Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
EINE UNABHÄNGIGE AUSZEICHNUNG FÜR BERLINER KÜNSTLER: BERLIN ART PRIZE 2018

EINE UNABHÄNGIGE AUSZEICHNUNG FÜR BERLINER KÜNSTLER: BERLIN ART PRIZE 2018

Das Konzept ist simpel – und doch selten: Beim Berlin Art Prize es nicht um große Namen, renommierte Schulen oder einen bestimmten Werdegang. Was zählt ist die Kunst, und zwar ausschließlich. Garantiert wird dies über ein anonymes Bewerbungsverfahren, bei dem ausdrücklich darauf geachtet wird, dass weder Lebenslauf noch Namen der Bewerber genannt werden. Seit 2013 wird die unabhängige Auszeichnung für zeitgenössische Kunst nun verliehen – und nach einer Pause im letzten Jahr ist es auch dieses Jahr wieder soweit: Ab dem 31.8.2018 werden im Rahmen einer Gruppenausstellung alle Nominierten (darunter die KünstlerInnen Doireann O’MalleyLorenzo Sandoval und Monika Grabuschnigg) der diesjährigen Ausgabe vorgestellt. Begleitend dazu finden Veranstaltungen wie Lesungen, Performances und diverse Workshops statt. Vier Wochen lang kannst Du dann in das Programm vom Berlin Art Prize eintauchen und Dir die einzelnen Künstler sowie ihre Werke näher anschauen, bevor bei der Finissage am 28.9.2018 um Mitternacht die drei GewinnerInnen gekürt werden. (Text: Lisa Staub / Gif: Berlin Art Prize)

Berlin Art Prize, The Shelf, Prinzenstr.34, 10969 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Eröffnung: 31.8.2018, 19h. Ausstellung 1.-28.9.2018 Di-Sa 12-18h. Die Finissage und Preisverleihung findet am 28.9.2018 ab 19h statt.

cee_cee_logo
PEOPLE FESTIVAL: WIE EIN MIXTAPE FÜR CONNAISSEURE

PEOPLE FESTIVAL: WIE EIN MIXTAPE FÜR CONNAISSEURE

Ganze 160 der angesagtesten Musiker kommen demnächst für eine Woche nach Berlin: Auf dem Programm stehen dabei musikalische Kooperationen und Experimente. Ausgedacht haben sich das Ganze Aaron und Bryce Dessner (The National), Justin Vernon (Bon Iver) und die beiden kreativen Hoteliers Nadine und Tom Michelberger. Das Tolle daran? Am 18.8. und 19.8.2018 kannst Du bei der zweiten Ausgabe des People Festivals mit dabei sein — und ein Wochenende voller künstlerischer Freiheit und genreübergreifender Gemeinschaftsproduktionen genießen. Die Idee dahinter ist einfach: Die Künstler treffen sich eine Woche vor dem Festival, um zusammen neue Musik zu entwickeln. Diese Werke werden dann zum ersten Mal vor dem Festivalpublikum performt — auf acht Bühnen und in den Studios des historischen Funkhauses. Abends mündet dann alles in der finalen “Mixtape”-Show. Es gibt kein Programm, keine Sponsoren und keine musikalischen Grenzen, dafür aber die Gelegenheit, einige Deiner Lieblingskünstler ganz neu und überraschend zu erleben: Erlend Øye, Leslie Feist, Damien Rice, Chefket – um nur einige zu nennen. Klingt gut? Hier kannst Du Dir ein Ticket besorgen und Dich auf ein akustisch äußerst inspirierendes Wochenende freuen. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: Nino Valpiani, Azar Kazimir)

Funkhaus, Nalepastr.18-50, 12459 Berlin-Oberschöneweide; Stadtplan
People Festival, 18.-19.8.2018, Einlass ab 12h, Veranstaltung 14-24h

cee_cee_logo
NEU DINNERS: EIN SPEKTAKULÄRES DESSERT-MENÜ IN ACHT GÄNGEN

NEU DINNERS: EIN SPEKTAKULÄRES DESSERT-MENÜ IN ACHT GÄNGEN

Fans von Chef’s Table aufgepasst: Am 29.7.2018 findet die zweite Ausgabe von Berlins wohl luxuriösester Dinnerreihe statt: Neu Dinners. Per Meurling von Berlin Food Stories und Arlene Stein von Terroir Symposium haben das Projekt vor kurzem ins Leben gerufen; sie bringen hier international bekannte Chefköche zusammen, die äußerst experimentell an ausgefallenen Orten der Stadt kochen. Dieses Mal am Start sind Will Goldfarb aus dem Room 4 Dessert in Ubud, Bali (der in der vierten Staffel von Chef’s Table zu sehen war) und René Frank aus dem Berliner Coda. Die beiden kreieren ein achtgängiges, herzhaft-süßes Dessertmenü. Die Kreationen treffen auf perfekt harmonierende Cocktails, die sich die beiden Köche ausgedacht haben, und auf Weine aus dem Hause Viniculture, vorgestellt von Vinalupa. Das Atelier auf dem Dach des Aufbau Hauses bietet an diesem Abend eine traumhafte Aussicht über Kreuzberg — Sonnenuntergang inklusive. Das Ganze ist eher im oberen Preissegment angesiedelt, aber die Expedition zum kulinarischen Gipfel der Berliner Gastroszene ist schon sehr empfehlenswert. Bist Du dabei? Hier kannst Du Dir einen Platz sichern. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos (im Uhrzeigersinn): Will Goldfarb, Ett la Ben, Atelier)

Atelier, Aufbau Haus am Moritzplatz, Prinzenstr.84, 10969 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Neu Dinners #2, 29.7.2018, 19h. Tickets gibt es bei Tock oder hello@neudinners.com

cee_cee_logo
UCON ACROBATICS PRÄSENTIERT MOTIF: RUCKSÄCKE VON DESIGN-STUDIOS FÜR EINEN GUTEN ZWECK

UCON ACROBATICS PRÄSENTIERT MOTIF: RUCKSÄCKE VON DESIGN-STUDIOS FÜR EINEN GUTEN ZWECK

Jutebeutel? War gestern. Der Hauptstadt-Look kommt jetzt kompakter und praktischer daher: Rucksack tragen ist angesagt. Doch Trend hin oder her, wir wollen nicht nur mitlaufen, sondern mehr draus machen. Klingt utopisch? Das Charity-Projekt Motif von der Rucksackfirma Ucon Acrobatics zeigt, wie es gehen kann: Das Berliner Label von Jochen Smuda und Martin Fussenegger hat sich mit 38 der renommiertesten Designstudios weltweit zusammengeschlossen, von denen jedes ein ganz individuelles Rucksack-Muster entworfen hat. Auch wir von Cee Cee sind durch unsere Kreativagentur Cee Cee Creative vertreten und freuen uns, Teil dieses besonderen Projekts zu sein. Denn der Clou ist: Bei jedem Objekt handelt es sich um ein Unikat, das im Rahmen der Berliner Fashion Week für den guten Zweck versteigert wird: Die Einnahmen des Projekts kommen dem Streem Magazin, einem Straßenmagazin für obdachlose Menschen in Berlin, zugute. Mode und Trends, so zeigt das Projekt, können mehr als nur flüchtige Tendenzen sein, sondern durchaus das Potenzial entwickeln, jenseits von Konsum und kommerziellen Faktoren zu verbinden. (Text: Lisa Staub / gezeigte Designs: Cee Cee Creative, Traumatic, Leif Podhajsky)

Ucon Acrobatics präsentiert: Motif im Zwei Drei Raum, Gitschiner Str.20-22, 10969 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Di 3.7.2018, 18-22h; Facebook-Event

cee_cee_logo
10 JAHRE JUNG + ARTIG: FEIERN IN DER BERLINISCHEN GALERIE

10 JAHRE JUNG + ARTIG: FEIERN IN DER BERLINISCHEN GALERIE

Du bist ein Liebhaber der schönen Künste und bereit für das nächste Intermezzo? Gut so! Denn am nächsten Donnerstag (5.7.2018) feiert die Berlinische Galerie das zehnjährige Bestehen von Jung + Artig, Berlins größtem Netzwerk (über 130 Mitglieder) junger (unter 30 Jahre) Kunstbegeisterter. Wenn Du Teil davon bist, kannst Du Dich über geführte Museums- und Galerietouren freuen und Einblicke in Privatsammlungen, Kunstmessen, exklusive Previews und Atelierbesuche genießen. Das zehnjährige Bestehen von Jung + Artig wird mit einer Sonderausgabe von Art After Work gebührend gefeiert: “All You Need is Art” wird das Museum mit besonderen Veranstaltungen bespielen, darunter ein Künstlergespräch zwischen der Fotografin Loredana Nemes und Kurator der Ausstellung “Gier Angst Liebe“, Ulrich Domröse. Drinks und Musik warten auf der Terrasse. Klingt verlockend? Dann schick’ eine Email mit dem Betreff #jungundartig an foerderverein@berlinischegalerie.de. Es gibt 2 x 2 Freikarten zu gewinnen, der Dank dafür geht an mc-quadrat. Und damit nicht genug: Jung + Artig möchte Dich gerne länger als eine Nacht bei sich haben. Daher wartet auch eine einjährige Mitgliedschaft für 18-30-Jährige. Sende uns einfach Deinen Vor- und Zunamen und Dein Geburtsdatum an: win@ceecee.cc. Vielleicht hast Du ja Glück… (Text: Anna Dorothea Ker / Werks: Loredena Nemes, Christine Streuli / Fotos im Uhrzeigersinn: Loredena Nemes, Nina Straußgütl, Harry Schnitger)

Berlinische Galerie, Alte Jakobstr.124-128, 10969 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Art After Work, 5.7.2018, 18-22h; Facebook EventTickets

cee_cee_logo