Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
MARKTHALLE PFEFFERBERG — KULINARISCHE WELTREISE FÜR DIE KLEINE PAUSE VOR ORT ODER DEN SPEZILITÄTENINKAUF

MARKTHALLE PFEFFERBERG — KULINARISCHE WELTREISE FÜR DIE KLEINE PAUSE VOR ORT ODER DEN SPEZILITÄTENINKAUF

Die Entscheidung, wo man essen geht, kann schwierig sein, wenn man a) unentschlossen ist oder b) mit einer Gruppe unterwegs ist, die sehr unterschiedliche Geschmäcker hat. Der eine hat Lust auf Pizza, der andere auf Tacos und der dritte auf Bánh mì. In der Markthalle Pfefferberg, dem neuen Foodcourt in Prenzlauer Berg, kommen alle auf ihre Kosten. Die Inhaber Michael Heiden, früher Betreiber des Bird BBQ, und Heribert Willmerdinger, der Gründer von The Dudes, haben sich zusammengetan, um der Küche aus aller Welt ein Zuhause zu geben. Im Gegensatz zu anderen Markthallen gibt es auf dem Pfefferberg nur eine handvoll Anbieter:innen, die sich auf Qualität statt Quantität spezialisiert haben. Wenn man von einem Teil der 1600 Quadratmeter großen Fläche in einen anderen wechselt, ist es, als würde man ein ganz anderes Restaurant betreten: Die Einrichtung verändert sich, und die Düfte, die aus dem Küchengrill strömen, versetzen Dich auf einen anderen Kontinent. Der Metzger Maurice Wengatz empfängt die Besucher:innen im vorderen Teil der Halle und verkauft Fleisch aus regionalem und biologischem Anbau (die Würste solltest Du unbedingt probieren). Gegenüber bietet der mexikanische Lebensmittelladen von Ivette Pérez alle Zutaten, die Du für einen Taco-Abend brauchst, einschließlich scharfer Soße und frischen Kaktusblättern. Weiter drinnen findest Du bei Valla Vino Naturweine und Vorratswaren sowie den vietnamesischen Laden Si An, der gedämpfte Bao-Burger in endlosen Kombinationen serviert. Die Cocktails von Hero Dot sind die perfekte Begleitung, während man bei Heriberts Label The Dudes Merchandise zum Thema Pfefferberg kaufen kann.


Das Highlight des Pfefferbergs ist zweifellos das Restaurant Taquería El Oso, das von Michael Heiden, Jesus Garcia von der Tortillería Cintli und Pablo Vázquez von Sabor a mí gemeinsam betrieben wird und traditionelle Gerichte mit einer von sieben Salsas (von mild bis feurig) anbietet. Der Publikumsliebling ist das Al Pastor, ein Gericht, das aus in Scheiben geschnittenem, zartem und gewürztem Schweinefleisch besteht, das langsam auf einem rotierenden Spieß gegrillt wird. Diese Methode wurde in den 1960er Jahren von libanesischen Einwander:innen nach Mexiko gebracht und ist in den Berliner Schawarma- und Dönerläden gang und gäbe. Falls Du es nicht so scharf magst, findest Du in der Halle auch Sauerteigpizza von Salami Social Club in Friedrichshain und ein rauchiges Texas BBQ von Filthy Pleasures. Du Kannst Dich immer noch nicht für eine der Optionen entscheiden? Mach‘ es wie wir: Probier einfach beides!

Text: Claire Mouchemore / Fotos: Kateryna Firsova

Markthalle Pfefferberg, Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin–Prenzlauer Berg; Stadtplan
Di–So 9–22h

@markthallepfefferberg

cee_cee_logo
FLINK — EINKÄUFE BESTELLEN UND FRISCHE LEBENSMITTEL INNERHALB VON 10 MINUTEN ERHALTEN

FLINK — EINKÄUFE BESTELLEN UND FRISCHE LEBENSMITTEL INNERHALB VON 10 MINUTEN ERHALTEN

Es ist 22.30 Uhr, die Vorräte sind aufgebraucht und Du hast leider vergessen, dass morgen Sonntag ist? Dazu kommt noch die Vorbereitung der Präsentation für Montag, und die Familie, die sich für morgen angekündigt hat? Deine Gedanken sind quasi überall – nur nicht im Supermarkt. Sicher ist: Du brauchst unbedingt und ganz schnell: etwas zu essen. Und da selbst Berliner Spätis in diesen Fällen bekanntlich auch an ihre Grenzen stoßen, kommt Superheld Flink ins Spiel. Flink ist eine Einkaufs-App, die Dir innerhalb von nur zehn Minuten Deine Bestellung an die Haustür liefert. Flink bietet frisches Brot vom Bäcker um die Ecke oder eine gesunde Bowl aus dem neuen coolen Imbiss, den Du schon lange ausprobieren wolltest. Du brauchst Dich also nicht zwischen gesunder Ernährung und Bequemlichkeit entscheiden: Beides ist im Service inbegriffen. Und Deiner Kreativität am Herd kann mit den kostenlosen Rezeptkarten auf die Sprünge geholfen werden. Ah, also erst 22.30 Uhr – kein Problem…

Text: Rosie Gilmour / Fotos: Sophie Doering

Cee Cee hat ein besonderes Angebot für Dich: bis zum 08.10.2021, erhältst Du als Neukund:in mit dem Code CEECEE10 10€ Rabatt auf eine Bestellung ab 20€ 😉 Flink’s Dir!

Flink liefert in ganz Berlin
Mo–Do 7h30–23h, Fr–Sa 7h30–24h

@flinkgermany

cee_cee_logo
WHITE LABEL & GOOD XSAMPLE — ZWEI POP-UPS FÜR SOZIALBEWUSSTE MODE- UND DESIGNFUNDE

WHITE LABEL & GOOD XSAMPLE — ZWEI POP-UPS FÜR SOZIALBEWUSSTE MODE- UND DESIGNFUNDE

Fans von fair produzierter Mode und Interieur müssen sich an diesem Wochenende entscheiden, denn gleich zwei Pop-ups verkaufen wunderschönes Design für einen guten Zweck. Am Moritzplatz ist vom 24.-26.09.2021 White Label zu finden: Der Online-Marktplatz für handgefertigte Mode und Einrichtungsgegenstände bietet Kunsthandwerker:innen aus der ganzen Welt eine Plattform. 20 der 900 von ihnen sind beim Pop-up vertreten, darunter Schmuck von Soko, Kissen von Pixan und Kleidungsstücke von Nada Duele. Ziel des White Label Project ist es, traditionelle Handwerkskunst jener Kulturen sichtbar zu machen, die von der Fast-Fashion-Industrie unrechtmäßig vereinahmt werden. Auch im Tiergarten geht’s um die gute Sache: In vergangenen Ausgaben konnte der Good XSample Charity Markt mit gespendeter Designer:innenmode rund 16.000€ für Wohnungslose sammeln. An diesem Samstag (25.09.) geht das gemeinsame Projekt von Highsnobiety und der Berliner Obdachloseninitiative One Warm Winter in eine neue Runde.

Dafür wird das Berliner Hauptquartier von Highsnobiety kurzerhand zum Designmarkt: Hier kannst Du Einzelstücke von Modemarken ergattern, die mittlerweile Kultstatus erlangt haben – darunter Peggy Gou Goods, Veilance und Nudie Jeans. Ganz nebenbei unterstützt Du mit Deinem Kauf One Warm Winter und Neustart e.V. Letzterer Verein unterstützt Sexarbeiter:innen. Auf Facebook kannst Du Dir schon einmal einen kleinen Vorgeschmack verschaffen. Was genau verkauft wird, bleibt aber streng geheim – Du musst schon persönlich vorbeischauen.

Text: Rosie Gilmour / Fotos: Michael Mann für Studio Hülle & Fülle & White Label Project

White Label Pop–up, Salon am Moritzplatz, Oranienstr.58, 10969 Berlin–Kreuzberg; Stadtplan
24.09.–26.09.2021, 10–18h

Good XSample mit Highsnobiety x One Warm Winter, Genthiner Str.32, 10785 Berlin–Tiergarten; Stadtplan
25.09.2021, 11–19h

@whitelabelproject
@highsnobiety
@onewarmwinter_org
@neustartev

cee_cee_logo
FASHION INPUT FÜR DEN HERBST: „MARIA“ KOLLEKTION VON 032C UND „BERLIN, BERLIN 2“ DROP VON HIGHSNOBIETY

FASHION INPUT FÜR DEN HERBST: „MARIA“ KOLLEKTION VON 032C UND „BERLIN, BERLIN 2“ DROP VON HIGHSNOBIETY

Die Fashion Week Berlin ist in vollem Gange und zeigt Mode für das kommende Jahr. Wer aber jetzt schon nach dem passenden Outfit für diesen Herbst sucht, wird bei 032c fündig: Mit Magazin, Content-Plattform und Apparel-Brand in einem kannst Du in die Welt der Fantasie und Träume eintauchen. Die Herbst/Winter 2021 Ready-To-Wear Kollektion „Maria“ überträgt mit spielerischem Ansatz eine gedankliche Schachpartie in die Realität. Die Silhouetten sind divers: Mal schmiegen sich die Stücke an die Körper der Models, mal sind die Schnitte fast boxy. Work Jackets treffen auf Abendkleid und Sweatpants. Das Schachbrettmuster führt dabei wie ein roter Faden durch die Kollektion und soll im übertragenen Sinne eine visuelle Darstellung der Dialektik sein. Auch eines meiner liebsten Stücke, der (Un)Checked Mohair Pullover, greift das Muster auf; durch den „Trompe-l’oeil“-Druck wirkt es aber fast wie verdreht. „Als hätte jemand ein kariertes Bettlaken beim Träumen zusammengedrückt“, so das 032c Designteam.

Weniger träumerisch, aber dafür mit Tribut an eine Berliner Ikone kommt der Drop von Highsnobiety daher: mit der „Berlin, Berlin 2„-Kollektion zollt die multimediale Plattform und Stil-Institution dem Architekten Ludwig Mies van der Rohe und seinem finalen Werk der Moderne, der Neuen Nationalgalerie, ihren Respekt. Nach einer komplexen Restaurierung unter der Leitung David Chipperfields wurde das Gebäude jüngst wieder eröffnet – Grund genug zu feiern! Die limitierte Capsule-Kollektion zelebriert mit bestickten Vintage MA-1 Jacken, babyblauen Caps und Shirts mit Nationalgalerie-Print allerdings nicht nur das Design Mies van der Rohes, sondern auch die Wiederkehr einer Ikone im Stadtbild und all diejenigen, die Berlin prägen und prägten. Unter ihnen ist diesmal der bereits verstorbene Künstlers Keith Haring: Zusammen mit seiner Stiftung sind Hoodies und T-Shirts mit speziell angefertigter Ikonografie entstanden, die unter anderem Grafiken der Berliner Mauer zeigen. Wenn Du also das nötige Budget hast: Beide Kollektionen sind sicher schnell vergriffen.

Text: Sophie Doering / Fotos: 032c & Christian Werner

032c Maria & Highsnobiety Berlin, Berlin 2
Highsnobiety Pop–up, Genthiner Str.32–34, Berlin–Tiergarten; Stadtplan
08.09.–10.09.2021 11–18h

@032c
@highsnobietyshop

cee_cee_logo
ARCHIVIST STUDIO — UPCYCLING TRIFFT AUF ZEITLOSE HOMEWEAR

ARCHIVIST STUDIO — UPCYCLING TRIFFT AUF ZEITLOSE HOMEWEAR

Im letzten Jahr und in den vergangenen Monaten habe ich, wie viele andere, eine Menge Zeit zu Hause verbracht und vor allem im Home Office gearbeitet. Dadurch kam das eine oder andere Mal die Frage auf, was kann ich anziehen, das nicht nur bequem, sondern auch „angemessen“ für zahlreiche Zoom-Meetings und kleine Kaffeepausen beim Lieblingscafé um die Ecke ist? Bei Archivist Studio kommt genau das zusammen: Das von Eugenie Haitsma Mulier und Johannes Offerhaus 2019 gegründete Upcycling-Label ist zeitlos und gleichzeitig lässig. Die Shirts und Shorts in Off-White, Olivgrün und Navy Blue sind dezent und einfach kombinierbar. Besonders spannend ist dabei die Materialwahl der beiden Gründer:innen: Textilien wie Bettwäsche von Luxushotels werden weiterverarbeitet. Diese werden normalerweise von Hotels entsorgt, sobald sie leichte Abnutzungserscheinungen aufzeigen. Viel zu schade zum Wegwerfen, dachten sich die beiden – Eugenie ist übrigens eine ehemalige Zalando-Mitarbeiterin und Johannes Fashion-Design-Abgänger der niederländischen Modehochschule ArtEZ. Alle Pieces werden in Europa produziert, in Papier verpackt und falls mal ein Hemd Mängel aufweisen sollte, wird es nicht weggeworfen, sondern stattdessen für Kooperationen mit Designer:innen und Kunstschaffenden genutzt. Ein Beispiel dieser Zusammenarbeit ist das Projekt mit Martan, einer in Amsterdam und New York beheimateten Marke. Die handbestickten Unikate kannst Du im Moment noch im Freiraum in Berlin kaufen. Wenn Du also auf der Suche nach einem Kleidungsstück bist, das vielfältig einsetzbar, bequem und vor allem langlebig daher kommt, dann bist Du beim Archivist Studio genau richtig.

Text: Sophie Doering / Fotos: Archivist Studio & Arturo + Bamboo

Archivist Studio

@archivistmovement

cee_cee_logo