DYSTOPISCHE DSCHUNGEL-SOUNDLANDSCHAFTEN IM BERGHAIN ERLEBEN

DYSTOPISCHE DSCHUNGEL-SOUNDLANDSCHAFTEN IM BERGHAIN ERLEBEN

Am Mittwoche, den 26.9.2018 kannst Du Dich im Berghain auf eine ganz besondere 76-minütige dystopische Reise begeben: Die beiden Künstler Julian Charrière und Ed Davenport (Inland) zeigen ihr audiovisuelles Können und erinnern damit an an die 200 Jahre zurückliegende Erruption des indonesischen Vulkans Tambora im Jahr 1815. Der Ausbruch hatte damals extreme Auswirkungen auf das Wetter, verursachte Hungersnöte und politische Unruhen; die nördliche Halbkugel erlebte so das sogenannte “Jahr ohne Sommer”. Im Anbetracht des aktuellen politischen und ökologischen Chaos ist die Dschungel-Palmölplantage von Julian Charrière zum elektronischen Soundtrack von Inland aktueller denn je. In derselben Nacht erscheint übrigens auch Inlands Album beim Ostgut Ton Label A-Ton — tagsüber wird in der Berlinischen Galerie Charrières Ausstellung “As We Used to Float“ eröffnet. Wir sagen: nicht verpassen. (Text: Anna Dorothea Ker / Film Stills: Julian Charrière c/o VG Bild-Kunst / Portrait: Johannes Förster)

Berghain, Am Wriezener Bahnhof, 10243 Berlin-Friedrichshain; Stadtplan
Julian Charrière & Inland: An Invitation To Disappear, 26.9.2018, 23h. TicketsVorschauFacebook Event

cee_cee_logo