Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
page-template-startpages

Cee Cee ist ein Newsletter

Cee Cee ist ein wöchentlicher Email-Newsletter mit handverlesenen redaktionellen Empfehlungen für Berlin und die Welt. Ab und zu binden wir bezahlte Beiträge ein, welche als Sponsored Posts markiert werden. Melde Dich hier an, um Cee Cee jeden Donnerstag zu erhalten und unsere Tipps schon zu lesen, bevor sie hier veröffentlicht werden. Zusätzliche Tipps findest Du auch auf Facebook und Instagram.

MIRIKA: COMFORT FOOD AUS FAMILIENHAND IM PRINZEN-KIEZ

MIRIKA: COMFORT FOOD AUS FAMILIENHAND IM PRINZEN-KIEZ

An grauen Wintertagen, verkatert am Sonntagmorgen oder einfach so: manchmal braucht man für’s Wohlbefinden einfach herzhaftes Essen. Oder, wie man so schön neudeutsch sagt: eine Portion Comfort Food. Wenn Dir der Sinn aber nicht nach rustikaler Wirtshaus-Atmosphäre steht, bist Du im Mirika genau richtig: Hier gibt’s deutsche und alpenländische Klassiker, wie Spätzle, Schnitzel und Spezialitäten, wie vegetarische Schweizer Capuns: gefüllte Mangoldblätter mit Bergkäse. Die saisonale Karte wechselt im Mirika zwar wöchentlich, aber auf beliebte Klassiker kannst Du Dich immer freuen, genau wie auf die leckeren Frühstücksoptionen. Brunch-Fans sollten sonntags vorbeischauen. Das alles gibt’s im lichtdurchfluteten modernen Ambiente. Falls Dich das Berliner Grau also fertig macht, dann schau vorbei; im Hinterzimmer gibt’s sogar eine gehörige Portion Grün, dank Indoor-Dschungel. Hinter dem Konzept von Mirika stecken übrigens drei echte Kreuzberger: die Geschwister Lilo, Jette und Moritz Klinkenberg, welche den Prinzenkiez noch aus Kindheitstagen kennen. Mirika ist damit nicht nur Familienbetrieb, sondern auch Kiezgröße. Grund genug, den Abstecher in die Prinzenstraße zu wagen. (Text: Katie Burton / Fotos: Mirika)

Mirika, Prinzenstr.103, 10969 Berlin–Kreuzberg; Stadtplan
Mo–Fr 10–17h, So 10–16h
@mirikaberlin_

cee_cee_logo
WIE VERHINDERN WIR DIE KLIMA–KATASTROPHE? HANDLUNGSOPTIONEN BEI DEN BURNING FUTURES TALKS IM HAU1

WIE VERHINDERN WIR DIE KLIMA–KATASTROPHE? HANDLUNGSOPTIONEN BEI DEN BURNING FUTURES TALKS IM HAU1

Klimakrise. Ökologischer Zusammenbruch. Ressourcenknappheit. Es ist unmöglich wegzusehen und die zahllosen Gefahren für unsere Umwelt zu ignorieren. Aber eigentlich würden wir diese Realität liebend gern vergessen, denn es ist unser pausenloses Streben nach Konsum und Wirtschaftswachstum, das uns überhaupt in diese Lage gebracht hat. Genau um diese Fixierung auf Wachstum, die unseren Planeten zusehends schädigt, geht es am 21.01.2020 im HAU1: Als Teil der Diskursreihe Burning Futures, des Hebbel am Ufer, diskutieren drei interdisziplinäre Klima-Denker*innen Andreas Malm (Autor), Tadzio Müller (Politologe) und Andrea Vetter (Wandelforscherin & Journalistin) bei „Fossil Economies, Degrowth Ecologies“ über wichtige Umweltfragen. Warum ist unsere Wirtschaft heutzutage eigentlich so abhängig von fossilen Brennstoffen und wie können wir uns hin zu Umweltbewusstsein oder gar ganz weg vom Wachstum richten? Der Talk eröffnet neue Perspektiven und Lösungsansätze auf die Klimakrise und verdeutlicht, welch drastische Maßnahmen notwendig wären, um die drohende Katastrophe noch aufzuhalten. Ein sehr lohnenswerter und wichtiger Abend für uns alle. (Text: Benji Haughton / Fotos: HAU Hebbel am Ufer & NASA Johnson Space Center)

HAU1 – Hebbel am Ufer, Stresemannstr.29, 10963 Berlin–Kreuzberg; Stadtplan
„Burning Futures: On Ecologies of Existence. #2 Fossil Economies, Degrowth Ecologies“
21.01.2020, 19h. Tickets sind hier erhältlich.
@hauberlin

cee_cee_logo
MACH DIE GANZE STADT ZU DEINEM GYM MIT URBAN SPORTS CLUB

MACH DIE GANZE STADT ZU DEINEM GYM MIT URBAN SPORTS CLUB

Du bist ständig quer durch die Stadt unterwegs? Dank des Urban Sports Club kannst Du Deinem Workout quasi überall nachgehen: Die Sport-Flatrate &ndash mit Headquarter in Berlin – ermöglicht es seinen Mitgliedern europaweit über 50 Sportarten und Aktivitäten in hunderten von Studios zu erkunden. Du kannst Deiner Fitnessroutine also von Neukölln, bis nach Moabit und überall dazwischen nachgehen. Falls Du 2020 etwas Neues testen willst, der Trainingstrend für dieses Jahr ist auf kurze, aber effektive Einheiten ausgerichtet. Sprich: Du kannst die vielen kleinen Zeitfenster nutzen, die sich in Deinem Kalender ergeben, um überall dort zu trainieren, wo Du Dich gerade befindest. Wie wär’s mit einem 45-minütigen Powerbike-Kurs von Beat81, für einen Energieschub auf der Reise durch Friedrichshain? Oder doch eher eine Wellness-Session im Hotpod Yoga Berlin, vor dem Sonntagsbrunch in Neukölln? Und einer der besten Wege, um in Kreuzberg in Schwung zu kommen, ist für uns der Pole Dance Kurs beim Soul Flight am Moritzplatz. Unsere Fitnessziele für das neue Jahr? Einen Kiez nach dem anderen sportiv erkunden. (Text: Faye Valentine / Fotos: Urban Sports Club & Stefan Haehnel)

Du kannst Dich online bei Urban Sports Club anmelden.
@urbansportsclub

cee_cee_logo
PORZELLAN-SCHMUCK SELBST MACHEN: WORKSHOPS BEI GOLDEN SPLEEN — EMPFOHLEN VON SOPHIE HERZBERG

PORZELLAN-SCHMUCK SELBST MACHEN: WORKSHOPS BEI GOLDEN SPLEEN — EMPFOHLEN VON SOPHIE HERZBERG

Du wolltest schon immer mal Deinen eigenen Schmuck entwerfen und Deine Vorstellungen in die Tat umsetzen? Dann ist es an der Zeit, bei Katharina Zink von Golden Spleen vorbeizuschauen. Hier gibt es den idealen Rahmen, um Deiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Ihr Gespür für Farben und Formen, wie auch ihre Liebe zum Handwerk, inspirierten die gelernte Grafikerin vor einiger Zeit zu einer eigenen Schmuckkollektion. Im Workshop in Katharina’s Atelier, das sie sich mit Bender Keramik teilt, konnten wir uns selbst an vier Abenden von ihrer Expertise überzeugen und bei der Herstellung von Porzellanschmuck live dabei sein. Nach einer ersten Einführung, gemütlich bei Tee und Keksen, durften wir uns an Gießversuchen probieren: Nach anfänglicher Zurückhaltung, konnten wir unsere Entwürfe bereits im zweiten Anlauf recht überzeugend umsetzen. Das Porzellan wird, nachdem es leicht gehärtet ist, geschnitten, geformt und geprägt. In der dritten Woche ging’s ans Glasieren und Bemalen der Einzelteile, damit diese nach einem letzten Brand wahlweise zu Ohrringen, Anhängern oder Ringen kombiniert werden können. So entsteht zauberhafter Schmuck, der für sich allein oder im Workshop – für und mit Freunden – ein tolles Geschenk ist! (Text: Sophie Herzberg / Fotos: Sophie Döring)

Sophie Herzberg arbeitet als Projektmanagerin bei unserer Partner-Agentur Cee Cee Creative.

Golden Spleen (bei Bender Keramik), Reuterstr.90, 12053 Berlin–Neukölln; Stadtplan
Workshops sind ab Februar 2020 wieder verfügbar und Du kannst sie hier buchen.

cee_cee_logo
AN DIE MUSIKALISCHE AVANTGARDE RANTASTEN — PREPARED PIANOS IM KW

AN DIE MUSIKALISCHE AVANTGARDE RANTASTEN — PREPARED PIANOS IM KW

Was passiert, wenn Musiker Klaviere umfunktionieren? Genau das kann man im KW Institute for Contemporary Art sehen – hier wird fünf Tage lang das musikalische Potential von 24 „präparierten Pianos“ erforscht, die aus dem Archivio Conz des Italieners Francesco Conz (1935-2010) stammen. 30 Jahre lang trug der Sammler eindrucksvolle Avantgarde-Kunstobjekte zusammen. Zwischen oder auf die Saiten platzierte Gegenstände geben den Klavieren dabei einen neuen Klang. So veranschaulicht die Ausstellung wunderbar, wie verschiedene Musiker im Laufe der Zeit immer wieder akustische Experimente eingegangen sind und hinterfragt gleichzeitig das Konzept des Klaviers, als Instrument des privilegierten Künstlers. Gezeigt werden Arbeiten bedeutender Avantgarde-Künstler, wie Ay-O, Dorothy Iannone, Carolee Schneemann, Nam June Paik und Ben Patterson. Pattersons Klavier – das klassischste der hier zu sehenden Instrumente – verwandelt sich durch unzählige exotische Pflanzen in ein tropisches Wunderwerk. Begleitend zur Ausstellung wird es auch eine Performance-Reihe geben – wir empfehlen die Show von Charlemagne Palestine, der Dich mit minimalistischen Synthesizer- und Orgelsounds in andere Welten befördern wird. (Text: Benji Haughton / Fotos: Courtesy of Archivio Conz)

KW Institute for Contemporary Art, Auguststr.69, 10117 Berlin–Mitte; Stadtplan
Pause: Broken Sound/Remote Music. Prepared pianos from the Archivio Conz collection. 16.–19.01.2020
Concert from Charlemagne Palestine, 17.01.2020, 20h30. Tickets gibt es an der KW-Kasse.
@kwinstitutefcontemporaryart

cee_cee_logo