Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
MARIELLE KREIENBORG EMPFIEHLT: ŠLJIVA

MARIELLE KREIENBORG EMPFIEHLT: ŠLJIVA

Das Šljiva ["Schliwa"], vielversprechender Neuzugang der Arminius Markthalle in Moabit, hat das, was vielen (Berliner) Restaurants nach wie vor vermissen lassen: Frauenpower. Inhaberin und Chefköchin Cathleen Potter hat die Sicherheiten ihres Jobs als Projektleiterin an den Nagel gehangen, um sich ihrem Herzensprojekt zu widmen — einem Balkan-Bistro, das alle Länder des Balkans zumindest auf der Speisekarte wieder versöhnlich miteinander verbindet. Ein Gericht aus jedem Balkanland findet sich dort wieder – vom Karadjordjeva Schnitzel gefüllt mit Speck & Kajmak, das Mädchenträume optisch und geschmacklich wahr werden lässt über hausgemachte serbische Pasta (Miinci) bis hin zum Krempita Dessert, einer erfrischenden Mischung aus Baklava ähnlichem Blätterteig und Vanillecreme. Wer an Balkanküche denkt, dem kommen womöglich gleich Berge von Fleisch in den Sinn. Diese sucht man im Šljiva vergebens. Die Chefköchin möchte es anders machen — mehr genießen, weniger Bauch vollschlagen. Natürlich dürfen die legendären Ćevapčići auch auf ihrer Karte nicht fehlen, doch daneben findet man viel Gemüse, gegrillten Oktopus und mein persönliches Highlight: den eigens kreierten Sljiva-Salat mit Sellerie, Apfel, Walnüssen, getrockneten Pflaumen, Mayonnaise und dem absolut köstlichen Duvan Cvarci (Tabak Grieben). Den Šljivovica, Pflaumenbrand und Namensgeber dieser kulinarischen Reise durch den Balkan gab es zur Feier des Tages aufs Haus. (Text: Marielle Kreienborg / Fotos: Pamina Aichhorn)

Restaurant Šljiva, Arminiusmarkthalle, Arminiusstr.2-4 10551 Berlin-Moabit; Stadtplan
Mo 18-22h, Di-Fr 12-15h & 18-22h, Sa 12-23h

Nach einem Sprachenstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin, lebt und schreibt Marielle Kreienborg seit sechs Jahren von Neukölln aus als freie Autorin über Berlin und die Welt.

cee_cee_logo
MATHIAS WOLF EMPFIEHLT: BANJA LUKA

MATHIAS WOLF EMPFIEHLT: BANJA LUKA

Auf der Schlesischen Ecke Oberbaumbrücke ist rund um die Uhr Bambule – aber nicht im Banja Luka. Wer durch das kleine Tor neben der Fotokabine auf der Falckensteinstraße geht, betritt einen gemütlichen Biergarten mit ordentlich Hinterhof-Flair. Umgeben von alten Mauern kann man hier  ein Bier vom Fass genießen und sich ein paar handgeschnitzte Pommes gönnen. Wenn es draußen zu kühl wird, lässt es sich auch drinnen versacken – am Wochenende wird ab 22 Uhr entspannt an der Bar aufgelegt. Entspannt ist sowieso das Attribut, das den Ort und sein Personal am ehesten beschreibt und das gilt auch für das buntgemischte Publikum. Zur bosnischen Stadt Banja Luka gibt es übrigens keine Verbindung: Als Keyfo Temur den Laden 2012 eröffnete, stand am Eingang ein altes Schild mit dem Schriftzug “Station Banja Luka”. “Station” wurde gestrichen und der Name war gefunden. (Text: Mathias Wolf / Fotos: Banja Luka)

Banja Luka, Falckensteinstr.1, 10997 Berlin-Kreuzberg; map
Mo-Do ab 16h Fr-So ab 15h

Mathias Wolf, seit 2000 in Berlin, ist freier Texter, lebt in Kreuzberg und betreibt mit seinem Partner Elvir Osmanković das Designprojekt handsofgod.football.

cee_cee_logo
PIERA WOLF EMPFIEHLT: DAN THAI FOOD

PIERA WOLF EMPFIEHLT: DAN THAI FOOD

Dan Thai Food ist ein winziges Lokal, das sich in einer ruhigen Gegend im Wedding befindet. Der Laden gehört Dan: Sie stammt aus Thailand, kocht für ihr Leben gerne authentische Bangkok Cuisine und fügt dem Ganzen einen Hauch chinesischer Aromen hinzu — inspiriert durch ihren Großvater. Das Streetfood-Gen liegt ganz offensichtlich in der Familie. Dan hat ihrer Mutter lange zugesehen bevor sie 2009 ihr eigenes kleines Restaurant eröffnete hat, das an einen Straßenimbiss in Thailand erinnert. Am besten nimmst Du Dir viel Zeit, um Dans Speisen in Ruhe zu genießen. Alle Hauptzutaten sind selbstgemacht — sogar die Sojasoße. Authentischer als bei diesem Menü geht es kaum: Khao Muh Daeng (#7: Reis mit rotem, gegrilltem Schweinefleisch, süßlich-pikanter Thai-Wurst, hartgekochtem Ei) oder Khao Phad Gung (#13: gebratener Eierreis mit Garnelen). Das grüne Tofu-Curry wird mit einem Löffelchen hausgemachter Chillies in Fischsauce köstlich abgeschmeckt(#11). Auf die Frage nach der Spezialität des Hauses antwortet Dan mit einem Lächeln: “Nr.1 für alle.” Ihr persönlicher Favorit ist Phad Khana Muh Krob (#16: knusprig gebackenes Schweinefleisch mit frischem Thai-Brokkoli und Reis), wobei alle ihre Kreationen unheimlich lecker, sättigend und preiswert sind. Dans positive Energie und ihre großartigen, frischen Speisen machen jeden Besuch in diesem kleinen Raum zu einem besonderen Erlebnis. (Text & Fotos: Piera Wolf)

Dan Thai Food, Reinickendorfer Str.96, 13347 Berlin-Wedding; Stadtplan
Mo-Sa 11-20h
Zusammen mit Claudine Eriksson betreibt Piera Wolf W—E studio— ein multidisziplinäres Designstudio mit Sitz in Berlin und New York.

cee_cee_logo
ANN-KATRIN SEIBEL EMPFIEHLT: HAUS SILKE AM SEE

ANN-KATRIN SEIBEL EMPFIEHLT: HAUS SILKE AM SEE

Ein kleines Häuschen, ein See, ein Steg. Mehr braucht es nicht für ein paar entspannte Tage in Brandenburg. Schon lange hatte ich ein Auge auf Haus Silke geworfen: Ein rot gestrichenes Ferienhaus im skandinavischen Stil direkt am Zemminsee. Entsprechend groß war die Freude, als wir diesen Sommer endlich auf dem Seegrundstück in Groß Köris unweit von Berlin ankamen. Du hast die Wahl – entweder erkundest Du mit den hauseigenen Rädern, dem Angler-Boot oder einem der Kajaks die Natur des Landkreis Dahme-Spreewald. Hier empfiehlt Silke Kettelhake, die das Ferienhaus 2008 liebevoll renovierte, vor allem den Tonsee und den Großen Rosskardtsee mit ihrem glasklaren Wasser. Oder du schaukelst im Garten, lässt auf dem Holzsteg zwischen wogendem Schilf und surrenden Libellen die Füße im Wasser baumeln und wirfst abends den Grill an. Ausklingen lassen kannst Du den Tag auf der Terrasse vorm Haus, mit Blick auf den See und spontanem Kuckucks-Konzert. Bis zu vier Personen finden im Ferienhaus Platz, ein Babybett kann gestellt werden. Tipp: Frühzeitig buchen! (Text: Ann-Katrin Seibel / Fotos: Ann-Katrin Seibel / Haus Silke am See)

Haus Silke am See, Zemminerseestr.22, 15746 Groß Köris, Lageplan

Ann-Katrin Seibel ist 2011 nach Berlin gekommen und lebt mit ihrem Mann und kleinen Sohn in Friedenau. Auf ihrem Blogschreibt sie über das Mamasein und stellt Berliner Frühstückscafés, tolle Reiseziele sowie Einrichtungsideen vor.

cee_cee_logo
JULIA BOOS EMPFIEHLT: WOODBOOM

JULIA BOOS EMPFIEHLT: WOODBOOM

Naturverbundenheit und Liebe zum Handwerk haben Woodboomentstehen lassen. Vor drei Jahren, im Sommer 2015, von Mischa-Amadeus Olma ins Leben gerufen, befindet sich der heutige Unternehmenssitz und Entstehungsraum für Woodboom Möbel in einer denkmalgeschützten Halle in Berlin-Lichtenberg. Der Arbeitsplatz des vierköpfigen Teams, welcher das Herzstück sowie Dreh- und Angelpunkt für die Produktentwicklung, Möbelproduktion und Raumkonzeption für Kunden bildet, ist weitaus mehr als eine klassische Werkstatt. Hier entstehen Einzelstücke aus Holz und Stahl für private Haushalte, Restaurants, Büros, Hotels und alles andere, was das Team zu neuen Ideen inspiriert. Das Besondere: Woodboom bringt hier verschiedenste handwerkliche Kleinbetriebe zusammen und schafft so kreativen Nährboden und Arbeitsplätze mit Freiraum zum Ausprobieren. Die Halle kann jederzeit auf Anfrage besucht werden. (Text: Julia Boos / Fotos: Woodboom)

Woodboom, Josef-Orlopp-Str.92, 10365 Berlin-Lichtenberg; Stadtplan
Nur nach Terminvereinbarung. Online ShopInstagram

Julia Boos ist gebürtige Hamburgerin mit polnischen Wurzeln und lebt seit Sommer 2015 in Berlin sowie an der Westküste Kaliforniens. Sie ist Kreativdirektorin und Set Designerin.

cee_cee_logo