TRIBECA ICE CREAM — HAUSGEMACHTES VEGANES EIS ZUM DAHINSCHMELZEN

TRIBECA ICE CREAM — HAUSGEMACHTES VEGANES EIS ZUM DAHINSCHMELZEN

Hast Du schon mal “Hazelnut Baobab” oder “Pistachio Lucuma” gekostet? Falls nicht, wird es Zeit, bei Tribeca Ice Cream im Kollwitzkiez vorbeischauen. Dort gibt es nicht nur spannende Eissorten zu entdecken, sondern auch die Vielfalt und Cremigkeit von veganem Varianten. Hier basiert nämlich alles auf selbst gemachter Nussmilch, Kakaobutter und Kokosnussöl in Bioqualität – ohne raffinierten Zucker kommt das Ganze auch noch aus. Gegründet wurde Tribeca Ice Cream von Klaus, der den Mangel an leckerem, veganen Eis etwas entgegensetzen wollte. Damals noch wohnhaft im Stadtteil Tribeca in New York City, probierte er Eisrezepturen aus und aus seiner Leidenschaft wurde schließlich eine Profession. Er quittierte seinen Job im Finanzsektor und eröffnete seinen ersten Pop-up Eisladen in den USA. Im Jahr 2017 folgte dann “Tribeca Ice Cream” hier in Berlin. Die kleine, helle Eisdiele mit pastellfarbenen Bänken vor dem Laden betreibt er zusammen mit seinem Bruder Frank und Geschäftspartner Paul. Gut für uns, denn Tribeca Ice Cream bietet das perfekte schattige Plätzchen für warme Tage. Die “Blue Coconut”, blau gefärbt durch “Butterfly Pea”-Teeblüten, ist eines der Highlights zum Abkühlen und Genießen. Ein Must sind die Ice Cream-Sandwich-Variationen. To go oder to stay – egal, Tribeca Ice Cream macht glücklich und der Sommer darf bleiben. (Text: Katie Burton / Fotos: Johanna Rademacher-Flesland)

Tribeca Ice Cream, Rykestr. 40, 10405 Berlin–Prenzlauer Berg; Stadtplan
Mo–So 13–20h
@tribecaicecream

cee_cee_logo