Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
page-template-startpages

Cee Cee ist ein Newsletter

Cee Cee ist ein wöchentlicher Email-Newsletter mit handverlesenen redaktionellen Empfehlungen für Berlin und die Welt. Ab und zu binden wir bezahlte Beiträge ein, welche als Sponsored Posts markiert werden. Melde Dich hier an, um Cee Cee jeden Donnerstag zu erhalten und unsere Tipps schon zu lesen, bevor sie hier veröffentlicht werden. Zusätzliche Tipps findest Du auch auf Facebook und Instagram.

LIVE KUNSTWERKE ENTSTEHEN SEHEN: POP-UP CANVAS BAR IM U-BAHN TUNNEL

LIVE KUNSTWERKE ENTSTEHEN SEHEN: POP-UP CANVAS BAR IM U-BAHN TUNNEL

Die Tunnel unter dem Potsdamer Platz werden an diesem Wochenende (18.-21.10.2018) weit mehr sein als nur Umsteigeorte: Ein stillgelegter Tunnel der U3 wird in ein ganz besonderes kreatives Experimentierfeld verwandelt — ausgewählte Künstler erstellen dabei live vor den Augen der Zuschauer Kunstwerke. Mit dabei sind Mary Lennox und ihre fantastischen floralen Kreationen, das Lettering-Genie Stefan Kunz, die Kalligrafin Sigrid Artmann, Illustrator und Designer Olaf Hajek, das Papierkunstduo Lacy Barry & Cris Wiegandt, aka Crizilla & Delassey, und der Maler Paul Schrader (der am 20.10. um 18h auch einen Keynote Workshop halten wird). Nachdem die Besucher ausreichend Inspiration beim Einblick in das künstlerische Arbeiten gesammelt haben, können sie sich im “Cocktail Finishing” Studio voll und ganz der Kunst des Trinkens widmen. Nach Lust und Laune kann man hier mit Aromen und Farben experimentieren oder dem klassischem Bombay Sapphire Gin and Tonic an der “tonic wall” einen besonderen Pfiff verpassen. Einige wenige glückliche Besucher werden die vor ihren Augen entstandenen Kunstwerke sogar mit nach Hause nehmen dürfen — diese werden nämlich am letzten Tag des Pop-ups verkauft. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: Bombay Sapphire, Mary Lennox)

Canvas Bar by Bombay Sapphire, U3 Bahnhof & Tunnel beim Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin-Tiergarten; Stadtplan
Vom 18.-21.10.2018, Do-Sa 18-02h, So 16-00h. Für Besucher ab 18 Jahren.
Tickets gibt es hier (inklusive zwei Freidrinks)

cee_cee_logo
MADE IN CHINA: IM DIM SUM LAND

MADE IN CHINA: IM DIM SUM LAND

Lust auf Xiao Long Bao, Thunfisch in Szechuanpfeffer-Sauce, Chili Wontons oder Reisnudelklöße mit BBQ-Schweinefleisch? Dann brauchst Du Dich nicht mehr in den Westen der Stadt aufzumachen, um Deinen Dim Sum-Hunger Dim zu stillen. Made in China, das dritte Restaurant von Xiaofen Fan (nach Akemi und Ramen x Ramen) hat im August an der Grenze zwischen Mitte und Prenzlauer Berg eröffnet; die Inhaberin erfüllt sich damit ihren langjährigen Traum nach einem Ort, an dem traditionelle chinesische Küche in ihrer ganzen Vielfalt zelebriert wird. Auf dem umfangreichen Dim Sum-Menü stehen zahlreiche vegetarische Variationen, wie Aubergine mit gedämpften Buns und Basilikum, oder fermentierte Eier mit Seidentofu. Auch verlockend sind die Tagesmenüs und die frischen, hausgemachten Drinks, wie Lychee- oder Jasminlimonade. Am besten Du bringst gleich noch hungrige Begleiter mit. Draußen stehen einige Tische mit Blick auf den unteren Abschnitt der Schönhauser Allee — der perfekte Ort, um einen goldenen Herbstmittag zu verbringen. Alternativ geht es auch gemütlich im Innenraum, wo altes und neues chinesisches Design zu einem gelungenen, farbenfrohen Stilmix verschmelzen. Essen und Atmosphäre bei Made in China sind voller harmonischer Kontraste und hinterlassen ein wohlig warmes Gefühl. (Text & Fotos: Anna Dorothea Ker)

Made in China, Schönhauser Allee 10-11, 10119 Berlin-Prenzlauer Berg; Stadtplan
täglich 12-23h

cee_cee_logo
EIN STUDIO FÜR KREATIVITÄT, CONTENT UND CONNECTIVITY

EIN STUDIO FÜR KREATIVITÄT, CONTENT UND CONNECTIVITY

Hast Du Dich schon mal gefragt, wie es Menschen wie Wana Limar, Ace Tee, Sara Nuru und Gen Sadakane gelingt, ihren großartigen Content zu erstellen — und mit dem Smartphone? Jetzt kannst Du es herausfinden. Vom 19.10.-15.11.2018 bist Du eingeladen im temporären Google Pixel Studio in Mitte vorbeizuschauen; dort kannst Du erfolgreiche Kreative treffen, Dich mit ihnen austauschen und dabei etwas lernen. Neben einem exklusiven Preview der demnächst erscheinenden Pixel 3 und Pixel 3 XL (offizieller Verkaufsstart ist der 2.11.2018), begibst Du Dich beim kostenlosen, abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm — angefangen bei Portraitworkshops und Kochkursen bis hin zu Ausstellungen und Produkteinführungen — in eine umfassende kreative Welt. Eine Welt, die auch bei der Entstehung des Pixel 3 eine wesentliche Rolle gespielt hat. Noch ein kleiner Hinweis: Es dreht sich alles um außergewöhnliche Fotos, die aus der Handfläche geschossen werden. In den nächsten vier Wochen werden wir Dir im Cee Cee Newsletter unsere Favoriten vorstellen. Hier kannst Du Dir in der Zwischenzeit schon ein Preview ansehen. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: Google Pixel)

Google Pixel Studio, Rosenthaler Str.36, 10178 Berlin-Mitte; Stadtplan
19.10.-15.11.2018, Mo-Sa 12-20h, Programm.

cee_cee_logo
JASEMIN UYSAL EMPFIEHLT: VOM EINFACHEN DAS GUTE

JASEMIN UYSAL EMPFIEHLT: VOM EINFACHEN DAS GUTE

Klein aber fein, so könnte man den Lebensmittelladen Vom Einfachen das Gute auch nennen. Der Fokus liegt ganz bewusst in der Qualität, die man in den verschiedenen Produkten – von Fleisch, Käse über Brot und Wein bis hin zu Kaffee und Aufstrichen – schmecken kann. Damit haben sich Manuela Rehn und Jörg Reuter 2013 einen langersehnten Traum erfüllt: Einen Laden, in dem sie gerne selber einkaufen würden. Da gibt es zum Beispiel den seltenen, 24 Monate gereiften Nero di Parma, den in Feigenblättern gewickelten italienischen Pecorino Käse oder auch Bier, produziert von der Kiezbrauerei Flessa Bräu. Ein besonderer Clou der Besitzer sind die “kulinarischen Abende“, an denen sie einmal im Monat auch nach Ladenschluss die Türen für Gäste öffnen, um während einer Verkostung die Produzenten und ihre Geschichten selbst kennenzulernen. Damit aber eine Ware auch in den Regalen des Ladens nähe Weinbergspark stehen darf, besuchen Manuela und Jörg die Höfe und Felder der Produzenten, um sich selbst von gerechter Herstellung und Tierhaltung zu überzeugen. So stehen die Ladenbesitzer hinter jedem ihrer Produkte sowie deren Erzeuger und unterstützen auch die harte Arbeit von jungen Herstellern oder kleinen Betrieben. (Text: Jasemin Uysal / Fotos: Vom Einfachen Das Gute)

Vom Einfachen das Gute, Invalidenstr.155, 10115 Berlin-Mitte; Stadtplan
Di-Sa 10-20h

Jasemin Uysal, noch vor Kurzem Cee Cee-Praktikantin, hat es wieder zurück nach Berlin gezogen. Nun möchte sie neben ihrem Master in Sprachwissenschaften ihre kulinarischen und kulturellen Kenntnisse über die Stadt erweitern.

cee_cee_logo
ZARTE SCHÖNHEITEN AUS PORZELLAN VON YASUHIRO CÚZE

ZARTE SCHÖNHEITEN AUS PORZELLAN VON YASUHIRO CÚZE

Vielleicht hast diese eleganten weißen Porzellan-Kreationen schon auf Märkten wie dem Nowkoelln Flowmarkt gesehen. Oder Du hast eine der fein strukturierten Schalen in Restaurants wie Shiori oder Ernst in den Händen gehalten. Dann weisst Du wie wunderbar sie sich anfühlen. Falls nicht, solltest Du das nachholen. In seinem bescheidenen Atelier in einem Industriegebiet in Britz fertigt der Keramikkünstler Yasuhiro Cúze minimalistische Schalen, Tassen, Vasen und Skulpturen an der Drehscheibe oder einfach per Hand. Viele der Objekte sind durch seine einzigartige Interpretation der traditionellen, japanischen “Tobikanna”-Technik unverkennbar. Dabei werden in Sekundenschnelle mit der Rückseite eines Messers unregelmäßige Muster erzeugt. Wenn Du, wie wir, zu ungeduldig bist, um Yasuhiro auf einem der besagten Wochenendmärkte zu besuchen, kontaktier ihn einfach direkt und vereinbare einen Termin in seinem Studio. Seine Unikate eigenen sich auch wunderbar als Geschenke für gute Freunde – wobei es schwer fällt sie wieder loszulassen, wenn man sie einmal in der Hand hatte… (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: Pamina Aichhorn)

Studio Cúze: Website, Instagram, E-mail

cee_cee_logo