Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
page-template-startpages

Cee Cee ist ein Newsletter

Cee Cee ist ein wöchentlicher Email-Newsletter mit handverlesenen redaktionellen Empfehlungen für Berlin und die Welt. Ab und zu binden wir bezahlte Beiträge ein, welche als Sponsored Posts markiert werden. Melde Dich hier an, um Cee Cee jeden Donnerstag zu erhalten und unsere Tipps schon zu lesen, bevor sie hier veröffentlicht werden. Zusätzliche Tipps findest Du auch auf Facebook und Instagram.

DOMBERGER BROT-WERK: VON SAUERTEIG-LAIBEN BIS ZU DAMPFNUDELN

DOMBERGER BROT-WERK: VON SAUERTEIG-LAIBEN BIS ZU DAMPFNUDELN

Florian Domberger hatte schon immer eine Vorliebe für Brot – also machte der gebürtige Augsburger seine Leidenschaft zum Beruf. Gemeinsam mit seiner Frau Vanessa und Bäcker Ralf Tschentscher gründete er im Jahr 2016 das Domberger Brot-Werk. Das Besondere der Moabiter Manufaktur ist die überschaubare Zutatenliste: die fünf Hausbrote – darunter ein französisches Landbrot und mehrere Roggenvariationen – wie auch die gehaltvollen Brötchen basieren auf drei Mehlsorten und kommen mit wenig bis gar keiner Hefe aus. Fokus aufs Handwerk und konstantes, gemeinschaftliches Lernen sind Teil der Philosophie. Daher gibt jeder Mitarbeiter, der etwas Neues über den Brot-Prozess lernt, dies direkt an die anderen im Betrieb weiter – eine sympathische Strategie. Bei köstlichen Broten und Brötchen hört das Angebot aber nicht auf: Zu entdecken gibt es beim Domberger Brot-Werk auch Kuchen und Besonderheiten, wie Dampfnudeln. Die Hefeklöße werden in einer Mischung aus Butter, Milch, Honig, Salz und etwas Zucker gleichzeitig gedämpft und gebraten und kommen am Ende mit karamellisierter, leicht salziger Kruste daher. Ein vollkommenes Werk. (Text: Hanna Komornitzyk / Fotos: Sophie Döring)

Domberger Brot–Werk, Essener Str.11, 10555 Berlin–Moabit; Stadtplan
Mo 15–18h30, Di–Do 8–18h30, Fr 8–18h, Sa 8–13h
@brotwerk

cee_cee_logo
KURATIERT — GALERIE & SHOP FÜR ALL DIE KLEINEN FEINEN DINGE

KURATIERT — GALERIE & SHOP FÜR ALL DIE KLEINEN FEINEN DINGE

Du suchst noch originelle Weihnachtsgeschenke für die wirklich wichtigen Menschen in Deinem Leben? Auf zu Kuratiert! In Ellie Daveys Galerie und Shop im Reichenberger Kiez kannst Du überraschende Entdeckungen machen und handgemachte Dinge fernab der Norm finden. Genau darin liegt letztlich doch die wahre Schönheit: in den unverwechselbaren Dingen mit Ecken und Kanten. Ins Leben gerufen wurde Kuratiert 2018 – seither vereint der Shop ein breites Spektrum wechselnder Produkte wie Keramiken, Kalender, Textilien und Kerzen von aufstrebenden und bereits etablierten Kreativen aus der ganzen Welt, wie Anna BeamPiera Bochner oder Daniel Ramirez Perez. Dazu gibt es Grafisches, wie Illustrationen und Prints, z.B. von Lily Blakely oder Laura Junger. Kuratiert bringt eine ordentliche Portion Farbe in den Winter und glücklicherweise kannst Du davon sogar etwas mit in Dein Zuhause nehmen oder an Deine Liebsten weiterverschenken. Und für alle, die nicht in Berlin leben: Kuratiert gibt’s auch online. (Text: Lisa Strube / Fotos: Sophie Döring)

Kuratiert, Reichenberger Str.84, 10999 Berlin–Kreuzberg; Stadtplan
Di–Fr 12–19h, Sa 11–18
@kuratiert

cee_cee_logo
ALLBIRDS — EINFACH, NACHHALTIG UND ECHT BEQUEM

ALLBIRDS — EINFACH, NACHHALTIG UND ECHT BEQUEM

Nachhaltiges Einkaufen ist kein abgedroschenes Modewort, sondern ein Thema, das uns alle angeht. Das neue Jahrzehnt steht kurz vor der Tür – höchste Zeit also, wirklich darüber nachzudenken, in welche Dinge wir investieren. Das nachhaltige Label AllBirds aus San Francisco kommt da gerade richtig. Der deutschlandweit erste Shop in Berlin-Mitte, ist hell, freundlich und mit nachhaltigen Materialien und Möbeln eingerichtet – unter anderem mit Stühlen des Künstlerkollektivs Old Yellow. Minimalistisch und nachhaltig sind auch die Schuhe, die unter anderem aus Eukalyptus, Rizinusöl, Zuckerrohr und Merinowolle hergestellt werden. Das Time Magazine bezeichnet sie als „die bequemsten Schuhe der Welt“; sie sind extra-soft und können sogar ohne Socken getragen werden – das Inlay mit Wolle ist nämlich antibakteriell und absorbiert Feuchtigkeit. Und bei Bedarf kannst Du sie in die Waschmaschine werfen. Das Beste zum Schluss: AllBirds geht es nicht nur um ein Alleinstellungsmerkmal und Profit: die Marke ermutigt andere Labels dazu, ihre Open-Source-Technologie zu nutzen, um ebenfalls Schuhsohlen mit negativer Emission herzustellen. Ein guter Schritt in Richtung Nachhaltigkeit finden wir. Und ein guter Grund im Shop vorbeizuschauen sind außerdem die Vitrinen mit (kostenlosen!) Schnürsenkeln, in „Berliner Farben“ wie „Currywurst-Rot“. (Text: Emily Miotke / Fotos: AllBirds)

AllBirds, Alte Schönhauser Str. 28, 10119 Berlin–Mitte; Stadtplan
Mo–Sa 11–20h
@allbirds

cee_cee_logo
KINDERKIEZ: DEINE NACHBARSCHAFT ALS FANTASIEVOLLER SPIELTEPPICH

KINDERKIEZ: DEINE NACHBARSCHAFT ALS FANTASIEVOLLER SPIELTEPPICH

Der Spielteppich – ein nostalgisches Etwas, auf dem man mit Minitrucks die Straßen des Kinderzimmers unsicher macht, Legostädte baut und seiner Fantasie generell freien Lauf lässt. Mit den wunderbaren Matten von Kinderkiez wird es jetzt sogar nachbarschaftlich: Felix Stock, Gründer des Startups, ist selbst Vater und druckte erst seine und nun auch Deine persönliche Hood auf einen schön gestalteten Teppich. So können Kinder spielerisch ihre unmittelbare Umgebung erkunden und Wege lernen, wie den zur Kita, zum Spielkamerad oder dem Lieblingsspielplatz. Dabei wandelt Felix geospatiale Technologie in wunderschöne Illustrationen um. Zuerst wählst Du Deine individuelle Adresse und gestaltest anschließend die Kiezmatte ganz nach Deinem Geschmack: Piratenschiffe auf dem Teich, Fähnchen als Markierungen für wichtige Orte oder auch eine Straßenkehrmaschine – und schon kann Dein Teppich in den Druck gehen. Auf die nächste Generation mit glücklichen und ganz individuellen Spielmatten-Erinnerungen! (Text: Emily Miotke / Fotos: Kinderkiez)

Du kannst Deinen ganz persönlichen Spielteppich anfertigen lassen und im Onlineshop erwerben.
Bestellschluss für Weihnachten ist der 16. Dezember.
@kinderkiez

cee_cee_logo
ZORA’S DAUGHTER X AUGUSTE VINTAGE POP-UP: HANDVERLESENE MODE, ACCESSOIRES UND DESIGN

ZORA’S DAUGHTER X AUGUSTE VINTAGE POP-UP: HANDVERLESENE MODE, ACCESSOIRES UND DESIGN

Für Dich kommt Weihnachten mal wieder viel zu früh? Du bist nicht allein: wir alle wollen weniger schenken, unseren Konsum einschränken – und am Ende doch nicht mit leeren Händen dastehen. Statt Fast Fashion und Verzweiflungskäufen kannst Du in Nachhaltigkeit, Schönheit und Entschleunigung investieren – und zwar an diesem Wochenende in Neukölln: hier haben Auguste Vintage-Kuratorin Marie Wez und Kulturjournalistin Nella Beljan ihre Lieblingskünstler und Brands für einen gemeinsamen Pop-up zusammengebracht. Mit dabei sind wundervolle Skulpturen und Gefäße der griechischen Keramikkünstlerin Terps, Hosen von Rus, Bodys aus luxuriösem italienischem Feinripp, die den Körper zelebrieren, und handgearbeitete Taschen aus natürlichem Seil vom New Yorker Label Catzorange, das mittlerweile auch ein Studio in Berlin betreibt. Letztere werden neben einer exklusiven Kollektion für dieses Event (inkl. reduzierten Sonderpreis) auch eine Skulpturen-Installation aus natürlichem Seil (dem Material, das sie auch überwiegend für ihre Taschen verwenden), ausstellen. Weitere lokale Brands: Ringe und Armreifen von Kiki Dieterle, Vintage Fashion von Auguste Vintage sowie Teller, Becher und Schalen von Goodclay Sunshine. Komplettiert wird das Sortiment von einigen Vintage Büchern, Blumen und Kinderbekleidung. Hier wirst Du auf jeden Fall fündig. (Text: Rosa Künzler / Fotos: Rus & Terps)

Zora’s Daughter x Auguste Vintage
Hobrechtstr. 54, 12047 Berlin–Neukölln; Stadtplan
Sa, 14.12.19. 12–20h & So, 15.12.19. 11–15h30
@zora_auguste

cee_cee_logo