JASEMIN UYSAL EMPFIEHLT: VOM EINFACHEN DAS GUTE

JASEMIN UYSAL EMPFIEHLT: VOM EINFACHEN DAS GUTE

Klein aber fein, so könnte man den Lebensmittelladen Vom Einfachen das Gute auch nennen. Der Fokus liegt ganz bewusst in der Qualität, die man in den verschiedenen Produkten – von Fleisch, Käse über Brot und Wein bis hin zu Kaffee und Aufstrichen – schmecken kann. Damit haben sich Manuela Rehn und Jörg Reuter 2013 einen langersehnten Traum erfüllt: Einen Laden, in dem sie gerne selber einkaufen würden. Da gibt es zum Beispiel den seltenen, 24 Monate gereiften Nero di Parma, den in Feigenblättern gewickelten italienischen Pecorino Käse oder auch Bier, produziert von der Kiezbrauerei Flessa Bräu. Ein besonderer Clou der Besitzer sind die “kulinarischen Abende“, an denen sie einmal im Monat auch nach Ladenschluss die Türen für Gäste öffnen, um während einer Verkostung die Produzenten und ihre Geschichten selbst kennenzulernen. Damit aber eine Ware auch in den Regalen des Ladens nähe Weinbergspark stehen darf, besuchen Manuela und Jörg die Höfe und Felder der Produzenten, um sich selbst von gerechter Herstellung und Tierhaltung zu überzeugen. So stehen die Ladenbesitzer hinter jedem ihrer Produkte sowie deren Erzeuger und unterstützen auch die harte Arbeit von jungen Herstellern oder kleinen Betrieben. (Text: Jasemin Uysal / Fotos: Vom Einfachen Das Gute)

Vom Einfachen das Gute, Invalidenstr.155, 10115 Berlin-Mitte; Stadtplan
Di-Sa 10-20h

Jasemin Uysal, noch vor Kurzem Cee Cee-Praktikantin, hat es wieder zurück nach Berlin gezogen. Nun möchte sie neben ihrem Master in Sprachwissenschaften ihre kulinarischen und kulturellen Kenntnisse über die Stadt erweitern.

cee_cee_logo