOHLEN VON LINA KÜNZLER

PLAIN: DEIN ABO FÜR NATURWEINE — EMPFOHLEN VON LINA KÜNZLER

Du trinkst gerne Naturwein, doch die mittlerweile große Auswahl überfordert Dich? Plain bietet Rat: Mit dem Abo werden jeden Monat je ein Rot–, Weiß– und Schaumwein internationaler Winzer für Dich ausgewählt und direkt zu Dir nach Hause geliefert. Was Du dafür tun musst? Einfach beim exquisiten Weinclub anmelden – et voilà. Hinter dem Konzept steckt Marcus Hauer, der eigentlich Produktdesigner ist und 2008 zum ersten Mal mit Naturwein in Berührung kam. Seitdem haben es ihm die unverkennbaren Aromen von Nüssen, „überreifer“ Orange und Kombucha angetan. Heute sucht Marcus auf der ganzen Welt nach Winzern, die ihr Handwerk perfekt beherrschen und findet so immer wieder ganz besondere Tropfen. Zu jeder Flasche gibt’s eine Produktbeschreibung, wie auch Hintergrundinfos zum Weingut, was den ganz unterschiedlichen Weinen zusätzlich Charakter verleiht. Die Illustrationen der Etiketten stammen übrigens von der begnadeten Anna Vu. Also, wenn Du Dich monatlich aufs Neue überraschen lassen willst, bist Du bei Plain genau richtig! (Text: Lina Künzler / Fotos: Sophie Döring & Savannah van der Niet)

Lina Künzler ist Agronomin durch und durch. Zuhause in der Schweiz kultiviert sie einen Rebberg und kümmert sich um den Erhalt regionaler Produkte, u.a. dem Rheintaler Ribelmais.

Plain
@plain.wine

cee_cee_logo
MARIA: VEGETARISCHES & VEGANES ESSEN IM WRANGELKIEZ — EMPFOHLEN VON STEFAN KEHL

MARIA: VEGETARISCHES & VEGANES ESSEN IM WRANGELKIEZ — EMPFOHLEN VON STEFAN KEHL

Ende 2019 wurde aus dem New Deli Yoga im Wrangelkiez das Maria – seitdem besticht das Restaurant mit leckerer wie frischer Küche. Aus allen kulinarischen Ecken der Welt zaubert die Inhaberin und Namensgeberin des Lokals, Maria Koimtzoglou, köstliche vegetarische und vegane Kombinationen. Beispiele gefällig? „The Stack“ – ein Turm aus abwechselnd geschichteten Kartoffelrösti, Aubergine und Miso, gebettet auf einem selbstgemachten Hummus-Aufstrich. Auch schwedische Köttbullar mit Rahmsoße und Preiselbeeren auf Kartoffelstampf findet man bei Maria auf der Speisekarte. Sorgfältig ausgesuchte Weine untermalen die Speisen hervorragend. Würzig intensive Weißweine, die die Röstaromen der Gerichte gestochen scharf zutage bringen, und leicht mineralische Varianten, die Rohkost angenehm tragen. Übrigens: Es gibt hier auch einen Mittagstisch und Frühstück am Wochenende. Kurz gefasst: Maria ist der perfekte Ort, um „Comfort Food Deluxe“ im Kiez zu genießen. (Text: Stefan Kehl / Fotos: Savannah van der Niet)

Stefan Kehl ist Co–Founder und Nase bei Aer Scents.

Maria, Falckensteinstr.37, 10997 Berlin–Kreuzberg; Stadtplan
Di–Fr 12–22h, Sa 10–22h, So 10–18h
@maria.restaurant.berlin

cee_cee_logo
CRAZY KIMS: TRADITIONELLE KOREANISCHE KÜCHE TRIFFT AUF ZEITGENÖSSISCHE ESSKULTUR SEOULS — EMPFOHLEN VON HIEN LE

CRAZY KIMS: TRADITIONELLE KOREANISCHE KÜCHE TRIFFT AUF ZEITGENÖSSISCHE ESSKULTUR SEOULS — EMPFOHLEN VON HIEN LE

Fernab des Hypes um Korean BBQ, Bibimbap und Kimchi, eröffnete Hae-Jung Kim – eine meiner liebsten Kreuzbergerinnen – im Sommer 2019, unweit des Lausitzer Platzes und der Markthalle Neun, das Crazy Kims. Hae-Jung hatte schon lange von einem eigenen Restaurant geträumt, in dem sie ihrer Kreativität und Liebe zu gutem Essen freien Lauf lassen kann. Ihre persönliche Mission: Den Berlinern zeigen, wie viel die koreanische Küche zu bieten hat. So kombinieren Hae-Jung und ihr Team inzwischen traditionelle Festtagsgerichte aus Kindheitstagen mit neuen kulinarischen Trends aus Seoul. Eines meiner persönlichen Highlights sind ihre Mandus – koreanische Maultaschen in einer hauchdünnen, knusprigen Reismehlkruste; ganz wie bei einer Crème brûlée sorgt auch hier das Knacken der Kruste für den besonderen Clou. Außerdem ist im Crazy Kims jeder Eintopf ein geschmacklich intensiver und vielfältiger Genuss – ich mag besonders die „Galbitang“, eine koreanische Rinderbrühe. Aber auch Vegetarier und Veganer kommen dank großer Auswahl an fleischlosen Gerichten nicht zu kurz. Ein kleiner Tipp: Am Wochenende unbedingt einen Tisch reservieren – im Kims wird es schnell voll. (Text: Hien Le / Fotos: Savannah van der Niet)

Hien Le ist selbst Berliner, er lebt in Kreuzberg und betreibt dort sein eigenes Modelabel @studiohienle.

Crazy Kims, Muskauer Str.12, 10999 Berlin–Kreuzberg; Stadtplan
Di–Sa 17–24h, So 16–23h
@crazykims

cee_cee_logo
PORZELLAN-SCHMUCK SELBST MACHEN: WORKSHOPS BEI GOLDEN SPLEEN — EMPFOHLEN VON SOPHIE HERZBERG

PORZELLAN-SCHMUCK SELBST MACHEN: WORKSHOPS BEI GOLDEN SPLEEN — EMPFOHLEN VON SOPHIE HERZBERG

Du wolltest schon immer mal Deinen eigenen Schmuck entwerfen und Deine Vorstellungen in die Tat umsetzen? Dann ist es an der Zeit, bei Katharina Zink von Golden Spleen vorbeizuschauen. Hier gibt es den idealen Rahmen, um Deiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Ihr Gespür für Farben und Formen, wie auch ihre Liebe zum Handwerk, inspirierten die gelernte Grafikerin vor einiger Zeit zu einer eigenen Schmuckkollektion. Im Workshop in Katharina’s Atelier, das sie sich mit Bender Keramik teilt, konnten wir uns selbst an vier Abenden von ihrer Expertise überzeugen und bei der Herstellung von Porzellanschmuck live dabei sein. Nach einer ersten Einführung, gemütlich bei Tee und Keksen, durften wir uns an Gießversuchen probieren: Nach anfänglicher Zurückhaltung, konnten wir unsere Entwürfe bereits im zweiten Anlauf recht überzeugend umsetzen. Das Porzellan wird, nachdem es leicht gehärtet ist, geschnitten, geformt und geprägt. In der dritten Woche ging’s ans Glasieren und Bemalen der Einzelteile, damit diese nach einem letzten Brand wahlweise zu Ohrringen, Anhängern oder Ringen kombiniert werden können. So entsteht zauberhafter Schmuck, der für sich allein oder im Workshop – für und mit Freunden – ein tolles Geschenk ist! (Text: Sophie Herzberg / Fotos: Sophie Döring)

Sophie Herzberg arbeitet als Projektmanagerin bei unserer Partner-Agentur Cee Cee Creative.

Golden Spleen (bei Bender Keramik), Reuterstr.90, 12053 Berlin–Neukölln; Stadtplan
Workshops sind ab Februar 2020 wieder verfügbar und Du kannst sie hier buchen.

cee_cee_logo