BEYOND VISUAL RANGE — VON KUNST UND RAKETEN

BEYOND VISUAL RANGE — VON KUNST UND RAKETEN

Symbole der Macht bilden das Herzstück von Sebastian Schmidts neuer Ausstellung “Beyond Visual Range” (außerhalb der Sichtweite), die aktuell in der Kravt Gallery zu sehen ist. Die großformatigen 3D-Renderings hyperrealistischer Marschflugkörper und Torpedos ziehen uns durch ihre Unmittelbarkeit in ihren Bann. Sie sind Sinnbild für Gewalt und stehen für unsichtbare Kriegsführung. Betrachtern wird ihre Wehrlosigkeit gegenüber moderner Langstreckenwaffentechnologie vor Augen geführt, die von den Medien stets abstrahiert und deren Opfer anonymisiert dargestellt werden. Ausstellungsbesucher können dieser Realität durch Schmidts Serie ein kleines Stück näher kommen. Ganz nah ist dies kommende Woche (Do, 27.9. und Sa, 29.9.2018) möglich: Purgal & Kelm veranstaltet ein fünfgängiges Menü ihres Supper Clubs in der Galerie. Kleiner Vorgeschmack gefällig? Hase mit Olive, Rosmarin, Pfirsich und Wildkräutern und Zanderfilet mit Heidelbeeren, Blutwurst, Kürbis und Staudensellerie stehen auf dem Menü. Will sagen: Während der künstlerische Rahmen eine bittere Realität widerspiegelt, verspricht der kulinarische Part genau das Gegenteil. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: c/o Kravt Gallery)

Kravt Gallery, Torstr.93, 10119 Berlin-Mitte, Stadtplan
Sebastian Schmidt “Beyond Visual Range”, bis 12.2018
Di-Fr 12-19h, Sa 12-16h
Purgal & Kelm ”Dinner with Missiles”, 27.9. & 29.9.2018, 20h. TicketsFacebook Event

cee_cee_logo