ART BIESENTHAL: EINE RESIDENZ AUF DEM LAND MIT INTERNATIONALER KUNST

ART BIESENTHAL: EINE RESIDENZ AUF DEM LAND MIT INTERNATIONALER KUNST

Ursprünglich als Wehrmühle für den Fluss Finow im 14. Jahrhundert erbaut, wurde eine verfallene Mühle in Biesental neu belebt. Der malerische Ort ist in ein Ensemble aus Wohn- und Ausstellungsraum mit Gästehaus transformiert worden – und das mit einmaligem Charme und der unverkennbaren Stuckfassade. Ein Co-Working Space und Café der Macher des Mitte-Cafés St. Oberholzist neu dazugekommen. Jedes Jahr leben und arbeiten hier in Biesenthal verschiedene Künstler; Alicja Kwade, Norbert Bisky und Michael Sailstorfer waren schon zu Gast und die Art Biesenthal ist quasi die künstlerische Essenz der Aufenthalte. Dieses Jahr zeigen 35 nationale und internationale Künstler ihre Arbeiten; u.a. Dennis Feddersen, Markus Kiebel, Andreas Mühe und Oskar Marie Rink. Begleitet wird die Vernissage von DJs, Performances und Picknicks in den üppigen Wiesen. Kurz gesagt: “Art meets landscape meets architecture” – ein Ausflug ins ca. 45 Minuten ab Berlin-Mitte entfernte Biesenthal klingt daher wie immer viel versprechend. (Text: Milena Kalojanov / Fotos: Art Wiesental, Dennis Feddersen)

Art Biesenthal
, Wehrmühlenweg 8, 16359 Biesenthal; Stadtplan
Zur Wehrmühle Biesenthal fährst du mit dem Auto oder Regionalzug RB24 und dann Bus oder Taxi
Vernissage 17.08.2019, ab 12h
18.08–07.09.2019, 12–18h
@artbiesenthal

cee_cee_logo