Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
OPEN AIR–KINO–PICKNICK MIT BELSAZAR ROSÉ & TONIC UNTER FREIEM HIMMEL

OPEN AIR–KINO–PICKNICK MIT BELSAZAR ROSÉ & TONIC UNTER FREIEM HIMMEL

Kino, Konzert und Picknick – der kommende Samstag (18.06.2022) liefert Dir das 3-in-1-Programm für den perfekten Sommerabend ohne Locationwechsel und ist dabei sogar draußen an der frischen Luft. Und das Beste: Der Wein-Aperitif Belsazar lädt Dich ein. Mach es Dir mit Deinen Freund:innen ab 16 Uhr auf der großen Wiese des Freiluftkino Friedrichshain bequem. An der Outdoor-Bar bekommst Du gekühlte Drinks wie den fruchtig-süßen und überraschend bitteren Rosé & Tonic von Belsazar, Foodtrucks mit Spezialitäten aus dem Schwarzwald und Live-Musik von Sänger LIE NING – und weitere Überraschungen. Auf der großen Leinwand gibt’s ab Dämmerung dann das Filmvergnügen mit Karoline Herfurths neuestem Werk „Wunderschön“. Einen limitierten Picknickkorb für zwei kannst Du Dir online hier sichern, gefüllt mit Köstlichkeiten und allem was Du zum Selbst-Mixen eines „Belsazar Rosé & Tonic“ brauchst. Damit ist das Apéro-Picknick mit Filmprogramm gesichert und den Sternenhimmel gibt’s hoffentlich inklusive. Falls Du Dich lieber spontan entscheidest vorbeizuschauen: Auch vor Ort kannst Du einen Picknickkorb bekommen. Hier gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Und pssst: Wer sich für ein Outfit in Rosé, Beige, Weiß oder Peach entscheidet, bekommt den ersten Belsazar Rosé & Tonic Drink aufs Haus – oder sagen wir besser frei Haus auf die Wiese.

Text: Alison Musch / Fotos: Belsazar

Freiluftkino Friedrichshain im Volkspark, Ernst–Zinna–Weg, 10249 Berlin–Friedrichshain; Stadtplan
Ab 16h (Filmstart 21h30). Bitte trinkt verantwortungsvoll. Eintritt ab 18 Jahren.

Um über alle weiteren anstehenden #BelsazarMomente und Events informiert zu bleiben, schau auf Instagram vorbei.

@belsazar_aperitif

cee_cee_logo
TRANSITIONING: ART, POLITICS & TECHNOLOGIES OF GENDER CHANGE — DIE 27. DISRUPTION NETWORK LAB KONFERENZ IM KUNSTQUARTIER BETHANIEN

TRANSITIONING: ART, POLITICS & TECHNOLOGIES OF GENDER CHANGE — DIE 27. DISRUPTION NETWORK LAB KONFERENZ IM KUNSTQUARTIER BETHANIEN

Gender Transitioning ist immer eine ganz persönliche Erfahrung – eine, die alle durchleben, die ihre eigene Genderidentität und/ oder eigenen Geschlechtsmerkmale verändern. Dennoch erlebt jede:r sie anders: Das Grundrecht auf diesen so intimen, den eigenen Körper und die eigene Person betreffenden Prozess ist eines, das Generationen von Aktivist:innen aus der LGBTQIA*-Community, hier in Deutschland und weltweit über Jahrzehnte erkämpfen mussten und immer noch müssen; gleichzeitig ergeben sich für jüngere Trans*-Personen heute ganz andere Fragen – der Ausgangspunkt für die 27. Konferenz des Berliner Disruption Network Labs (17.–19.06.2022). An drei Tagen treffen Expert:innen, Künstler:innen und Aktivist:innen aus ganz Europa im Kunstquartier Bethanien zusammen, um sich auszutauschen und die Dimensionen von Gender Transtioning für und in Politik, Medizin, Technologie, Kultur und Games transdisziplinär und generationenübergreifend zu diskutieren. Um die Konferenz mit Panels und Vorträgen sind neben mehreren Workshops, Filmvorführungen und einer Performance deshalb auch Fragerunden mit Vertreter:innen aus verschiedenen Trans*-Communities geplant.

Beim Panel „Performing Gender, Beyond Gender“ am Freitag (17.06.) spricht die französische Künstlerin und Kunsttherapeutin Anaïs Héraud-Louisadat mit Stephen Bottoms – Professor für zeitgenössiches Theater und Performance an der Universität Manchester – über die verstorbene Performancekünstlerin Diane Torr. Nach ihrer Perfomance „King-ing the Drag – Drag-ing the King“ wird die Berliner Performerin Bridge Markland im Gespräch mit dem Publikum Fragen beantworten. Am Samstag spricht Anastasiia Yeva Domani von Cohort NGO im Insight über die Situation der Trans*-Community in der Ukraine. In einem von zwei Workshops am Sonntag zeigen die beiden Aktivist:innen und Forscher:innen Os Keyes und Mallory Moore, wie Anti-Trans-Bewegungen lokalisiert und überwacht werden können. Im anschließenden Screening „Sex n Drag n Rock n Role“ kuratiert Anaïs Héraud-Louisadat eine filmische Auswahl in Gedenken an Diane Torr. Es kann nicht oft genug betont werden, dass das Recht auf das Ausleben der eigenen Person ein Grundrecht ist, das allen Menschen gleichermaßen zusteht – der Kampf für die Rechte von Trans*-Personen ist somit einer, der uns alle betrifft. Die Konferenz „Gender Transitioning“ gibt Communitys Raum und schafft Sichtbarkeit für Perspektiven und Fragestellungen, die nicht nur Betroffene ansprechen, sondern alle, die in einer demokratischen und pluralistischen Gesellschaft auch in Zukunft leben möchten. Ein Teil der Veranstaltung wird gestreamt, Tickets sind online erhältlich.

Text: Hanna Komornitzyk / Fotos: Margarita Kosi, Maria Silvano & Nadine Nelken

Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin–Kreuzberg; Stadtplan

Die Konferenz “Transitioning: Art, Politics & Technologies of Gender Change” des Berliner Disruption Network Labs findet vom 17.–19.06.2022 statt. Tickets gibt’s online.

@disruptionnetworklab

cee_cee_logo
OH LA LA! DREI TAGE ARCHIV & SAMPLE SALE VON LALA BERLIN IN DER PLATTE DIREKT AM ALEX

OH LA LA! DREI TAGE ARCHIV & SAMPLE SALE VON LALA BERLIN IN DER PLATTE DIREKT AM ALEX

Eyecatcher-Pieces mit auffälligen Mustern und hochwertige Materialien wie supersoftes Kaschmir – dafür steht Lala Berlin. Das Berliner Modelabel kredenzt uns seit seiner Gründung im Jahr 2004 city-taugliche Styles und beschwingte Beachwear – also Kleidungsstücke und Accessoires von Bomberjacken über Boho-Kleidern bis zu Beach Bags. Und vieles mehr wie verspielte Bikinis, Bucket Hats, Statement-T-Shirts, romantische Blusen, bequeme Sommerhosen, lässige Tuniken – you name it. Falls Du also noch was für den anstehenden Sommerurlaub suchst, kommt dieses Event wie gerufen: Lala Berlin lädt zum Archiv & Sample Sale ein. Unweit vom Lala Flagshipstore in der Platte.Berlin gibt’s an drei Tagen die Gelegenheit, Sample Pieces, handgenähte Unikate und Teile der vergangenen Kollektionen vergangener Saisonen zu Sonderpreisen zu ergattern. Am besten direkt vorab einen persönlichen Shoppingtermin ausmachen – oder Du schaust spontan vorbei, das ist täglich ab 16 Uhr möglich. Oh la la.
 
Text: Alison Musch / Fotos: Lala Berlin

Platte, Memhardstr. 8, 10178 Berlin–Mitte; Stadtplan
16.–18.06.2022 10–19h, 10–16h (Eintritt nach Anmeldung über Eventbrite, 16–19h ohne Anmeldung zugänglich.)

@lalaberlin

cee_cee_logo
ANY WAY THE WIND BLOWS: DIE RE:PUBLICA 22 MIT TALKS, WORKSHOPS, DEM NEUEM NETZWERK-EVENT .TXT UND EINEM UMFANGREICHEN RAHMENPROGRAMM

ANY WAY THE WIND BLOWS: DIE RE:PUBLICA 22 MIT TALKS, WORKSHOPS, DEM NEUEM NETZWERK-EVENT .TXT UND EINEM UMFANGREICHEN RAHMENPROGRAMM

Any way the wind blows. Was wie reinste Poesie klingt – kein Wunder, die Zeile stammt ja auch aus Queens “Bohemian Rhapsody” – ist das Motto der Re:publica 22. Bis Corona dem Festival für digitale Gesellschaft einen Strich durch die Rechnung machte, wurde das Lied jedes Jahr am Ende gemeinsam gesungen – 2019 zum letzten Mal. Jetzt ist die Veranstaltung mit ihrer fünfzehnten Ausgabe zurück und präsentiert – zum ersten Mal in der Arena Berlin und im benachbarten Festsaal Kreuzberg – vom 8. bis 10.06.2022 ein vollgepacktes Programm. Gar nicht so einfach, sich bei den 400 Sessions und 700 Sprecher:innen aus Politik, Gesellschaft, Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und Medien, die auf zehn In- und Outdoor-Bühnen stattfinden, zu entscheiden. Wie wäre es beispielsweise mit der Eröffnungs-Keynote der Transformationsforscherin Maja Göpel, einem Gespräch mit der Philosophin Carolin Emcke oder einer Begegnung mit Satiriker El Hotzo? Zentrale Themen in diesem Jahr: Klimakrise, der Krieg in der Ukraine, die Pandemie und Diskussionen rund um eine digitale Gesellschaft und deren Herausforderungen. Wie gehen wir beispielsweise mit Desinformation und Hass im Netz um? Welche wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen haben technologische Entwicklungen wie Metaverse, NFTs und künstliche Intelligenzen?

Neben den Key-Notes, Paneldiskussionen, Workshops und dem Makerspace wird das Festivalgelände mit Kunstinstallationen, Ausstellungen und Performances bespielt – u.a. von der Künstlerin und Quantenphysikerin Libby Heaney. Programm und auch Du sind am Ende des Tages durch? Dann kannst Du Dich auf schöne Abendevents mit Live-Musik (am 10.06. spielt Tocotronic), Karaoke und DJ-Sets und Entspannung im Strandbereich, auf dem Badeschiff oder der Hopetosse freuen. Am 11.06. findet außerdem erstmalig die neue Netzwerk-Veranstaltung .txt (gesprochen: “Text”) im Glashaus und am Badeschiff auf dem Arena-Gelände statt, die sich dem geschriebenen Wort widmet – sprich: Es wird diskutiert über Drehbücher, Songtexte, Tweets, Graphic Novels, Essays, Memes. Profis treffen auf Autodidakten, Autor:innen, Verleger:innen, Forschende, Künstler:innen und sie alle feiern gemeinsam das lebendige Wort. Word up für Anja Rützel, Peter Wittkamp, Ariana Baborie und viele andere Textexpert:innen. Auch das kostenlose Programm der kleinen Schwester Tincon – der Konferenz für digitale Jugendkultur für Menschen zwischen 13 und 25 Jahren am 10. und 11.06. im Festsaal Kreuzberg – verspricht eine Menge.

Text: Nike Wilhelms / Fotos: Anne Barth & Jann Zapfer

Arena Berlin, Eichenstr.4, 12435 Berlin–Treptow; Stadtplan

Re:publica 22 findet von 08.–10.06.2022 statt. Programm, Tickets und weitere Informationen findest Du hier

@re_publica

cee_cee_logo
EINEN TAG LANG RAUMKLÄNGE ERLEBEN UND INS TRÄUMEN GERATEN — SUMMER OF MUSIC IN DEN MONOM STUDIOS

EINEN TAG LANG RAUMKLÄNGE ERLEBEN UND INS TRÄUMEN GERATEN — SUMMER OF MUSIC IN DEN MONOM STUDIOS

Kann die Aufnahme eines Musikstücks jemals so gut – oder sogar noch besser – wie die Liveversion sein? Wenn Du schon einmal bei einer Performance in der Raumklang-Location Monom dabei warst, lautet Deine Antwort mit ziemlicher Sicherheit: Ja! Im höhlenartigen Raum, der sich tief im Inneren des Funkhauses Nalepastraße auf der Nordseite der Spree befindet, stapeln sich zahlreiche Lautsprecher – so entsteht das Hörerlebniss mit Gänsehaut-Garantie. An diesem Samstag (11.06.2022) werden die 57 omnidirektionalen Lautsprecher von Monom das Publikum mit klassischer und elektronischer Musik beschallen: Willkommen beim Auftakt des Summer of Music. Für die erste Ausgabe, Summer of Music: Vol I, stehen insgesamt vier Performances auf dem Programm, die sowohl live als auch via Livemitschnitt zu hören sind. Bei dem Konzert der Violinistin Rakhi Singh sind klassische Werke für Streichinstrumente und Elektronik zu vernehmen, die zum ersten Mal 2021 in London aufgeführt wurden. Zu den Komponist:innen gehören Julia Wolfe, Michael Gordon und Alex Groves. Außerdem im Programm: Auszüge aus “Mensch, Music! #3 – Hotspot Earth”, einem besonderen Konzert des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB) anlässlich des Earth Days unter der Leitung von Vladimir Jurowsk. Bei jeder Session kannst Du Dich in ein Programm aus immersiven Klanginstallationen träumen.

Die Sounds können im Stehen, Sitzen – oder fürs ultimative Erlebnis – auch im Liegen (mit Blick auf die beeindruckende Betondecke der Location) erlebt werden. Zur Auswahl stehen vier Termine – besonders empfehlenswert sind die Slots um 16h und 21h30, da dann Rakhi Singh live auf der Geige spielt. Das Event startet mit drei Stunden “Interaktiven Experimenten”, am Ende des Tages erwartet Dich ein Live Set des Berliner Produzenten Oliver Klostermann – und Drinks an der Bar. Stelle Dir Dein persönliches Programm zusammen und lass Dich von besonderen Klangerlebnissen in den Sommer wiegen.

Text: Benji Haughton / Fotos: Monom & Becca Crawford

Cee Cee-Leser erhalten 50 Prozent Rabatt auf Tickets mit dem Code MONOMSTUDIOS.

Monom, Funkhaus Berlin, Nalepastr.18, 12459 Berlin–Oberschöneweide; Stadtplan
Tickets für Summer of Music: Vol I gibt es online.
 
@monomstudios

cee_cee_logo