Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
page-template-startpages

Cee Cee ist ein Newsletter

Cee Cee ist ein wöchentlicher Email-Newsletter mit Empfehlungen für das Berliner Stadtleben. Melde Dich hier an, um Cee Cee jeden Donnerstag zu erhalten und unsere Tipps schon zu lesen, bevor sie hier veröffentlicht werden. Zusätzliche Tipps findest Du auch auf Facebook und Instagram!

HERMANN’S BERLIN — CAFÉ FÜR INNOVATIVE, NACHHALTIGE KÜCHE

HERMANN’S BERLIN — CAFÉ FÜR INNOVATIVE, NACHHALTIGE KÜCHE

Bist Du schon auf Erdmandel oder stehst auf Brownies aus schwarzen Bohnen? Falls nicht, dann könnte sich das mit dem neuen Café am Rosenthaler Platz ändern. Die täglich wechselnde Speisekarte macht das Hermann’s zum Anlaufpunkt für zukunftsweisende Ernährung. Das Food-Konzept überzeugt nicht nur geschmacklich, sondern auch durch umfassende Informationen rund um Hintergrund und Herkunft der Zutaten. Die hellen Räumlichkeiten bestechen durch modernes, skandinavisches Mobiliar, von der Decke wachsen Grünpflanzen und es gibt viel Platz – zum Arbeiten, für Meetings oder einfach zum Essen natürlich. Benannt ist das Café übrigens nach Hermann Bahlsen – dem Großvater von Mitinhaberin Verena Bahlsen – und Gründer des Lebensmittelunternehmens Bahlsen. Diesen Sonntag (22.10.17) ist das Café Gastgeber des Sustainable Brunch – der Berlin-Edition vom Londoner Supperclub The Sustainable Food Storymit Abi und Sadbhd. Am besten kaufst Du vorab ein Ticket für dieses – ziemlich sicher grandiose – Frühstücksgelage, Austausch mit Gleichgesinnten inklusive. Für kommende Veranstaltungen schau am besten regelmäßig auf der Facebook-Seite vorbei. (Text & Fotos: Devan Grimsrud)

Hermann’s, Torstr.116-118, 10119 Berlin-Mitte; Stadtplan
Mo-Fr 8:30-20h, Sa 10-20h

cee_cee_logo
“LOST WORDS”: CHIHARU SHIOTAS KUNST IN DER NIKOLAIKIRCHE

“LOST WORDS”: CHIHARU SHIOTAS KUNST IN DER NIKOLAIKIRCHE

Zeitgenössische Kunst in einer der ältesten Berliner Kirchen ist an sich schon eine Herausforderung; mehr noch, wenn diese auch noch dem 500. Jahrestag der Reformation gedenken soll. Die japanische Künstlerin Chiharu Shiota nimmt diese jedoch gerne an und trifft mit ihrer markanten Rauminstallation “Lost Words” den Nagel auf den Kopf. Das Kirchenschiff der Nikolaikirche ziert noch bis Mitte November ein aus schwarzen Fäden gewebtes Netz – gespickt mit Bibelseiten in verschiedenen Sprachen, die im einfallenden Licht wie Juwelen funkeln. Inspiriert von der eigenen Geschichte und ihren japanischen Wurzeln ist die Botschaft von globaler Relevanz: als Begegnungsstätte und Assoziationsraum für Ängste und Wünsche rund um die Themen Herkunft, Migration und Heimat – die sich in 500 Jahren kaum verändert haben – hinterlässt diese Interpretation an einem so historischen Ort einen bleibenden Eindruck – ob Du etwas für Religion übrig hast oder nicht! (Text: Lucy Thorpe / Fotos: Michael Setzpfandt, Leo Seidel)

Nikolaikirche, Nikolaikirchplatz, 10178 Berlin-Mitte; Stadtplan
Täglich 10-18h
Chiharu Shiota “Lost Words” bis 19.11.2017

cee_cee_logo
CAMILLE DARROUX EMPFIEHLT: ISLA BERLIN

CAMILLE DARROUX EMPFIEHLT: ISLA BERLIN

Der neu eröffnete Concept-Store Isla Berlin rückt das Gebiet zwischen den U-Bahnstationen Heinrich-Heine-Straße und Märkisches Museum in den Fokus. Die von Frauen für Frauen geschaffenen Räumlichkeiten bieten eine spannende Fusion aus Streetwear, einem Premium-Nagelstudio der ganz besonderen Art und einem Ausstellungsraum mit brandneuem DJ-Equipment für Workshops und Veranstaltungen. Den talentierten, mehrsprachigen Nail-Artists ist keine Designidee zu wild und ihr kuratiertes Sortiment mit Marken wie Fila und Daily Paper ist erschwinglich und zeitgemäß. Was Isla aber wirklich von den meisten anderen Geschäften dieser Art unterscheidet, ist der Aspekt, dass man hier einfach wunderbar entspannen kann – ganz ohne den obligatorischen Snobismus! Egal, ob zur Maniküre, einer Runde an den Decks oder auf der Suche nach Deinem nächsten Party-Outfit – ein Besuch endet hier nicht selten mit einem Drink und neuen Freunden. (Text: Camille Darroux / Fotos: Isla Berlin)

Isla Berlin, Inselstr.13, 10179 Berlin-Mitte; Stadtplan
Mo-Sa 10-20h

Camille Darroux ist Digital Consultant, freiberufliche Autorin, DJ und Mitbegründerin der Mimosa Agency. Sie lebt seit 2014 in Berlin, derzeit in Neukölln.

cee_cee_logo
PLANT CIRCLE: SHOP UND NETZWERK FÜR PFLANZENFREUNDE

PLANT CIRCLE: SHOP UND NETZWERK FÜR PFLANZENFREUNDE

Wenn draußen die Blätter fallen, dann muss man sich aufs satte Grün in den eigenen vier Wänden besinnen. Damit der Dschungel im Zuhause auch wirklich üppig bleibt, sorgt ab Oktober ein neuer Online-Shop. Plant Circle besticht mit einem Mix aus Klassikern und Exoten und will uns zu aparteren grünen Mitbewohnern verhelfen. Wie mit der Cousine der allseits beliebten “Monstera delicosa”, der “Monstera adansonii”. Die ist zwar etwas weniger bekannt, aber mindestens genauso Instagram-tauglich. Gründerin von Plant Circle ist Monika Kalinowska. Sie hat nicht nur ein großes botanisches Wissen angesammelt, sondern bringt auch einen Sinn fürs Netzwerken mit – von Workshops namens “How Not To Kill Your Plants“ bis hin zu Plant-Swap-Partys (der nächste findet am 12.11.17 statt, siehe Facebook) führt sie Menschen mit Liebe für Grünes zusammen; in Kürze wird das Angebot außerdem um ein Pflanzen-Abo erweitert. Klick Dich durch das Angebot oder tausch Dich mit anderen Pflanzenfreunden bei einem der vielen Events aus. Oder tummle Dich online in der Berliner Facebook-Gruppe “What’s wrong with my plant? Berlin“. Grüner Daumen hoch, sagen wir. (Text: Devan Grimsrud / Fotos: Plant Circle)

Plant Circle WebseiteFacebook & Instagram

cee_cee_logo
URLAUB FÜR DIE HAUT — HEINRICH BARTH SCHÖNHEITSPRODUKTE

URLAUB FÜR DIE HAUT — HEINRICH BARTH SCHÖNHEITSPRODUKTE

Die Maxime „Weniger ist mehr“ ist oft leichter gesagt als getan – gerade in Sachen Kosmetik. Nicht so für die neue Unisex-Beauty-Marke Heinrich Barth, die durch minimales Design und überschaubare Inhaltsstoffe besticht. Benannt nach dem deutschen Entdecker aus dem 19. Jahrhundert, huldigen die hochwertigen Produkte von Heinrich Barth den schönsten Orten dieser Welt. Zusätzlich zur Basis-Linie – bestehend aus revitalisierenden Cremes, Reinigungs- und Body-Lotions – weckt die “Destinations”-Linie Erinnerungen an das verträumte Mykonos oder das lebhafte Dakar. Mit feinen Extrakten aus Feigen, Oliven, Rosmarin und Wildkräutern fängt der Body Wash das Flair der griechischen Insel perfekt ein und ist der ideale Begleiter für die kalte Jahreszeit. Frei von Parabenen, künstlichen Farbstoffen und tierischen Nebenprodukten hat es uns vor allem die Unisex-Linie angetan – zu guter Letzt auch mit ihrem Versprechen, mit wenig viel zu erreichen! (Text: Devan Grimsrud / Fotos: Heji Shin, Heinrich Barth)

Heinrich Barth Webseite & Instagram

cee_cee_logo