BLUTMOND — DIE NACHT DER TOTALEN MONDFINSTERNIS

BLUTMOND — DIE NACHT DER TOTALEN MONDFINSTERNIS

Einen Platz am Abendhorizont, bitte! In der Nacht von Montag auf Dienstag ist Totale Mondfinsternis. Die gibt es nicht oft – vor allem, wenn sie mit einem “Super-Vollmond” zusammenfällt – das wiederum heißt so viel wie: Der Mond steht in seiner Umlaufbahn zurzeit besonders erdnah. Zu sehen gibt es dann (sofern das Wetter mitspielt) einen rötlichen Kreis um den Mond, weshalb man ihn auch  Blutmond nennt. Der Grund für diese Erscheinung: Sonne, Mond und Erde stehen in einer geraden Linie. In der Astronomie nennt man dieses Ereignis Syzygie, ein Wort mit griechisch-lateinischen Wurzeln, das “Zusammenfügung” bedeutet. Wir nehmen dies zum Anlass, uns mit anderen Menschen an einem Ort “zusammenzufügen” und das Naturschauspiel gemeinsam zu beobachten. Am besten natürlich auf dem Teufelsberg oder, wem das zu weit ist, auf dem schönen Parkdeck namens Klunkerkranich, denn das hat bis Ende September 2015 noch bis 1 Uhr nachts geöffnet. (Text: Isabelle Kagelius)

Berlin: 28.9.15, 00.15-1.30h; Facebook event

cee_cee_logo