Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
RACHAEL JENNINGS EMPFIEHLT: COMMONGROUND

RACHAEL JENNINGS EMPFIEHLT: COMMONGROUND

Brunchen in Berlin? Nichts leichter als das. Verantwortlich dafür sind unter anderem jene Aussies, die qualitativ hochwertigen Kaffee und eine interessante Brunchkultur aus Down Under mitgebracht haben. Zwei dieser kulinarischen Botschafter sind Morgan Love und James Maguire – die Begründer von Commonground. Die Cousins begannen 2013 mit Silo Coffee in Friedrichshain, einige Jahre später erweiterten sie ihren Radius bis ins lebhafte Circus Hotel am Rosenthaler Platz und versorgen dort Bar, Restaurant und Lobby mit ihren Kaffeespezialitäten. Aber zurück zum Brunch: Commonground interpretiert Comfort Food erfrischend neu. Räucherlachs auf wunderbar knusprigem Toast von der Bäckerei Sironi wird mit einer leichten, cremigen Eiermousse mit Raucharoma serviert. Der Avocadotoast kommt mit dünnen, knackigen Apfelschnitzen und einem Hauch Wasabi. Ganz besonders mag ich den Blumenkohl-Linsen-Salat mit würzigem Radicchio und einem originellen Dressing aus Sonnenblumenkernen. All das lässt sich vorzüglich mit einer der besten Bloody Marys der Stadt kombinieren, deren Zitrusnote schön ausgewogen ist. Beim Brunchen sitzt Du in modernem, schlichtem Ambiente, das dennoch äußerst einladend daher kommt. Danach locken die begrünten Ecken zum Verweilen bei einem Jungle Bird Cocktail – einem Gläschen tropischer, bitter-süßer Perfektion. Falls Du das nächste Mal verkatert an einem regnerischen Tag am Rosenthaler Platz sein solltest: Tritt ein und tanke auf… (Text: Rachael Jennings / Fotos: Commonground)

Rachael Jennings ist Architektin/Designerin sowie Gründerin von Cohort Design. Nach einer Auszeit in New York ist die Irin wieder in Berlin, wo sie gerne radelnd unterwegs ist – auf der Suche nach leckerem Essen, Drinks und Abenteuern an der frischen Luft.

Commonground, Rosenthalerstr.1, 10119 Berlin–Mitte; Stadtplan
Mo–Do 7.30-24h, Fr 7.30–2h, Sa 8.30–2h, So 8.30–24h
@commonground.bln

cee_cee_logo
ZEYNEP LOKMANOGLU EMPFIEHLT: LIU CHUAN CHUAN XIANG UND NUDELHAUS

ZEYNEP LOKMANOGLU EMPFIEHLT: LIU CHUAN CHUAN XIANG UND NUDELHAUS

Gerade als ich mich von dem Gedanken verabschieden wollte, dass meine Geschmacksnerven jemals das brennend-sedierende Gefühl von Szechuanpfeffer in Berlin erleben würden, entdeckte ich Liu 成都味道 Chuan Chuan Xiang und das Nudelhaus. Der Nudelladen im Chengdu–Stil wird von Liu Linqian und ihrem Mann Bernhard Sroka betrieben und liegt unweit an der U-Bahnhaltestelle “Stadtmitte”. Alles fing damit an, dass die in Chengdu geborene Profibäckerin in Berlin keine Nudeln finden konnte, die ihr schmeckten. Sie begann daraufhin in der Küche zu experimentieren und wurde schnell in den chinesischen Expatkreisen der Stadt bekannt. Der Laden ist vollkommen schnörkellos: Du bestellst an der Theke, nimmst Platz und genießt die hervorragenden Nudeln. Dabei umgeben Dich eine Horde verspielter Pandas: Sie halten Strohhalme, weisen den Weg zur Toilette und tollen sich neckisch auf der Getränkekarte. Wenn Du wie ich pikantes Essen liebst, bestelle Dir am besten die schärfste Variante – und etwas Kokosmilch als Safeword. Für alle, die es nicht so würzig mögen, gibt es milde Alternativen. Alle Gerichte sind äußerst köstlich – mein persönlicher Favorit sind die Sichuan Zhajiang Nudeln. Am Wochenende kannst Du Dich auf köstlichen Hot Pot freuen: mit sagenhaften zweiundzwanzig Gewürzen aus Südwestchina. (Text: Zeynep Lokmanoglu / Fotos: Mina Aichhorn)

Zeynep Lokmanoglu ist 2018 nach Berlin gezogen, nachdem sie den lange in New York gewohnt hat. Sie arbeitet aktuell an einem Kurzgeschichtenband und liebt den “Kaffee und Kuchen”- Lifestyle.

Liu 成都味道 Chuan Chuan Xiang und Nudelhaus, Kronenstr.72, 10117 Berlin–Mitte; Stadtplan
Nudeln: täglich 11.30–15h
Chuan Chuan Hot Pot: Fr-So 16.30–22h
@liuchengduweidao

cee_cee_logo
MAIA FRAZIER EMPFIEHLT: WORKSHOPS FÜR NATÜRLICHES TEXTIL-FÄRBEN VON STILL GARMENTS

MAIA FRAZIER EMPFIEHLT: WORKSHOPS FÜR NATÜRLICHES TEXTIL-FÄRBEN VON STILL GARMENTS

In einem kleinen Kelleratelier im Wedding leitet Elke Fiebig, Slow-Fashion Designerin und Gründerin von Still Garments, Workshops für natürliches Färben mit lokalen Pflanzen. Teilnehmer können ihre Umgebung präziser wahrnehmen und kennenlernen, während sie die Feinheiten von Indigo erkunden, mit Variationen von Bundle-Dye experimentieren und ihr Wissen über die einheimische Flora erweitern. Als Designerin setzt sich Elke dafür ein, dass beim Erstellen der Schnittmuster kein Abfall entsteht. Auch geht sie sehr sorgfältig bei der Beschaffung ihrer Materialien vor – darunter Garne aus ökologischem Anbau und selbstgezogene Blumen. Ihre Philosophie und Praktiken, die sich durch alle ihre Kollektionen ziehen, finden sich auch auf ihrer Webseite wieder. Unzählige Blüten und feine Stoffe zieren ihren natürlich anmutenden Instagram Feed. Elke möchte insbesondere die materielle Kultur mitgestalten, indem sie sich weg vom Materialismus in Richtung kulturellem Impact der Gegenstände bewegt. Ich denke, Still Garments verkörpert auf wunderbare Art bewusstes, handwerkliches Können — überzeuge Dich in einem ihrer Workshops am besten selbst davon. (Text: Maia Frazier / Fotos: Daniel Eceolaza & Elke Fiebig)

Maia Frazier lebt in Berlin und schreibt als Autorin Geschichten über Menschen und Orte. Sie leitet das Redaktionsteam von Juniqe und hat das auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Online-Magazin Back to the Roots – Bttr Stories ins Leben gerufen.

Still Garments, Prinzenallee 58, 13359 Berlin–Gesundbrunnen; Stadtplan
Workshopzeiten online finden, Besichtigung nach Vereinbarung
@still_garments

cee_cee_logo
HANNA KOMORNITZYK EMPFIEHLT: DIE BÜCHERHALLE

HANNA KOMORNITZYK EMPFIEHLT: DIE BÜCHERHALLE

Nahe der Haltestelle Kleistpark und direkt neben David Bowies alter Schöneberger Bleibe leiten Walter Grömling, Peter Schwarz und Ute Volz seit 1986 die perfekte Anlaufstelle für gebrauchten Lesenachschub. Der Hinweis “Du sollst mehr lesen” lockt ins Innere, wo sich in gediegener Atmosphäre tausende Bücher aneinanderreihen: alte Ausgaben von Goethe und Brecht, skurrile Groschenromane aus den 1960ern, japanische Bauhaus-Bildbände, Fotobücher von Taschen oder auch neuere Erzählungen – hier kann man echte Schätze finden und täglich kommt Neues hinzu. Wer wie ich gerne in Ruhe stöbert, ist in der Bücherhalle bestens aufgehoben. Das Berlin Oriental Quartet nahm hier direkt vor den Regalen sogar schon einige Songs auf. Wem das noch nicht reicht, dem seien die im Zwei-Wochen-Takt wechselnden Themenfenster ans Herz gelegt: zu ungewöhnlichen Stichworten wie “Böse” oder “Wasser” werden hier Bücher kuratiert. Also nichts wie hin! Lesen unter Gleichgesinnten – was könnte es Schöneres geben? (Text: Hanna Komornitzyk / Fotos: Ute Volz [Bücherhalle])

Im Jahr 2016 zog es Hanna für ein Studium von Köln nach Berlin. In Kreuzberg, an der Grenze zu Schöneberg, hat sie ihr Zuhause gefunden und arbeitet als Texterin, Übersetzerin und Lektorin.

Bücherhalle, Hauptstr.154, 10827 Berlin–Schöneberg; Stadtplan
Mo–Fr 10.30–19h, Sa 10.30–15h

cee_cee_logo
POLE DANCE IM SOUL FLIGHT STUDIO & EXOTIC GENERATION EVENT — EMPFOHLEN VON RUBINA SCHAFER

POLE DANCE IM SOUL FLIGHT STUDIO & EXOTIC GENERATION EVENT — EMPFOHLEN VON RUBINA SCHAFER

Wer bei Pole Dance noch an Strip Clubs denkt, hat die letzten Jahre wohl verschlafen, denn die artistische Trendsportart ist schon lange weit mehr als das. So divers die Arten sind, Pole Dance auszuführen, ist auch das Angebot im Soul Flight Studio. Ob Du eher einen Tanzkurs suchst oder ein Ganzkörperworkout in der Höhe, es gibt regelmäßig Schnupperkurse. Also bietet es sich an, alles einmal auszuprobieren. Jeder entscheidet selbst, ob die High Heels in die Sporttasche gehören oder nicht. Also lass Dich von der Leidenschaft von Lily, der Besitzerin des Studios, und den anderen Kursleitenden mitreißen und lerne fliegen! Und ja, alle Geschlechter, Körper und Levels sind hier willkommen! Du traust Dich trotzdem nicht und willst erst einmal zuschauen? Dann besuch die Exotic Generation Germany – ein Wettbewerb, bei dem sich die besten Exotic Pole Dancers der Welt messen und der gleichzeitig eine Plattform bietet, diese athletische und ästhetische Sportart zu zelebrieren. (Text: Rubina Schafer / Fotos: Pamina Aichhorn)

Rubina Schafer hat vor sieben Jahren Pole Dance für sich entdeckt und lebt seit 2018 in Berlin. Aktuell arbeitet sie bei Cee Cee Creative als Kommunikationsdesignerin.

Studio Kreuzberg – SoulXberg, Lobeckstr.36, 10969 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Studio Friedrichshain – SoulXhain, Gubener Str.47, 10243 Berlin-Friedrichshain; Stadtplan
Kurszeiten gibt’s online

Exotic Generation Event bei Anomalie, Storkower Str.123, 10407 Berlin-Prenzlauer Berg; Stadtplan
Sa 23.02.2019, 14-22h; Tickets gibts hier oder an der Tür

cee_cee_logo