Cee Cee Berlin Cee Cee Creative
Stadtplan
Information
page-template-startpages

Cee Cee ist ein Newsletter

Cee Cee ist ein wöchentlicher Email-Newsletter mit Empfehlungen für das Berliner Stadtleben. Melde Dich hier an, um Cee Cee jeden Donnerstag zu erhalten und unsere Tipps schon zu lesen, bevor sie hier veröffentlicht werden. Zusätzliche Tipps findest Du auch auf auf Facebook und Instagram!

LIQUID GARDEN — GRÜNE SÄFTE FÜR FORTGESCHRITTENE

LIQUID GARDEN — GRÜNE SÄFTE FÜR FORTGESCHRITTENE

Während ich meinen Lieblings-Smoothie mit Wildkräutern und Papaya trinke, erklärt mir Nils Bernau, Inhaber des Cafés und Shops Liquid Garden, dass bei ihm nur Perfektion serviert wird. Daher ist er auch immer selbst im Shop. Ins Glas für den Vor-Ort-Genuss, oder die Flasche für den Smoothie-to-go, kommt bei ihm nur kalt-gepresster Saft in fein abgestimmten Kompositionen, vollgepackt mit Nährstoffen – und, passend zum Namen, natürlich meistens in grün. Am Morgen ist mein Favorit der Kickstarter, u.a. mit Papaya, Wildkräutern, Petersilie und Avocado. Wer eine gesunde Alternative zum Eisladen nebenan (Hokey Pokey) sucht, der bestellt den Dr. Snuggles, ein Frucht-und-Gemüse-Mix mit rohem Kakao, Kokos und Basilikum. Rohkost-Salate und weitere Leckereien gibt es auch. Dafür lohnt sich ein Ausflüg in diesen urbanen, grünen Garten. (Text: Dahlia Stone / Mariana Zenteno)

Liquid Garden, Stargarder Str.72, 10437 Berlin-Prenzlauerberg; Stadtplan
Mo-Fri 8-18h; Sun 12-18h

cee_cee_logo
NACH KÖNIGSWALDE ZUM BADEN: AN DEN SACROWER SEE

NACH KÖNIGSWALDE ZUM BADEN: AN DEN SACROWER SEE

An Sommertagen – auch wenn es die letzten sind – fahren wir gerne an den Sacrower See. Die idyllische Kulisse aus dichtem Wald, unzähligen Seerosen und türkisfarbenem, klarem Wasser machen den Ausflug und Sprung ins kühle Nass unvergesslich. Der See liegt an der Stadtgrenze zwischen Berlin und Potsdam und ist umgeben vom “Königswald”, einem wunderschönen Naturschutzgebiet. Erreichbar ist das Seeufer nur zu Fuß und über zwei Badestellen; um den See führt ein Wanderweg. Die bekannte Badestelle liegt am nördlichen Seeufer: Wer hier ankommt, wird nicht nur von einer schönen Liegewiese begrüßt, sondern auch von Sonnenschirmen und Badehosen sowie Eis, Pommes und Alsterwasser – den Klassikern für einen Tag am See. Die zweite Badestelle liegt am Ostufer. Unser Tipp: Sie ist über einen kleinen Waldpfad zu erreichen. Wer diese Badestelle findet, wird nie wieder an einen anderen See fahren wollen. (Text: Milena Kalojanov / Photos: Peter Gäbelein)

Sacrower See, 14469 Potsdam; Stadtplan
Mit Bus 638 ab Berlin-Spandau oder Potsdam Hauptbahnhof bis F.-Günther-Park; von dort zur nördlichen Badestelle: 15 Minuten zu Fuß
cee_cee_logo
HOLGER SCHWARZ EMPFIEHLT: INDUSTRY STANDARD

HOLGER SCHWARZ EMPFIEHLT: INDUSTRY STANDARD

Als das Restaurant-Team zur Naturwein-Probe in meine Weinhandlung kam, spürte ich förmlich die Begeisterung und Leidenschaft für gute Produkte und echten Geschmack. Einige Wochen später, Ende Januar 2015, wurde das Industry Standard in der Sonnenallee eröffnet. Am Eingang befindet sich die große, offene Küche, viel Arbeitsfläche und Regale mit hohen Einweckgläsern: eingelegte Salz-Dillgurken (die besten meines Lebens), kleine Pilze (hocharomatisch), Rotkraut (würzig, mit Biss) und alles, was den Köchen gerade so in den Sinn kommt. Verantwortlich in der Küche ist Ramses Mannek aus Mexiko, der in den besten Küchen Norwegens gearbeitet hat sowie der Kanadier Jean Philippe Quentin, mit Erfahrung aus Paris und der Berliner Cordobar. Barkeeper Gordon kommt aus Irland und setzt die Kräuteressenzen für seine außergewöhnlichen Drinks (“Mia Farrow”!) selbst an. Eine bunt gemischte Truppe also, mit einem gemeinsamen Ziel: authentischen Geschmack aus besten Produkten. Das Angebot wechselt nach Marktlage, z.B. Auster Mexikaner (feuriger Shot, superfrische Auster), Beef Tartar “Industry Style” (cremig und vielschichtig), Lamm BBQ mit Blumenkohl (aufregende Kombination). Dazu natürlich gut ausgesuchte Naturweine. Spannender Laden einer neuen Berliner Gastro-Generation. Hingehen! (Text: Holger Schwarz)

Industry Standard, Sonnenallee 83, 12045 Berlin-Neukölln; Stadtplan
Mi-So 18-2h

Holger Schwarz ist Inhaber der Weinhandlung Viniculture am Charlottenburger Savignyplatz. Er hat sich auf biodynamische Weine und Vins naturels spezialisiert, stammt aus der Pfalz und lebt seit fast 20 Jahren in Berlin.

cee_cee_logo
CITY OF SOUND: SHOWCASE & KONZERT IM HAUBENTAUCHER

CITY OF SOUND: SHOWCASE & KONZERT IM HAUBENTAUCHER

Wenn Du noch einmal am Pool liegen willst, bevor sich der Sommer offiziell verabschiedet, solltest Du Dir den 10.9.2015 im Kalender markieren und im Haubentaucher vorbeischauen. Für den passenden Soundtrack sorgen smart und JBL mit der Berliner Ausgabe der Reihe City of Sound. Die Automarke hat sich mit dem Audio-Spezialisten zusammengetan und präsentiert in den neuen smart Modellen den besten Sound für die Stadt. Am frühen Abend gibt es in Kooperation mit FluxFM einen Band-Contest mit Le Very, Noah Slee & The King Stones – dem Gewinner winkt ein Gig auf dem Lollapalooza Festival. Später übernimmt dann Claptone, um das Publikum vom Pool auf die Tanzfläche zu locken. Falls die Sonne wider Erwarten doch nicht scheint, findet das Event indoor statt. Wer sich für diese Veranstaltung schon vorab musikalisch in Stimmung bringen will, sollte eine Email an win@ceecee.ccschreiben – die ersten fünf Einsender bekommen zwei Karten für ein exklusives Showcase auf der Dachterrasse von FluxFM am 3.9.2015, wo die Acts des Band-Contests sich schon mal warmspielen. (Text: Massimo Hartmann / Foto: Ariya Behjat (oben) Haubentaucher (unten))

Haubentaucher, Revaler Str.99, 10245 Berlin-Friedrichshain; Stadtplan
Do 10.9.2015, 15-1h

cee_cee_logo
EIN WOCHENENDE VOLLER IDEEN: DAS FORECAST FORUM IM HKW

EIN WOCHENENDE VOLLER IDEEN: DAS FORECAST FORUM IM HKW

Untersuchungen zur psychologischen und physiologischen Wahrnehmung beim Träumen treffen auf Experimente mit fotografischen Techniken für eine spezielle Abbildung der Alpen. Darstellungen des Erdbebenrisikos in Istanbul treffen auf Musik junger Palästinenser aus der Nähe der Green Line. Diese und 26 weitere Projekte internationaler Talente begegnen sich am Wochenende im Haus der Kulturen der Welt (HKW), um einen Raum für aktuelle Fragen und Ideen entstehen zu lassen. Es gibt Musik, Filme, Installationen, Vorträge und Gespräche. Begleitet wird das dreitägige Programm mit Präsentationen von einem Expertenteam aus Design bis Wissenschaft, unter ihnen Architekt Jürgen Mayer H. und Fotograf Bas Princen. Inspiration und interessanten interdisziplinären Input garantiert. (Text: Mira Starke / Foto: Mathias Völzke (oben), Maxie Fischer (rechts))

HKW, John-Foster-Dulles-Allee, 10557, Berlin-Tiergarten;Stadtplan

28.8.-30.8.2015; Facebook-Event
Freier Eintritt beim Eröffnungs-Event Freitagabend

cee_cee_logo