Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
TAK TAK: BISTRO FÜR POLNISCHE KLASSIKER MIT NEUEM TWIST

TAK TAK: BISTRO FÜR POLNISCHE KLASSIKER MIT NEUEM TWIST

Seit November 2015 kombiniert Besitzer Karol Kasierski in seinem Bistro namens Tak Tak - Polish Deli schnellen und lockeren Service mit feinen Zutaten und präsentiert uns eine zeitgemäßeInterpretation traditioneller polnischer Hausmannskost. Das heißt konkret, dass er Klassikern seiner Heimatküche einen eigenen Twist gibt. Zum Beispiel den Piroggen, die alle mit dem perfekten samtig-weichen Teig umhüllt, aber unterschiedlich gefüllt sind. Zur Auswahl stehen vegane Varianten mit Spinat und Buchweizen, vegetarische Optionen wie Rote Bete und Ziegenkäse und die Klassiker (selbstverständlich!) mit Fleischfüllung. Serviert werden sie (wenn gewünscht) mit saurer Sahne und einer Essiggurke, die in Polen extra für Tak Tak von Hand eingelegt werden. Neben den Piroggen darfst Du Dir Karols Interpretation des polnischen Nationalgerichts nicht entgehen lassen: Bigos — mit Fleisch oder Tofu, Sauerkraut und geschmortem frischen Kohl mit Gewürzen, herzhafter Brühe und verschiedenen Gemüsen. Ganz egal, für welche Option Du Dich entscheidest, dieses moderne Bistro hat uns in Fragen von Geschmack und Atmosphäre überzeugt. Ideal als Snack vor Ort, jetzt in der kühlen Jahreszeit – aber auch gut zum Mitnehmen in den nahe gelegenen Park. (Text: Massimo Hartmann / Fotos: Emilie Wade)

Tak Tak - Polish Deli, Brunnenstr.5, 10119 Berlin-Mitte; Stadtplan
Mo-So 12-22h

cee_cee_logo
EIN ITALIENISCHES RESTAURANT MIT MUMM — AMMAZZA CHE PIZZA

EIN ITALIENISCHES RESTAURANT MIT MUMM — AMMAZZA CHE PIZZA

Als ich im Juli 2017 durch die Fenster des Hauses am Maybachufer 21 spitzte, fielen mir geometrische Formen und eine Retro-Farbpalette ins Auge. Als später angebrachte Schilder das Geheimnis dann lüfteten, dass an der Ecke ein italienisches Restaurant und eine Pizzeria zugleich entstehen würden, war ich erstaunt: das Interior passte so gar nicht zu meiner Vorstellung dazu. Aber seltsamerweise funktioniert es. Die Inneneinrichtung vom Ammazza Che wurde vom gleichen Team entworfen, das auch den Nihombashi-Look kreiert hat und schafft eine einzigartige Atmosphäre voller kleiner Überraschungen, fantasievoller Muster und Launen. Nach ein paar Monaten des Sich-im-Kreise-Drehens mit der deutschen Bürokratie wegen eines monströsen italienischen Ofens (der erste seiner Art in Berlin), kann Besitzer Davide seine Pizza endlich servieren. Denn er schwört darauf, seinen Teig 48 Stunden gehen zu lassen. Ein Prozess, der dem Endprodukt laut Davide einen intensiveren Geschmack und eine leichtere, lockere Textur verleiht. Neben den wohl gereiften Pizzen gibt es noch wahre Festmahle auf Antipasti-Tellern oder auch herrliche Focaccia. In dicke Quadrate geschnitten und mit Zutaten wie Kapern und Mozzarella belegt, werden diese zu den besten Begleitern bei einem Spaziergang entlang des Kanals. (Text: Devan Grimsrud / Fotos: Luke Marshall Johnson)

Ammazza Che Pizza, Maybachufer 21, 12047 Berlin-Neukölln; Stadtplan
Di-So 11.30-22.30h

cee_cee_logo
LAURA SOPER EMPFIEHLT: COOKIES CREAM

LAURA SOPER EMPFIEHLT: COOKIES CREAM

Wenn Du Dich durch eine Seitengasse neben einem Hotel in Mitte auf den Weg machst, wirst Du vielleicht skeptisch sein, ob Du so tatsächlich bei einem der besten vegetarischen Erlebnisse in Berlin landen wirst. Aber das ist eben erst der Anfang Deines Cookies Cream Abenteuers. Rohe Betonmauern werden durch Bänke mit einladend roten Stoffpolstern aufgelockert, die im modernen Restaurant eine trendige und gemütliche Atmosphäre schaffen. Heinz Gindullis, liebevoll “Cookie” genannt, schuf das Restaurant 2007 als Ort, um sich mit Freunden zu treffen – und sogar die Kunstwerke an der Wand sind eine Erinnerung daran, denn viele Stücke sind Geschenke von Freunden und lokalen Künstlern und geben dem Raum einen einzigartigen Charakter. Küchenchef Stephan Hentschel hat ein wahres Wunderland vegetarischer Spitzengerichte geschaffen, die mit Gemüse und Kräutern aus dem eigenen Garten gekocht werden. Der gegrillte Lauch mit schwarzem Sesam ist einfach sensationell, während die Blaubeeren mit Sellerie die überraschendste Kombination aus Texturen mit köstlichen Stückchen von kandierter Sellerie und einem erfrischenden Sorbet darstellen. Die Weinbegleitung ist ein Muss für einen unvergesslichen Abend, obwohl die fantasievollen Teller für sich selbst sprechen und das ausmachen, was Cookies Cream an der Spitze der Liste hält, wenn es nicht nur um vegetarische, sondern um sämtliche moderne Restaurants in Berlin geht. (Text: Laura Soper / Fotos: Rene Rils, Joe Sarah, c/o Cookies Cream)

Cookies Cream, Behrenstr.55, 10117 Berlin-Mitte; Stadtplan
Di-Sa 18.30-24h
Feiern Sie das 10-jährige Jubiläum von Cookies Cream mit einem speziellen 6-Gänge-Geburtstagsmenü, das bis Samstag (11.11.17) verfügbar ist; Reserviere einen Tisch

Laura Soper ist eine Vermarkterin mit einer Leidenschaft fürs Schreiben und Essen. 2016 aus Großbritannien nach Berlin gekommen, hat sie sich in Kreuzberg niedergelassen und probiert nun die vielen vegetarischen Köstlichkeiten, die Berlin zu bieten hat.

cee_cee_logo
ST.BART — GASTROPUB MIT BRITISCH-DEUTSCHER KÜCHE

ST.BART — GASTROPUB MIT BRITISCH-DEUTSCHER KÜCHE

In Deiner Brust schlagen zwei Herzen? Eines für die Delikatessen Deiner deutschen (Wahl-)Heimat und eines für die Spezialitäten des Vereinigten Königreichs? Dann hast Du im St.Bart Dein Zuhause gefunden. Hier, am unteren Ende des Graefekiezes, gibt es seit August 2017 ein Pub-meets-Speiselokal mit feiner saisonaler britisch-deutscher Küche. Unterteilt in “kleine Teller” und “große Teller”, stehen Versuchungen der deutschen Küche wie Brot mit Kümmelbutter, Räucheraal mit Fenchel oder “Himmel und Erde” in trauter Harmonie neben Scotch Eggs und Hammock Terrine auf der Karte. Unser Tipp: Am besten mindestens zu viert kommen und alles teilen. Allein der Austausch über das Essen dient als abendfüllender Gesprächsleitfaden, denn jedes Gericht ist hier sowas wie die Verkörperung einer Textur oder eines spezifischen Geschmacks. Das “Fried Chicken” ist knuspriger als knusprig, der “verbrannte Topinambur” nichts für Anfänger und die Pavlova zum Dessert der Inbegriff von fluffig. Das St.Bart kredenzt uns entschlossene Küche, die uns ein wahres Geschmackserlebnis beschert und dabei zeitgeistig bodenständig bleibt. Entschlossen ist übrigens auch die Auswahl beim Wein: jeder für sich ein Charakterschlückchen und auch die Cocktails sind eine Versuchung wert; die große Bar am Eingang lädt dazu ein, auch nur auf einen einzelnen Drink vorbeizuschauen. Also ich bin all in für diese Zwei-Staaten-Lösung. (Text: Nina Trippel / Fotos: Luke Marshall Johnson)

St.Bart, Graefestr.71, 10967 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Mi-So 16-24h

cee_cee_logo
TINA MÜLLER EMPFIEHLT: CON THO

TINA MÜLLER EMPFIEHLT: CON THO

Einer meiner Lieblings-Lunchspots ist derzeit das Con Tho(„der Hase“), nahe des Hermannplatzes und gegenüber der Hasenheide in Kreuzberg. Der kreative Kopf des Restaurants, Huy Thong Tran Mai, entwickelt aus vietnamesischen Klassikern mit Kräutern und frischem Gemüse aus der Region innovative vegetarische und vegane Speisen. Besonders zu empfehlen sind die hauchdünnen Crépes aus Reismehl und Roter Beete, die mit Salat und frischen Kräutern in Reispapier zu einer Rolle gewickelt werden. Dazu gibt es die passende, hausgemachte Limettenlimonade mit Bambusstrohhalm. Im Sommer lädt die geräumige und großzügig bepflanzte Terrasse zum Entspannen ein, während einen zur kalten Jahreszeit das behagliche Interieur aus Bambusstäben und großen Lampions einhüllt. (Text: Tina Müller / Fotos: Tina Müller, Con Tho)

Con Tho, Hasenheide 16, 10967 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Täglich 12-24h

Tina Müller ist Mitgründerin der Designagentur MüllerValentini in Kreuzberg mit Schwerpunkt auf der Entwicklung von Marken und Erscheinungsbildern. Sie lebt seit 2009 in Mitte.

cee_cee_logo