Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
archive temp
loop temp
JAMES TURRELL: AN DIE GRENZEN DER WAHRNEHMUNG UND ZURÜCK

JAMES TURRELL: AN DIE GRENZEN DER WAHRNEHMUNG UND ZURÜCK

Genug auf Deinen Computerbildschirm gestarrt? Lust auf eine tiefgründigere visuelle Erfahrung? Dann schau im Jüdischen Museum Berlin vorbei: James Turrell zeigt hier (bis zum 30.9.2018) “Aural“. Die Arbeit stammt aus seiner Werkserie “Ganzfeld Pieces” und wurde dem Museum vom Sammler-Ehepaar Dieter und Si Rosenkranz geschenkt. Der Künstler hat damit eine immersive Installation geschaffen, in der Licht, Raum und langsame Farbwechsel miteinander verschmelzen; dem Betrachter wird dabei jegliches Bezugssystem genommen. Das ist zunächst verwirrend, die Augen gewöhnen sich erst nach einer Weile daran. Lass Dir Zeit und Du wirst für die Geduld belohnt. Es erwartet Dich eine sinnliche Entdeckungsreise, wenn Blau ganz langsam in kühles Zartlila, kräftiges Pink und glühendes Weiß zerfließt. Turrell selbst sagt über seine Arbeit: “Ohne Objekt, ohne Bild und ohne Fokus, was siehst Du dann? Du betrachtest Dich selbst als Betrachter. Mir ist es wichtig, eine Erfahrung stummer Gedanken zu schaffen.” Eine Installation – perfekt um deine müden Augen mit neuen Sinneseindrücken zu verwöhnen. (Text: Anna Dorothea Ker / Kunstwerk: James Turrell (c) Jüdisches Museum / Foto: Florian Holzherr)

Jüdisches Museum Berlin, Lindenstr.9-14, 10969 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
James Turrell: Ganzfeld “Aural“, bis 30.9.2018

cee_cee_logo
LOUISIANA: ZEITGENÖSSISCHE KUNST AN DER DÄNISCHEN KÜSTE

LOUISIANA: ZEITGENÖSSISCHE KUNST AN DER DÄNISCHEN KÜSTE

In Kopenhagen gibt es unzählige Galerien, aber nur eine von ihnen schafft den Spagat zwischen Natur, Architektur und Kunst. Das Louisiana Museum of Modern Art befindet sich 35 km nördlich von Kopenhagen und genießt einen ausgezeichneten Ruf: sowohl für seine exzellente, internationale Sammlung als auch das traumhafte Gelände. Die symbolträchtigen Gebäude sind Meisterwerke der Moderne, deren bodentiefe Fenster das edle Interieur mit dem grünen Außenbereich verschmelzen lassen. Draußen befindet sich der Skulpturengarten, in dem 60 Objekte am Rande von kurvigen Pfaden und in überwucherten Nischen ihren Platz gefunden haben; mal gut sichtbar, dann wieder in der beruhigenden Umgebung versteckt. Hier finden neben den Ausstellungen das ganze Jahr über Veranstaltungen statt, darunter klassische Konzerte im Skulpturengarten, Kunstworkshops, Lesungen und literarische Abende. Bevor Du zurück in die Stadt fährst, schau doch noch im Museumsshop vorbei: Hier gibt es skandinavisches Design in allen Variationen – Keramik, Glaswaren und dänische Möbel, Handtaschen und Drucke der aktuellen Ausstellungen. Züge der Dänischen Staatsbahn (DSB) fahren alle 20 Minuten vom Kopenhagener Hauptbahnhof. Die Fahrt von Kopenhagen zum Bahnhof Humlebæk dauert 35 Minuten, von hier aus sind es fußläufig zehn Minuten zum Museum. (Text: Victoria Pease / Werke: Alexander Calder, Alberto Giacometti, Yayoi Kusama, Jean Arp / Fotos: Louisiana MOMA)

Louisiana Museum of Modern Art, Gl Strandvej 13, 3050 Humlebæk; Stadtplan
Di-Fr 11-22h, Sa-So 11-18h

cee_cee_logo
10 JAHRE JUNG + ARTIG: FEIERN IN DER BERLINISCHEN GALERIE

10 JAHRE JUNG + ARTIG: FEIERN IN DER BERLINISCHEN GALERIE

Du bist ein Liebhaber der schönen Künste und bereit für das nächste Intermezzo? Gut so! Denn am nächsten Donnerstag (5.7.2018) feiert die Berlinische Galerie das zehnjährige Bestehen von Jung + Artig, Berlins größtem Netzwerk (über 130 Mitglieder) junger (unter 30 Jahre) Kunstbegeisterter. Wenn Du Teil davon bist, kannst Du Dich über geführte Museums- und Galerietouren freuen und Einblicke in Privatsammlungen, Kunstmessen, exklusive Previews und Atelierbesuche genießen. Das zehnjährige Bestehen von Jung + Artig wird mit einer Sonderausgabe von Art After Work gebührend gefeiert: “All You Need is Art” wird das Museum mit besonderen Veranstaltungen bespielen, darunter ein Künstlergespräch zwischen der Fotografin Loredana Nemes und Kurator der Ausstellung “Gier Angst Liebe“, Ulrich Domröse. Drinks und Musik warten auf der Terrasse. Klingt verlockend? Dann schick’ eine Email mit dem Betreff #jungundartig an foerderverein@berlinischegalerie.de. Es gibt 2 x 2 Freikarten zu gewinnen, der Dank dafür geht an mc-quadrat. Und damit nicht genug: Jung + Artig möchte Dich gerne länger als eine Nacht bei sich haben. Daher wartet auch eine einjährige Mitgliedschaft für 18-30-Jährige. Sende uns einfach Deinen Vor- und Zunamen und Dein Geburtsdatum an: win@ceecee.cc. Vielleicht hast Du ja Glück… (Text: Anna Dorothea Ker / Werks: Loredena Nemes, Christine Streuli / Fotos im Uhrzeigersinn: Loredena Nemes, Nina Straußgütl, Harry Schnitger)

Berlinische Galerie, Alte Jakobstr.124-128, 10969 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan
Art After Work, 5.7.2018, 18-22h; Facebook EventTickets

cee_cee_logo
ELEKTROCOUTURE: YOU CREATE, WE KNIT — IM BIKINI BERLIN

ELEKTROCOUTURE: YOU CREATE, WE KNIT — IM BIKINI BERLIN

Du hast keine Lust, Massenware zu tragen? Im Bikini Berlinkannst Du ein unverwechselbares Accessoire gestalten. Während der Fashion Week (5.-7.7.2018) richtet das Berliner Fashion-Tech Label ElektroCouture eine Strickwerkstatt im Atrium des Bikini-Hauses ein. Keine Sorge, Du musst weder Handarbeit leisten noch anderweitige Kenntnisse für Textilarbeit mitbringen. In der Werkstatt kreierst Du an einem digitalen Arbeitsplatz Dein ganz individuelles Design oder wählst aus bereits vorhandenen Mustern aus. Daraus wird dann ein Strickschal aus feinster Merino-Wolle produziert. Das Ergebnis: Ein Einzelstück ganz nach Deinen persönlichen Vorlieben – neidische Blicke von Fast Fashion-Anhängern inklusive. Der Schal wird Dir dann übrigens innerhalb von wenigen Wochen nach deiner Kreation zugesendet. Der Winter kann kommen. (Text: Lisa Staub / Fotos: Bikini Berlin)

Bikini Berlin, Budapester Str.38-50, 10787 Berlin-Charlottenburg; Stadtplan.
The Studio by ElektroCouture. Do 5.7 bis. Samstag 7.7.2018
Jeder Schal hat eine Größe von 230 x 25 cm; Einzelpreis 99€.

cee_cee_logo
FOTOGRAFIE IM FILM: OPEN-AIR-REIHE IN VERTRÄUMTER KULISSE

FOTOGRAFIE IM FILM: OPEN-AIR-REIHE IN VERTRÄUMTER KULISSE

Fotografie trifft Film. Wenn das keine gute Gelegenheit ist, die Nacht im Freien zu verbringen. In Kooperation mit dem Fotofestival European Month of Photography präsentiert das Fachmagazin Museums Journal eine Filmreihe, bei der Kulturinteressierte unter freiem Himmel auf ihre Kosten kommen. Zwischen Juli und August 2018 verwandelt sich der Garten des Barockpalais Podewil jeden Mittwoch in eine verträumte Open-Air-Kulisse, die sich insgesamt neun Werken mit dem Thema Fotografie im Film widmet, darunter das Werk “Das Salz der Erde” von Wim Wenders über Sebastião Salgado, der Dokumenarfilm “Finding Vivian Maier” und ein filmisches Werk über die Fotografen Bernd und Hilla Becher. (Text: Lisa Staub / Werks: Vivian Maier/John Maloof and Charlie Siskel, Sebastião Salgado/Wim Wenders / Foto Podewil garten: Christoph Tempel)

Garten des Podewil, Klosterstr.68, 10179 Berlin-Mitte, Stadtplan.
Fotografie im Film. Open-Air-Filmreihe jeden Mittwoch vom 4.7. bis 22.8.2018, Filmbeginn 21h, Einlass ab 20h

cee_cee_logo